Newsticker Odenwald-Tauber

Buchen

Das interessiert Buchen

Weitere Kundgebung in Walldürn angemeldet / Auch der Bürgermeister distanziert sich von einem Teil der Demonstranten und will weiter fern bleiben

Das sagt Buchens Bürgermeister Roland Burger zu den Protesten

Die Bevölkerung ist geteilter Meinung, wenn es um die Akzeptanz der Corona-Proteste „Buchen steht auf“ geht. Auch Bürgermeister Roland Burger steht „der Sache“ kritisch gegenüber.

Veröffentlicht
Von 
Michael Fürst
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile1
Dorfentwicklung

Götzinger sollen im Ort einkaufen können

Um den Buchener Stadtteil Götzingen noch lebenswerter zu machen, haben einige Bürger eine tolle Idee: eine Genossenschaft gründen und einen Nachbarschaftsdorfladen eröffnen.

Veröffentlicht
Von
Maren Greß
Mehr erfahren
Pandemie

Rochusglocke läutet am Sonntag, 10 Uhr

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird an diesem Sonntag bei einer zentralen Gedenkveranstaltung in Berlin der vielen in der Pandemie Verstorbenen gedenken. Er hat dazu aufgerufen, dass Menschen überall im Land an diesem ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile2
Jakob-Mayer-Grundschule

Tanja Leitz ist neue Konrektorin

Die Jakob-Mayer-Grundschule (JMGS) in Buchen hat eine neue Konrektorin: Schon kurz vor den Osterferien wurde Lehrerin Tanja Leitz von Schulrat Uwe Wurz im Beisein von Rektorin Heike Busch durch Übergabe der Ernennungsurkunde in ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Baugebiet „In der Lüß“

Planung öffentlich ausgelegt

Der Gemeinderat der Stadt Buchen hat auf der Grundlage entsprechender Beschlüsse das Bebauungsplanverfahren „In der Lüß“, Gemarkung Rinschheim, in die Wege geleitet. Ziel des Bebauungsplanes ist es, neue Wohnbauflächen im ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit urban-native1

Ortsinformationen

    Das Wappen der Gemeinde Buchen
    • Bundesland: Baden-Württemberg
    • Regierungsbezirk: Karlsruhe
    • Landkreis: Neckar-Odenwald-Kreis
    • Höhe: 337 m
    • Fläche: 138,99 km²
    • Einwohner: 17772
    • Postleitzahlen: 74722
    • Vorwahl: 06281, 06286, 06287,
    • Kfz-Kennzeichen: MOS, BCH
    • Webpräsenz: www.buchen.de
    • (Ober-)Bürgermeister: Roland Burger
    • Kontakt Redaktion: red.buchen@fnweb.de
AdUnit urban-sidebar1

Das aktuelle Wetter in Tauberbischofsheim

wolkig
Aktuelle Temperatur:
6°C
Tiefsttemperatur:
6°C
Höchsttemperatur:
11°C

Meistgelesene Artikel

  1. Main-Tauber-Kreis: Corona-Regeln nochmals deutlich verschärft

    <p>Im Main-Tauber-Kreiswurden am Wochenende insgesamt 26 neue Fälle einer Coronavirus-Infektion bestätigt, davon 19 am Samstag und sieben am Sonntag. Die betroffenen Personen leben im Gebiet von zehn der 18 Städte und Gemeinden des Landkreises. Es handelt sich in mindestens 18 Fällen um Kontaktpersonen zu bereits bekannten Fällen. 25 Personen befinden sich in häuslicher Isolation, eine Person wird stationär behan-delt. Für die Kontaktpersonen der neu Infizierten wird, sofern noch erforderlich, Quarantäne angeordnet und eine Testung veranlasst. Die Gesamtzahl der bislang bestätigt infizierten Personen im Landkreis beträgt nun 4493.</p> <p>{furtherread}</p> <p>Inzwischen sind 33 weitere und damit insgesamt 3961 Personen wieder genesen. Somit sind derzeit 451 Personen im Landkreis aktiv von einer nachgewiesenen Infektion betroffen. Diese Fälle verteilen sich auf das Gebiet der Kommunen (Zahl neuer Fälle jeweils in Klammern): Ahorn: 6, Assamstadt: 4, Bad Mergentheim: 87 (+4), Boxberg: 30, Creglingen: 11, Freuden-berg: 10 (+1), Großrinderfeld: 9 (+1), Grünsfeld: 41, Igersheim: 12 (+3), Königheim: 12 (+1), Külsheim: 40 (+2), Lauda-Königshofen: 33 (+2), Niederstetten: 17, Tauberbischofsheim: 51 (+2), Weikersheim: 13 (+1), Werbach: 7, Wertheim: 62 (+9) und Wittighausen: 6.</p> <h3>25 weitere Fälle von Mutationen</h3> <p>Bei 25 weiteren der in den vergangenen Tagen gemeldeten Infektionsfälle im Main-Tauber-Kreis wurde durch nachträgliche Typisierung der Laborproben eine Mutation des Coronavirus nachgewiesen. Es handelt sich in 21 Fällen um die britische Variante (B.1.1.7) und in drei Fällen um die südafrikanische Virusvariante (B.1.351), ein Fall befindet sich noch in Klärung. Nunmehr wurde bei insgesamt 594 Fällen im Kreis eine Virusmutation festgestellt.</p> <p>Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Samstag, 17. April, gemäß der Berechnung des Landesgesundheitsamts (LGA) bei 143,5. Sie beschreibt die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen (11. bis 17. April) je 100 000 Einwohner. Eine Woche zuvor, am Samstag, 10. April, lag der LGA-Wert bei 123,1. Die aktuelle Inzidenz für diesen Sonntag lag bei 144,3.</p> <h3>„Notbremse“</h3> <p>Die Landesregierung von Baden-Württemberg setzt bereits ab diesem Montag die angekündigte „Notbremse“ der Bundesregierung um. Damit sind zusätzliche Maßnahmen für Stadt- und Landkreise gemeint, in denen der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz über 100 liegt.</p> <p>Dies ist im Main-Tauber-Kreis der Fall, ebenso wie in aktuell 34 weiteren Stadt- und Landkreisen. Bereits seit 22. März gelten im Main-Tauber-Kreis die bisherigen Notbrems-Regelungen. Sie werden nun noch einmal deutlich strenger. Ziel des Landes ist, die Zahl der Corona-Neuinfektionen und damit den Wert der Sieben-Tage-Inzidenz deutlich zu senken. Private Zusammenkünfte im öffentlichen oder privaten Raum sind nur noch zulässig, wenn an ihnen höchstens die Angehörigen eines Haushalts und eine weitere Person einschließlich der zu ihrem Haushalt gehörenden Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres teilnehmen.</p> <h3>Beschränkungen beim Sport</h3> <p>Auch für Sport gelten die verschärften Kontaktbeschränkungen. Sportliche Betätigung ist also nur zulässig in Form der kontaktlosen Ausübung von Individualsportarten, und dies nur allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts. Auf weitläufigen Sportanlagen wie Golfplätzen oder Reitplätzen können auch mehrere Gruppen individualsportlich aktiv sein, wenn ausgeschlossen ist, dass sich die Gruppen begegnen. Erlaubt ist weiterhin die Ausübung von Individual- und Mannschaftssportarten im Rahmen des Wettkampf- und Trainingsbetriebs des Spitzen- und Profisports.</p> <p>Nochmals deutlich verschärft werden auch die Regelungen im Einzelhandel. Bau- und Raiffeisenmärkte müssen schließen.</p> <p>Click&amp;Collect bleibt für die geschlossenen Einzelhandelsbetriebe auch in der Notbremse weiterhin möglich. Soweit Ladengeschäfte der Grundversorgung, also insbesondere für Lebensmittel, geöffnet bleiben, wird bei Ladenflächen bis 800 Quadratmeter die erforderliche Verkaufsfläche pro Kundin oder Kunde von zehn auf 20 Quadratmeter erhöht.</p> <p>Für die über 800 Quadratmeter hinausgehen Flächen müssen nunmehr 40 statt bisher 20 Quadratmeter je Kundin oder Kunde zur Verfügung stehen. In einem Ladengeschäft mit 600 Quadratmetern Verkaufsfläche dürfen sich also maximal 30 Kundinnen und Kunden aufhalten. Bei 1200 Quadratmetern Verkaufsfläche wäre das Limit bei 50 Kundinnen und Kunden erreicht.</p> <h3>Nachweis nötig</h3> <p>Friseurbetriebe und Barbershops dürfen zwar weiterhin geöffnet bleiben, müssen von ihren Kundinnen und Kunden aber einen tagesaktuellen Corona-Schnelltest mit negativem Ergebnis verlangen. Alternativ kann auch eine Impfdokumentation oder ein Nachweis einer durchgemachten Infektion vorgelegt werden.</p> <p>Ebenso untersagt wird nun der Betrieb von Wettannahmestellen. Wie bisher bleibt der Betrieb von Museen, Galerien, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten für den Publikumsverkehr untersagt. Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen dürfen nur Online-Unterricht anbieten. Kindertagesstätten und Schulen sind ab einer Inzidenz von 200 an drei aufeinanderfolgenden Tagen für den Präsenzbetrieb geschlossen. Ausnahmen sind insbesondere für Ab-schlussklassen vorgesehen.</p> <p>Die aktuelle Corona-Verordnung kann unter www.main-tauber-kreis.de/coronavirus im Abschnitt „Richtlinien und Verordnungen des Landes und des Bundes“ abgerufen werden. <i>lra<br /></i></p>

    Veröffentlicht
    Von
    lra/Bild: dpa
    Mehr erfahren
  2. Viele Corona-Fälle - Polizei nimmt Ermittlungen auf

    Das Polizeirevier Mosbach hat am Sonntag im Zusammenhang mit einer mutmaßlichen Feier in Schefflenz am 4. April Ermittlungen aufgenommen.

    Veröffentlicht
    Von
    Sabine Braun
    Mehr erfahren
  3. Polizei ermittelt wegen mutmaßlicher Feier

    <p>Das Polizeirevier Mosbach hat am Sonntag im Zusammenhang mit einer mutmaßlichen Feier in Schefflenz am 4. April Ermittlungen aufgenommen. Das bestätigte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Heilbronn auf Nachfrage der FN. Er informierte, dass mehrere, noch unbestätigte Hinweise vorliegen. Weitere Auskünfte gab der Sprecher angesichts der ungefestigten Informationen nicht. Möglicherweise infolge des Treffens soll es zahlreiche Coronavirus-Infektionen in der Umgebung gegeben haben.</p> <h3>Hohe Fallzahl</h3> <p>Ein Blick in die Statistik des Landratsamtes bestätigt, dass in Schefflenz eine Häufung von Corona-Fällen auffällt: 22 Neuinfektionen innerhalb einer Woche wurden dort am vergangenen Montag registriert, 37 aktive Fälle waren bekannt. Keine andere Kreiskommune hatte vergleichbar viele Neuinfizierte. Pressesprecher Jan Egenberger erklärte dazu auf Nachfrage, das Landratsamt veröffentliche grundsätzlich keine Informationen zu einzelnen Infektionsgeschehen im Landkreis: „Generell gilt weiter der schon mehrfach wiederholte Appell, sich an die vorgegebenen Maßnahmen zu halten und das Virus nicht zu unterschätzen, da alle Anstrengungen der großen Mehrheit nichts nützen, wenn diese einzelne und wenn auch nur ausnahmsweise nicht berücksichtigen.“ <i>sab</i></p> <p>{element}</p> <p>{furtherread}</p>

    Veröffentlicht
    Von
    sab
    Mehr erfahren
  4. Acht neue Corona-Fälle

    Acht neue Coronavirus-F&auml;lle wurden heute im Main-Tauber-Kreis best&auml;tigt.

    Veröffentlicht
    Von
    sk
    Mehr erfahren
  5. 26 neue Coronavirus-Infektionen - Inzidenz steigt auf 144,3

    Die Zahl der Coronavirus-F&auml;lle im Main-Tauber-Kreis ist auf 4493 gestiegen.

    Veröffentlicht
    Von
    Ralf Scherer
    Mehr erfahren

Fotostrecken

Zukunft Karriere Digital So funktioniert die Ausbildungsmesse

Mit wenigen Klicks in die berufliche Zukunft starten: Hier zeigen wir, wie sich Teilnehmer für Zukunft Karriere Digital anmelden können und mit Ausbildungsbetrieben ins Gespräch kommen.

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
8
Mehr erfahren

Kommentare

Tauberbischofsheim

Im Schatten

Marcel Sowa zum Angebot der „Jungen Lebenshilfe“

Veröffentlicht
Von
Marcel Sowa
Mehr erfahren
Tauberbischofsheim

Bedenkzeit war notwendig

Marcel Sowa zu den Vergabekriterien für die „Marienhöhe“

Veröffentlicht
Von
Marcel Sowa
Mehr erfahren
Tauberbischofsheim

Selbst in der Hand

Marcel Sowa zur Entscheidung der Stadt Buchen

Veröffentlicht
Von
Marcel Sowa
Mehr erfahren
Weitere Kommentare

Leserbriefe

Leserbrief

Eine geeignete Maßnahme, die Folgen des Klimawandels abzufedern

Vor Jahren schon hat der Deutsche Wetterdienst in seinem Klimastatusbericht die Verantwortlichen aus Politik und Wirtschaft dazu aufgefordert, die negativen Folgen des Klimawandels im Land durch geeignete Maßnahmen abzufedern. ...

Veröffentlicht
Von
Leserbrief-Schreiber: Gerit Scheuermann
Mehr erfahren
Leserbrief

Vereine miteinbeziehen

Fällt dem Bürgermeister nichts Besseres ein, zieht er einen Bauzaun ein? Herr Burger appelliert an die Selbstverantwortung der Bürger bei Benutzung der Anlage. Herr Sowa von den FN flankiert diese Aufforderung gleich mit seinem ...

Veröffentlicht
Von
Leserbrief-Schreiber: Dieter Uhl
Mehr erfahren
Weitere Leserbriefe
AdUnit urban-native2

Newsletter-Anmeldung

Meinung

Es gibt vielfältige Blickwinkel auf die spannenden, aktuellen Themen unserer Zeit - in der Region und weltweit. Lesen Sie hier ...

Kommentare aus unseren Redaktionen

Ihre Leserbriefe

 

Videos

Lokales Fitness-Studio-Betreiber scheitert mit Corona-Klage

Main-Tauber-Kreis, 16.11.20: Uwe Schmidt ist Inhaber von vier Fitness-Studios, die allerdings seit dem 2. November geschlossen sind. Deswegen hat er beim Verwaltungsgericht Klage eingereicht, um die Rechtsgültigkeit dieser ...

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren
Kiwanis-Club Buchen-Walldürn

16 Schulranzen für die neuen Erstklässler übergeben

Grund zur Freude bei den Grundschulen und dem Frauenhaus: Der Kiwanis-Club spendete 16 Schulranzen für die neuen Erstklässler aus sozial schwachen Familien. Buchen. Zum nunmehr achten Mal übergaben Mitglieder des Kiwanis-Clubs ...

Veröffentlicht
Von
Adrian Brosch
Mehr erfahren
Kundgebung auf dem Musterplatz

In Buchen versammeln sich wieder Menschen, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren

Bei einer weiteren Kundgebung von "Buchen steht auf!!" kommen wieder etwa 150 Menschen / Verbaler Fehltritt

Veröffentlicht
Von
Michael Fürst
Mehr erfahren
Landratswahl

Dr. Brötel einziger Bewerber

Die Bewerbungsfrist für das Amt der Landrätin oder des Landrats des Neckar-Odenwald-Kreises ist am Mittwoch, 7. April, um Mitternacht abgelaufen. Außer der Bewerbung des derzeit amtierenden Landrats Dr. Achim Brötel gingen keine ...

Veröffentlicht
Von
lra
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile3
Schach

SK geht online neue Wege für Anfänger

Der Schachklub Buchen-Walldürn bietet am Sonntag, 18. April von 20 bis 20.40 Uhr einen Online-Schachkurs für Anfänger an. Da derzeit das Vereinsleben seit Monaten nur online stattfindet und der Schachklub aber vom regelmäßigen ...

Veröffentlicht
Von
do
Mehr erfahren
Wartturm 1/2021 erschienen

Einblicke in Abbau des „fränkischen Muschelkalks“

Angeregt durch das monumentale Barbaradenkmal zu Koblenz befasst sich der neue Wartturm mit den geologischen Voraussetzungen des bedeutenden Walldürner „Kalksteinabbaus“, den Kalksteinbetrieben sowie den Arbeitsbedingungen der ...

Veröffentlicht
Von
str
Mehr erfahren
Weitere Artikel
AdUnit urban-native3

Dossier Coronavirus FN

Alles zum Thema
AdUnit urban-sidebar2

Rätsel



Rätselfreunde und Denksportler finden hier täglich neue Herausforderungen:

Schwedenrätsel (Kreuzworträtsel)

Sudoku