Newsticker Odenwald-Tauber

AdUnit Billboard

Region Main-Tauber

Patrick Megerles vorbildlicher Einsatz

Assamstadt: Stiller Held, der tatkräftig anpackt

Zahlreiche „Elektroseelsorger“ ebnen den Flutopfern im Ahrtal Schritt für Schritt den Weg zurück in die Normalität. Tatkräftig mit angepackt hat auch Elektrotechnik-Ingenieur Patrick Megerle, tätig bei der Firma Ansmann in ...

Veröffentlicht
Von 
Klaus T. Mende
Mehr erfahren
1. Block für Werbung geeignet
Arbeitskreis Inklusion

Lauda-Königshofen: Arbeitskreis Inklusion will vorausschauende Planung

Die Stadt Lauda-Königshofen hat im letzten Jahr einen Arbeitskreis Inklusion  ins Leben gerufen. Es gibt noch viel zu tun.

Veröffentlicht
Von
Diana Seufert
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos2
Offizielle Übergabe

Jetzt wieder freie Fahrt durch Schönfeld

Der Vollausbau der Kleinrinderfelder Straße dauerte 1,5 Jahre und kostete 3,1 Millionen Euro. Nebenbei entstand durch den Abriss der alten Laderampe eine kleine Grünanlage Schönfeld. Endlich können die Schönfelder wieder ihre ...

Veröffentlicht
Von
Matthias Ernst
Mehr erfahren
AdUnit Native_1
Projekt „FC Frankonia macht Eubi fit für die Zukunft“

Sportangebot für die Gesamtgemeinde Eubigheim für einen enkeltauglichen Lebensstil

Die Bevölkerung zu enkeltauglichen Lebensstilen inspirieren ist eines der Ziele, das sich die WMS Wolfgang-und-Margot-Schneider-Stiftung auf die Fahne geschrieben hat. Das Projekt „FC Frankonia macht Eubi fit für die Zukunft“ ...

Veröffentlicht
Von
Elisabeth Englert
Mehr erfahren
Bilanz

Nur 185 Schiffe gingen in Wertheim vor Anker

Weniger Touristen, weniger Stadtführungen, wegfallende Provisionserlöse – und auf der anderen Seite Kurzarbeit – die Tourismusgeseelschaft Wertheim stand auch in diesem Jahr vor einigen Herausforderungen. Wertheim. Während ...

Veröffentlicht
Von
Heike Barowski
Mehr erfahren
Straßenbeleuchtung

Reparatur und Wartung kosten Zeit

Rund 5600 Leuchten sorgen in Wertheim, Kreuzwertheim und Freudenberg für die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Um die Verbrauchs- und Wartungskosten möglichst niedrig zu halten und gleichzeitig eine optimale Beleuchtung zu ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Volkshochschule Bad Mergentheim

Neue VHS-Kursangebote – teils online, teils in Präsenz

An der Volkshochschule starten in den nächsten Wochen eine Reihe interessanter Kurse. Hier einen kurzen Überblick. Dabei widmet sich der Vortragsabend „Schule in Zeiten von Corona“, einem aktuellen Thema. Dr. Katharina Werner ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
„Taubertalhalle” vor der Fertigstellung

Elpersheim: Erste Termine sind bereits gebucht

Neue Möglichkeiten für Versammlungen, Schulsport und Vereinsleben

Veröffentlicht
Von
Michael Weber-Schwarz
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos3
Servicebereich (ID 127) für Werbung geeignet
Jetzt mitmachen & gewinnen!

Adventskalender Jeden Tag ein neuer Gewinn

Finden Sie heraus, was sich hinter den Türchen verbirgt!

AdUnit HalfpageAd

Meistgelesene Artikel

  1. Tauberbischofsheim: Metzgerei Hofmann schließt

    Das Aus gilt nicht nur für die Metzgerei in der unteren Fußgängerzone, sondern auch für die Filiale im E-Center Dürr. Seit 22 Jahren hatten die Hofmanns dort ihr zweites Standbein. Außerdem wird die Familie auch ihren Partyservice und die

    Veröffentlicht
    Von
    Sabine Holroyd
    Mehr erfahren
  2. Kreis richtet Impfstützpunkt in der Tauber-Franken-Halle Königshofen ein

    Main-Tauber-Kreis. Dass es in Tauberbischofsheim, Wertheim und Bad Mergentheim neue Impfstandorte geben wird, haben die FN bereits berichtet. Nun kommt eine weitere wichtige Säule hinzu. Das Landratsamt will in der Tauber-Franken-Halle in

    Veröffentlicht
    Von
    lra/gf
    Mehr erfahren
  3. Lauda: Einkaufspark Tauberbrücke kann kommen

    Mit dem künftigen „Einkaufspark Tauberbrücke“ wäre Siegfried Neumann sicherlich nicht ganz zufrieden, aber doch einverstanden gewesen. An seinem Tisch des Gemeinderats brannte am Montag eine Kerze zur Erinnerung an den langjährigen und erfahrenen

    Veröffentlicht
    Von
    Diana Seufert
    Mehr erfahren
  4. Junge Frau lebensgefährlich verletzt

    Eine Radfahrerin wurde am Dienstag bei einem Unfall in Tauberbischofsheim lebensgefährlich verletzt.

    Veröffentlicht
    Von
    sk
    Mehr erfahren
  5. Tauberbischofsheim: Gerüstbaum berührt die Herzen

    27 Meter hoch ist der „Baum“ diesmal und noch „kräftiger“ als in den elf Jahren zuvor. Fast zwei Tage arbeiteten fünf Spezialisten des Unternehmens an dem außergewöhnlichen Werk. Meter für Meter bauten sie das spezielle Allround-Gerüst

    Veröffentlicht
    Von
    Sabine Holroyd
    Mehr erfahren

Arbeiten, Leben und Genießen in der Region der Weltmarktführer

Thema : „Zukunft Karriere”: Die digitalen Jobmessen der FN

  • Mehrere Vorträge geplant „Zukunft Karriere Starter”: Das erwartet die Teilnehmer der Ausbildungsmesse

    Die digitale Ausbildungsmesse der Fränkischen Nachrichten findet am 22. Oktober statt. Den Schülern wird dabei ein buntes Rahmenprogramm mit drei Vorträgen zu unterschiedlichen Themen geboten.

    Mehr erfahren
  • Fechterin Anne Sauer spricht über Leistungssport und Instagram Fechterin Anne Sauer spricht auf „Zukunft Karriere” über Instagram

    Florettfechterin Anne Sauer hält bei der digitalen Ausbildungsmesse der Fränkischen Nachrichten einen Vortrag zum Thema „Leistungssport und Instagram – Wie ich Instagram dafür nutze, meiner Sportart mehr Aufmerksamkeit zu schenken“.

    Mehr erfahren
  • Digitale Ausbildungsmesse Zukunft Karriere: Gegenseitig liken und „Match“ generieren

    Die digitale Ausbildungsmesse „Zukunft Karriere Starter“ findet am 22. Oktober statt. Schon jetzt können Schüler und Unternehmen ein Profil erstellen und einen Gesprächstermin ausmachen.

    Mehr erfahren
2. Block für Werbung geeignet (2. echter Block 10014/786)

Main-Tauber-Kreis

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderungen

Gleichberechtigung am Arbeitsplatz: Carolin Mischke fordert mehr Offenheit für Bewerber mit Behinderung

Odenwald-Tauber: Als Blinde plädiert Carolin Mischke für mehr Offenheit der Arbeitgeber gegenüber Stellensuchenden mit Handicaps

Veröffentlicht
Von 
Heike von Brandenstein
Mehr erfahren
Investition

667 000 Euro zusätzlich für den Neubau

Baukosten verteuern sich in der Regel. Das kennen die Kreisräte schon und beschlossen deshalb bei ihrer Sitzung am Mittwoch die Kostensteigerung in Höhe von rund 677 000 Euro ohne Diskussion einstimmig. Main-Tauber-Kreis. Mit ...

Veröffentlicht
Von
Heike von Brandenstein
Mehr erfahren
Umwelt

Aktivitäten der Klimaschutz-Leuchtturmprojekte vorgestellt

Der Lenkungskreis Klimaschutz Main-Tauber hat vor kurzem getagt, um die Aktivitäten zu den Leuchtturmprojekten Solarinitiative, Energieeffizienz und E-Mobilität aus dem Klimaschutzkonzept des Landkreises zu präsentieren. Landrat ...

Veröffentlicht
Von
lra
Mehr erfahren
Wirtschaft

„Zahl der Bauarbeiter wird steigen“

Der Bau bleibt krisenfest – und wird zusätzliche Manpower brauchen: „Die Zahl der Bauarbeiter im Main-Tauber-Kreis wird steigen. Denn mit den heute rund 1630 Baubeschäftigten ist das, was die Ampel-Koalition vorhat, nicht zu ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Landrat legt sich nicht fest

Wertheim muss weiter auf Impfstützpunkt warten

Der Startzeitpunkt für das zusätzliche Impfangebot in Wertheim steht immer noch nicht fest.

Veröffentlicht
Von
Gerd Weimer
Mehr erfahren
Falsche Polizisten am Telefon

Betrüger treiben ihr Unwesen

Aktuell versuchen Betrüger erneut telefonisch das Vertrauen älterer Menschen aus Tauberbischofsheim und Lauda-Königshofen zu gewinnen und durch Vortragen einer Lügengeschichte zur Herausgabe persönlicher Daten und Informationen ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Weitere Berichte

Schwerpunkt Bundestagswahl 2021

Alles zum Thema

Schwerpunkt Landtagswahl Baden-Württemberg

Alles zum Thema

Landtagswahl 14. März 2021

Landtagswahl 2021
AdUnit Rectangle_1
3. Block für Werbung geeignet (4. echter Block 10014/777)

Tauberbischofsheim - Königheim - Werbach

Geschäftswelt

Tauberbischofsheim: Metzgerei Hofmann schließt

Eigentlich hätte die Metzgerei Hofmann Grund zum Feiern. 70 Jahre gibt es sie nun schon in Tauberbischofsheim. Doch der alteingesessene Familienbetrieb wird zum Ende des Monats schließen.

Veröffentlicht
Von 
Sabine Holroyd
Mehr erfahren
Umwelt

Aktivitäten der Klimaschutz-Leuchtturmprojekte vorgestellt

Der Lenkungskreis Klimaschutz Main-Tauber hat vor kurzem getagt, um die Aktivitäten zu den Leuchtturmprojekten Solarinitiative, Energieeffizienz und E-Mobilität aus dem Klimaschutzkonzept des Landkreises zu präsentieren. Landrat ...

Veröffentlicht
Von
lra
Mehr erfahren
Falsche Polizisten am Telefon

Betrüger treiben ihr Unwesen

Aktuell versuchen Betrüger erneut telefonisch das Vertrauen älterer Menschen aus Tauberbischofsheim und Lauda-Königshofen zu gewinnen und durch Vortragen einer Lügengeschichte zur Herausgabe persönlicher Daten und Informationen ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Links

Hier finden Sie alle Berichte aus Tauberbischofsheim, Königheim und Werbach:

AdUnit Rectangle_2
4. Block für Werbung geeignet (5. echter Block 10014/779)

Lauda-Königshofen

Stadtwerke Lauda-Königshofen

Trinkwasser ohne Beanstandung

Regelmäßige Untersuchungen des Trinkwassers gewährleisten die Unbedenklichkeit. Lauda-Königshofen. Die Stadtwerke Lauda-Königshofen geben die Trinkwasserwerte für das laufende Jahr bekannt. In der Übersicht sind die Werte der ...

Veröffentlicht
Von 
stv
Mehr erfahren
Jubiläum

Mit Organisationsgeschick und Weitsicht agiert

Seinen 80. Geburtstag kann an diesem Freitag Karl Wegert aus Königshofen feiern. Der Jubilar ist vor allem als langjähriger Unternehmer, Organisationsleiter der Agima und Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung bekannt. Karl ...

Veröffentlicht
Von
Peter D. Wagner
Mehr erfahren
Förderverein des SV

Spitze im Amt bestätigt

Der Förderverein des SV Königshofen bleibt auch weiterhin in bewährten Händen um den Präsidenten Jörg Aeckerle. In einer harmonisch verlaufenden Jahreshauptversammlung wurden wieder alle Posten besetzt. Im Jahresbericht ...

Veröffentlicht
Von
a.i.
Mehr erfahren

Links

Hier finden Sie alle Berichte aus Lauda-Königshofen:

AdUnit Rectangle_3
5. Block für Werbung geeignet (6. echter Block 10014/780)

Großrinderfeld - Grünsfeld - Wittighausen

Gemeinderat

Großrinderfeld: Solarpark kann nun endlich kommen

Der Großrinderfelder Gemeinderat genehmigte in seiner Sitzung am Dienstag erneut den Bebauungsplan „Solar Nöllenhöhe“nach der Behebung eines Formfehlers.

Veröffentlicht
Von 
Matthias Ernst
Mehr erfahren
Klaus Kirchner ist gestorben

Beliebter Lehrer und Galerist

Klaus Kirchner ist kurz nach seinem 66. Geburtstag überraschend gestorben. Die Trauer um den Pädagogen, Galeristen, Künstler und Musiker ist groß. 31 Jahre lang war er bis zu seiner Pensionierung 2019 als Lehrer an der ...

Veröffentlicht
Von
sk
Mehr erfahren
Katholischer Kirchenchor

Ruth Haun seit 70 Jahren im Dienst der Musica sacra

Sie stellen sich in den Dienst der Musica sacra und erheben ihre Stimme zur größeren Ehre Gottes. Und das auch noch seit vielen Jahren. Etliche Mitglieder des Katholischen Kirchenchores erhielten jetzt die verdiente Auszeichnung. ...

Veröffentlicht
Von
feu
Mehr erfahren

Links

Hier finden Sie alle Berichte aus Großrinderfeld, Grünsfeld und Wittighausen:

6. Block für Werbung geeignet (7. echter Block 10014/781)

Ahorn - Assamstadt - Boxberg

Freiwillige Feuerwehr

Gewappnet für anstehende Aufgaben

Gut gerüstet blicken die Freiwilligen Feuerwehren Boxberg und Ahorn in die Zukunft. Dies zeigte sich beim Appell zum Abschluss des zweiten Truppmannlehrganges am Feuerwehrgerätehaus in Schweigern. Boxberg/Ahorn. Nachdem bereits ...

Veröffentlicht
Von 
Heinz Weber
Mehr erfahren
Bundesweiter Vorlesetag

Win-Win-Situation für alle Beteiligten

Für den bundesweiten Vorlesetag wurde Boxbergs Bürgermeisterin Heidrun Beck als Patin gewonnen. Sie besuchte Kinder, Lesepatinnen und Lehrkräfte im Dorfgemeinschaftshaus Kupprichhausen und las – passend zum Motto „Freundschaft“ – ...

Veröffentlicht
Von
pm
Mehr erfahren
Systemair

Systemair sorgt bei der Expo für frische Luft

Die Weltausstellung Expo 2020 hat ihre Tore in Dubai geöffnet. Die Systemair Gruppe ist dort nicht nur offizieller Sponsor des schwedischen Pavillons, sondern sorgt für frische Luft und bestes Klima in den Räumlichkeiten. Ein ...

Veröffentlicht
Von
pm
Mehr erfahren

Links

Hier finden Sie alle Berichte aus Ahorn, Assamstadt und Boxberg:

Thema : Windkraft in Odenwald-Tauber

  • Wertheim Norweger kaufen Teile des Windparks in Höhefeld

    Kurz vor den geplanten Info-Veranstaltungen wegen des Windparks bei Höhefeld stoppt die Stadt den Dialogprozess. Weil ein norwegisches Staatsunternehmen Anteile erworben hat, werden die Karten neu gemischt.

    Mehr erfahren
  • Wertheim Neue Windanlagen bereiten Höhefeldern Sorgen

    In der Reihe „Rathaus vor Ort“ besuchte Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez am Donnerstag Höhefeld. Neben einem Rundgang durch das Dorf (siehe weiteren Bericht) zählte auch eine Bürgerversammlung und ein Statement des Stadtoberhaupts dazu. Höhefeld. Im ersten Teil der Bürgerversammlung im Bürgerhaus in Höhefeld griff Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez Informationen und weiter gehende Gedanken zu diversen Themen auf, die mit der Ortschaft zu tun haben. {element} Herrera Torrez skizzierte zu Beginn grob den Inhalt der unmittelbar vorangegangenen Besprechung mit dem Ortschaftsrat. Inhalt des Gesprächs: „Was können wir verbessern?“. Dabei habe er gemerkt, dass Ortsvorsteher Christian Stemmler und die Ortschaftsräte mächtig Dampf machen würden. So sei das eigene Ortsblättle eine gute Idee. In Höhefeld, so Herrera Torrez, sei das Thema Ehrenamt stabil, funktioniere gut. Die nächste städtische Ehrenamtsveranstaltung werde in Höhefeld stattfinden. Ein zweites großes ehrenamtliches Event in Höhefeld werde die Fußball-Stadtmeisterschaft 2022 sein. 15 000 Euro für Höhefeld Der Oberbürgermeister ging auch auf das vieldiskutierte Thema Windkraft ein. Auf Höhefelder Gemarkung sollen die 14 bestehenden Windräder durch bis zu sieben neue Windkraftanlagen ersetzt werden. Dies führe auch zu einer Erhöhung der Einnahmen für Wertheim, gerechnet werde mit 2,8 bis 4,2 Millionen Euro mehr, auf 20 Jahre verteilt. Daraus werde klar, der Stadt gehe es nicht ums Geld. Doch die Stadt habe nur begrenzte Einflussmöglichkeiten, denn die Fläche sei im Windvorranggebiet,die Genehmigung erteile das Landratsamt. Auch wies das Stadtoberhaupt drauf hin, dass die von der Windkraft betroffenen Gemeinden 0,2 Cent pro Kilowattstunde erhalten. Das ergebe pro Ortschaft 15 000 Euro pro Jahr. Er könne sich sehr gut vorstellen, dass dieses Geld an die Ortschaften gehe. Bei der Umgestaltung des alten Sportplatzes in Höhefeld sei der Betrag sicherlich gut eingesetzt. Der Verwaltungschef sprach auch an,dass es durch bei einer Höhe von 250 Metern mögliche Folgewirkungen geben könne. Vorgaben müssten eingehalten werden. Es sei Aufgabe auch der Stadtverwaltung, für Transparenz zu sorgen. Am 18. Oktober werde der Gemeinderat den weiteren Fahrplan beschließen und es soll eine weitere Veranstaltung vor Ort geben, bei der die Firma sich vorstelle. Der Oberbürgermeister unterstrich, dass eine Energiewende notwendig ist. Der Grundsatz sei, Windkraft nicht generell abzulehnen. Doch es müsse transparente Informationen geben und die Belastungen so gering wie möglich zu halten. In Sachen Internet und dessen Geschwindigkeit habe sich in Höhefeld einiges getan, es gebe einige wenige Haushalte mit schlechter Verbindung und die bisherige Geschwindigkeit sei nicht der Weisheit letzter Schluss. Stadt und Landkreis seien mit BBV eine Kooperationsvereinbarung eingegangen für die Glasfaseranschlüsse. 20 Prozent Interesse im Main-Tauber-Kreis müssten erreicht werden, dann komme Glasfaser in jedes Haus. {furtherread} Der Oberbürgermeister ging auf die Situation von Schulen in Wertheim und die Wohnbebauung ein. In Höhefeld sei das Neubaugebiet in kurzer Zeit voll gewesen, was die Frage aufwerfe, wie es weiter gehe, um neuen Wohnraum zu schaffen. Es gebe eine Analyse für Höhefeld, in der festgehalten ist, wo neue Bauabschnitte sein könnten. Allerdings könne der Flächenverbrauch nicht unendlich weitergehen. In Höhefeld gebe es einige Leerstände, die genutzt werden müssen. Die Ortschaft komme ab 2023 in das Programm „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“. Zum Thema Kinderbetreuung äußerte der Oberbürgermeister, dass auch zukünftig solche Gebühren für diese Betreuung erhoben werden. Gleichzeitig würden die Leistungen über den Familienpass ausgebaut, hin zu einer sozialen Staffelung. Dies sehe er als faire Lösung beim Versuch, ein bisschen mehr soziale Gerechtigkeit zu bekommen. Das große Projekt der Sanierung des Kindergartens werde in den Haushalt aufgenommen. Umgesetzt werden könne es dann von 2022 bis 2024, sofern der Gemeinderat dies beschließe. Im November solle eine Grundsatzentscheidung getroffen und danach eine Million Euro in die Hand genommen werden. Die Bürger kamen zu Wort Nach den zusammenfassenden Äußerungen des Oberbürgermeisters war reichlich Gelegenheit, ortsbezogene Themen zu diskutieren. Etwa 80 Menschen waren ins Bürgerhaus gekommen und zeigten mit einer Vielzahl Fragen, wo der Schuh drückt. Mehrere Fachleute aus der Verwaltungsspitze der Stadt Wertheim gaben Antworten. Zur geplanten Agri-Photovoltaik auf Gemarkung Bronnbach und den landschaftsverändernden Beeinträchtigungen sagte der Oberbürgermeister, er sei überzeugt, dass dies ein gutes Instrument sei. Die Nutzung des Ackers könne fortgesetzt werden, Energiegewinnung komme hinzu. Die Stadt habe hier das Heft des Handelns in der Hand. Thomas Müller (Referatsleiter Stadtplanung) ergänzte, das Projekt bedürfe der Zustimmung des Gemeinderates, davon sei man noch weit entfernt. Zur Bemerkung aus der Bürgerschaft, Höhefeld sei die Ortschaft mit den schlechtesten Straßen ringsherum, war zu hören, dass eine Erhebung der Straßenzustände laufe, eine Priorisierung der Straßen erfolge. Zum Thema „langsames Internet“ erklärte Fachbereichsleiter Helmut Wießner, dass die meisten Bürger schnelles Internet hätten. In den wenigen Fällen mit träger Verbindung lägen technische Probleme vor. Beim Punkt „Internet in der Halle“ äußerte der Ortsvorsteher, dies sei in der Zeit von Corona nicht weiter verfolgt worden, „wir kriegen das in der nächsten Zeit hin“ Auch das Thema Öffentlicher Personennahverkehr wurde angesprochen. Laut der Fachleute habe sich schon ein wenig getan. In sachen Ruftaxi sei das Angebot noch nicht vollumfänglich zufriedenstellend und ein Bürgerbus nicht Priorität Nummer eins in einer Pandemie. Man habe deshalb diesen Themenkreis zeitlich etwas nach hinten geschoben. Aus der Bürgerschaft heraus wurde gefragt, an wen sich besorgte Bürger beim Thema Windräder wenden könnten. Man vermutete, dass es bei höheren Anlagen höheren Infraschall gebe. Hierzu meinte Herrera Torrez, entsprechende Ergebnisse müssten vorgelegt, gegebenenfalls eingefordert werden. Er ergänzte, hinter dem Projektierer „juwi“ stehe die MVV, die Stadtwerke aus Mannheim. Der Oberbürgermeister verwies jedoch darauf, sich bei Detailfragen an die Investoren zu wenden. Auch könne es Möglichkeiten geben, sich an den Anlagen zu beteiligen, die Stadtwerke würden sich das anschauen. Priorisierung bei Räumung Zum Thema Winterdienst wurde mitgeteilt, dass es einen Winterdienstplan mit Priorisierungen gebe. Volker Mohr, Leiter des Ordnungsamtes, beantwortete Fragen zu hohen Geschwindigkeiten auf Ortsstraßen. Die Regelgeschwindigkeit liege bei 50 Kilometern pro Stunde und werde, falls dies untragbar sei, auf 30 Kilometer pro Stunde heruntergesetzt. Sein Appell ging auch an Einheimische: „Fahren Sie im Ort 30!“ Ein Bürger warf ein, dass im Bereich des ehemaligen Rathauses und der Gaststätte alles zugeparkt werde. Er bezeichnete es als „eine einzige Katastrophe“. Mohr schlug vor, sich zu einem Vororttermin zu treffen und nach der besten Lösung zu suchen. Auch der Neubau des Hallenbads in Wertheim war für die Höhefelder von Interesse. Die Planungen liefen, „wir warten auf das Geld“ so der Oberbürgermeister. Mit Verweis auf die anstehende Bundestagswahl bat Herrera Torrez, solle man nicht nur den Blick haben auf das, was vor der Haustüre passiere, „wir tragen Verantwortung miteinander“. Abschließend bedankte sich Höhefelds Ortsvorsteher bei allen dafür, dass die gestellten Fragen weitestgehend beantwortet wurden, „wir bleiben im Dialog“ sagte er abschließend.

    Mehr erfahren
  • Geplante Windräder bei Höhefeld Windpark Höhefeld: Wertheimer Nabu uneins über Nutzen der Windkraft

    Zwist beim Naturschutzbund was die Windkraft angeht: Bei der Diskussion um den Windpark in Höhefeld offenbaren sich unterschiedliche Ansichten zwischen Stadtrat Christian Ulzhöfer, der Nabu-Ortsgruppe und dem Landesverband.

    Mehr erfahren
7. Block für Werbung geeignet (8. echter Block 10014/782)

Wertheim

Jäger tötet zwei Pferde

Ermittlungen zum Tod der beiden Pferde in Dietenhan abgeschlossen

Ein Jagdunfall sorgte nicht nur im Jagdbezirk rund um Wertheim Mitte Oktober für viel Aufsehen. Ein passionierter Jäger hatte nahe der Wertheimer Ortschaft Dietenhan in der Nacht vom 11. auf den 12. Oktober zwei Pferde auf einer ...

Veröffentlicht
Von 
Heike Barowski
Mehr erfahren
Unter den Top 30

Wertheim auf Platz 24 von 600 Orten

Wertheim ist mit Platz 24 laut Ranking der Zeitschrift „Kommunal“ unter den Top 30 der erfolgreichsten Industriestädte in Deutschland.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Landrat legt sich nicht fest

Wertheim muss weiter auf Impfstützpunkt warten

Der Startzeitpunkt für das zusätzliche Impfangebot in Wertheim steht immer noch nicht fest.

Veröffentlicht
Von
Gerd Weimer
Mehr erfahren

Links

Hier finden Sie alle Berichte aus Wertheim:

8. Block für Werbung geeignet (9. echter Block 10014/783)

Freudenberg - Kreuzwertheim - Külsheim

Verwaltungsgemeinschaft Kreuzwertheim

Bautechniker soll auch Kosten sparen

Zum Jahresbeginn 2023 möchte die Verwaltungsgemeinschaft Kreuzwertheim einen Bautechniker einstellen. Schollbrunn. Den Beschluss zur Schaffung der Planstelle hatte die Gemeinschaftsversammlung am Dienstag in ihrer Sitzung im ...

Veröffentlicht
Von 
bdg
Mehr erfahren
Corona im Main-Spessart-Kreis

604 Personen mit dem Virus infiziert

Im Landkreis Main-Spessart sind aktuell (Stand: 1. Dezember) 604 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Insgesamt gab es damit seit Beginn der Pandemie 6672 positiv getestete Personen. Genesen sind davon 5847 Personen. Die ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Stadtwerk Külsheim

Radservicestation im Zentrum der Brunnenstadt eingerichtet

Das Stadtwerk Külsheim verzichtet seit Jahren und inzwischen traditionell in der vorweihnachtlichen Zeit auf Geschenke an Kunden, mittelbar kommt dabei ein ansehnlicher Betrag zusammen. Das eröffnete heuer die Möglichkeit, der ...

Veröffentlicht
Von
hpw
Mehr erfahren

Links

Hier finden Sie alle Berichte aus Freudenberg, Kreuzwertheim und Külsheim:

9. Block für Werbung geeignet (10. echter Block 10014/784)

Bad Mergentheim

Markelsheim

Genuss stand bei der Markelsheimer „Weihnachtsrallye” im Vordergrund

In Markelsheim hat am ersten Adventssonntag die Premiere der „Weihnachtsrallye“ stattgefunden. Die neue Veranstaltung war konzipiert als aktive Wanderung durch den Weinort und die umliegenden Weinberge. Insgesamt haben fast 60 ...

Veröffentlicht
Von 
stv
Mehr erfahren
Kostenlose Hotspots eingerichtet

Bad Mergentheim: Öffentliches WLAN in weiteren Ortsteilen

Mit Dörtel, Lillstadt und Schönbühl verfügen nun drei weitere Stadtteile über kostenlose WLAN-Hotspots.

Veröffentlicht
Von
stv
Mehr erfahren
Mitgliederversammlung

Sportjugendförderverein Main-Tauber ist für die Zukunft bestens aufgestellt

Eine Ehrung und Neuwahlen prägten die Mitgliederversammlung des Sportjugendfördervereins Main-Tauber. Die Ziele des Vereins wurden in den letzten Jahren konsequent verfolgt. Neunkirchen. Die Mitgliederversammlung des ...

Veröffentlicht
Von
Bernd Hellstern
Mehr erfahren

Links

Hier finden Sie weitere Berichte aus Bad Mergentheim:

10. Block für Werbung geeignet (11. echter Block 10014/785)

Tauber-Vorbach

Drückjagd im Igersheimer Eichwald

Viele Jäger, aber nur eine kleine Strecke

41 Jäger sowie 18 Treiber und eine Treiberin – rein personell ein großer Aufwand. Doch am Ende war die „Strecke“ der großen Ansitz-Drückjagd im Igersheimer Eichwald mit fünf Wildschweinen, fünf Kitzen und einem Fuchs klein. ...

Veröffentlicht
Von 
Hans-Peter Kuhnhäuser
Mehr erfahren
Impfaktion in der Weikersheimer Sporthalle

Arztinitiative ermöglicht Impfmarathon in Weikerheim

Noch ehe die MPK am Donnerstag zu Beratungen über Maßnahmen zur Bekämpfung der vierten Corona-Welle zusammenfand, startete in Weikersheim ein Impfmarathon gegen Covid 19.

Veröffentlicht
Von
ibra
Mehr erfahren
Naherholungsareal seit Jahren abgeriegelt

Weikersheim: Amt prüft Folgeantrag auf Karlsberg-Schließung

Besitzer sagt: Besucher halten sich nicht an Fütterungsverbot - Schweinepest-Verbreitung droht weiter

Veröffentlicht
Von
Michael Weber-Schwarz
Mehr erfahren

Links

Hier finden Sie weitere Berichte aus Creglingen, Igersheim, Niederstetten und Weikersheim:

11. Block für Werbung geeignet (12. echter Block 10014/774)

Hohenlohe-Franken

Hohenlohe-Franken

Windböe drückt Schulbus in den Straßengraben

Ein mit 20 Kindern besetzter Schulbus fuhr am Dienstag gegen 13.20 Uhr in Rothenburg auf der Leuzenbronner Straße

Veröffentlicht
Von 
pol
Mehr erfahren
Hohenlohe-Franken

Firma Lechner stellt Eigeninsolvenzantrag

Vor einem Jahr war es der bekannte Weihnachtsartikelhersteller Käthe Wohlfahrt mit der Insolvenz-Nachricht, und jetzt teilt die Rothenburger Firma Lechner, Spezialist für Küchenarbeitsplatten mit, dass man vor ...

Veröffentlicht
Von
Dieter Balb
Mehr erfahren
Hohenlohe-Franken

Holzschuppen abgebrannt

Kurz nach 12 Uhr am Dienstag wurde der Brand eines Holzschuppens auf einem Gartengrundstück an der Oberstettener Straße in Schrozberg gemeldet

Veröffentlicht
Von
pol
Mehr erfahren
Hohenlohe-Franken

Jugendliche Asylsuchende versteckt im Laster

Ermittlungen wegen Verdachts der unerlaubten Einreise

Veröffentlicht
Von
Michael Weber-Schwarz
Mehr erfahren
Hohenlohe-Franken

Wer hat Loch in Heckscheibe geschlagen?

Schaden auf einem Parkplatz im Nelkenweg

Veröffentlicht
Von
Michael Weber-Schwarz
Mehr erfahren
Weitere Berichte
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1