Newsticker Odenwald-Tauber

Wertheim

Das interessiert Wertheim

Friseurbetriebe setzen neue Verordnung um

Haarschnitt nur mit negativem Corona-Test

Neue Coronaregeln, neue Auflagen für den Friseurbesuch: Seit Montag brauchen Kunden einen negativen Coronatest – doch das wusste nicht jeder.

Veröffentlicht
Von 
Katharina Buchholz
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile1
Freizeitsport

Digitalisierung hält bei TSC GB Einzug

Auch wenn angesichts des aktuellen April-Wetters Gedanken an die Tennis-Außensaison kaum vorstellbar scheinen, tut sich was im Hofgarten: Fleißige Helfer aus den unterschiedlichen Mannschaften des TSC GB Wertheim bereiten ...

Veröffentlicht
Von
tsc
Mehr erfahren
Amtsgericht

Monteur kam glimpflich davon

Am Kreisel Wolfsgasse in Bettingen stieß im November ein Fiat-Ducato gegen einen der Poller, die in der Mitte aufgestellt sind, und brachte ihn „erkennbar“ in Schräglage. Der 21-jährige Monteur aus Collenberg und sein Beifahrer ...

Veröffentlicht
Von
goe
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile2
Privater Anbieter stellt Angebot auf die Beine

Testzentrum am Spitzen Turm in Wertheim öffnet am Samstag

Zwei weitere Bausteine ergänzen seit dieser Woche das Corona-Testangebot in Wertheim. Hotelier Hardy Kutschan hat die Initiative ergriffen und eine Teststation am Mainvorplatz eingerichtet. Auch dm in Bestenheid testet seit ...

Veröffentlicht
Von
Elisa Katt
Mehr erfahren
Verhandlung in Mosbach

Landgericht verurteilt 21-Jährigen zu fast fünf Jahren Haft

Ein 19-jähriger Wertheimer musste sich im Februar 2020 beim Landgericht Mosbach wegen des Handels mit Cannabis verantworten. Die Kripo hatte bei ihm 657 Gramm Haschisch und 958 Gramm Marihuana entdeckt. „Hoch und heilig“ ...

Veröffentlicht
Von
goe
Mehr erfahren
AdUnit urban-native1

Ortsinformationen

    • Bundesland: Baden-Württemberg
    • Regierungsbezirk: Stuttgart
    • Landkreis: Main-Tauber-Kreis
    • Höhe: 141 m
    • Fläche: 138,63 km²
    • Einwohner: 22858
    • Postleitzahlen: 97877
    • Vorwahl: 09342
    • Kfz-Kennzeichen: TBB, MGH
    • Webpräsenz: www.wertheim.de
    • (Ober-)Bürgermeister: Markus Herrera Torrez
    • Kontakt Redaktion: red.wertheim@fnweb.de
AdUnit urban-sidebar1

Das aktuelle Wetter in Tauberbischofsheim

wolkig
Aktuelle Temperatur:
6°C
Tiefsttemperatur:
6°C
Höchsttemperatur:
11°C

Meistgelesene Artikel

  1. Main-Tauber-Kreis: Corona-Regeln nochmals deutlich verschärft

    <p>Im Main-Tauber-Kreiswurden am Wochenende insgesamt 26 neue Fälle einer Coronavirus-Infektion bestätigt, davon 19 am Samstag und sieben am Sonntag. Die betroffenen Personen leben im Gebiet von zehn der 18 Städte und Gemeinden des Landkreises. Es handelt sich in mindestens 18 Fällen um Kontaktpersonen zu bereits bekannten Fällen. 25 Personen befinden sich in häuslicher Isolation, eine Person wird stationär behan-delt. Für die Kontaktpersonen der neu Infizierten wird, sofern noch erforderlich, Quarantäne angeordnet und eine Testung veranlasst. Die Gesamtzahl der bislang bestätigt infizierten Personen im Landkreis beträgt nun 4493.</p> <p>{furtherread}</p> <p>Inzwischen sind 33 weitere und damit insgesamt 3961 Personen wieder genesen. Somit sind derzeit 451 Personen im Landkreis aktiv von einer nachgewiesenen Infektion betroffen. Diese Fälle verteilen sich auf das Gebiet der Kommunen (Zahl neuer Fälle jeweils in Klammern): Ahorn: 6, Assamstadt: 4, Bad Mergentheim: 87 (+4), Boxberg: 30, Creglingen: 11, Freuden-berg: 10 (+1), Großrinderfeld: 9 (+1), Grünsfeld: 41, Igersheim: 12 (+3), Königheim: 12 (+1), Külsheim: 40 (+2), Lauda-Königshofen: 33 (+2), Niederstetten: 17, Tauberbischofsheim: 51 (+2), Weikersheim: 13 (+1), Werbach: 7, Wertheim: 62 (+9) und Wittighausen: 6.</p> <h3>25 weitere Fälle von Mutationen</h3> <p>Bei 25 weiteren der in den vergangenen Tagen gemeldeten Infektionsfälle im Main-Tauber-Kreis wurde durch nachträgliche Typisierung der Laborproben eine Mutation des Coronavirus nachgewiesen. Es handelt sich in 21 Fällen um die britische Variante (B.1.1.7) und in drei Fällen um die südafrikanische Virusvariante (B.1.351), ein Fall befindet sich noch in Klärung. Nunmehr wurde bei insgesamt 594 Fällen im Kreis eine Virusmutation festgestellt.</p> <p>Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Samstag, 17. April, gemäß der Berechnung des Landesgesundheitsamts (LGA) bei 143,5. Sie beschreibt die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen (11. bis 17. April) je 100 000 Einwohner. Eine Woche zuvor, am Samstag, 10. April, lag der LGA-Wert bei 123,1. Die aktuelle Inzidenz für diesen Sonntag lag bei 144,3.</p> <h3>„Notbremse“</h3> <p>Die Landesregierung von Baden-Württemberg setzt bereits ab diesem Montag die angekündigte „Notbremse“ der Bundesregierung um. Damit sind zusätzliche Maßnahmen für Stadt- und Landkreise gemeint, in denen der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz über 100 liegt.</p> <p>Dies ist im Main-Tauber-Kreis der Fall, ebenso wie in aktuell 34 weiteren Stadt- und Landkreisen. Bereits seit 22. März gelten im Main-Tauber-Kreis die bisherigen Notbrems-Regelungen. Sie werden nun noch einmal deutlich strenger. Ziel des Landes ist, die Zahl der Corona-Neuinfektionen und damit den Wert der Sieben-Tage-Inzidenz deutlich zu senken. Private Zusammenkünfte im öffentlichen oder privaten Raum sind nur noch zulässig, wenn an ihnen höchstens die Angehörigen eines Haushalts und eine weitere Person einschließlich der zu ihrem Haushalt gehörenden Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres teilnehmen.</p> <h3>Beschränkungen beim Sport</h3> <p>Auch für Sport gelten die verschärften Kontaktbeschränkungen. Sportliche Betätigung ist also nur zulässig in Form der kontaktlosen Ausübung von Individualsportarten, und dies nur allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts. Auf weitläufigen Sportanlagen wie Golfplätzen oder Reitplätzen können auch mehrere Gruppen individualsportlich aktiv sein, wenn ausgeschlossen ist, dass sich die Gruppen begegnen. Erlaubt ist weiterhin die Ausübung von Individual- und Mannschaftssportarten im Rahmen des Wettkampf- und Trainingsbetriebs des Spitzen- und Profisports.</p> <p>Nochmals deutlich verschärft werden auch die Regelungen im Einzelhandel. Bau- und Raiffeisenmärkte müssen schließen.</p> <p>Click&amp;Collect bleibt für die geschlossenen Einzelhandelsbetriebe auch in der Notbremse weiterhin möglich. Soweit Ladengeschäfte der Grundversorgung, also insbesondere für Lebensmittel, geöffnet bleiben, wird bei Ladenflächen bis 800 Quadratmeter die erforderliche Verkaufsfläche pro Kundin oder Kunde von zehn auf 20 Quadratmeter erhöht.</p> <p>Für die über 800 Quadratmeter hinausgehen Flächen müssen nunmehr 40 statt bisher 20 Quadratmeter je Kundin oder Kunde zur Verfügung stehen. In einem Ladengeschäft mit 600 Quadratmetern Verkaufsfläche dürfen sich also maximal 30 Kundinnen und Kunden aufhalten. Bei 1200 Quadratmetern Verkaufsfläche wäre das Limit bei 50 Kundinnen und Kunden erreicht.</p> <h3>Nachweis nötig</h3> <p>Friseurbetriebe und Barbershops dürfen zwar weiterhin geöffnet bleiben, müssen von ihren Kundinnen und Kunden aber einen tagesaktuellen Corona-Schnelltest mit negativem Ergebnis verlangen. Alternativ kann auch eine Impfdokumentation oder ein Nachweis einer durchgemachten Infektion vorgelegt werden.</p> <p>Ebenso untersagt wird nun der Betrieb von Wettannahmestellen. Wie bisher bleibt der Betrieb von Museen, Galerien, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten für den Publikumsverkehr untersagt. Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen dürfen nur Online-Unterricht anbieten. Kindertagesstätten und Schulen sind ab einer Inzidenz von 200 an drei aufeinanderfolgenden Tagen für den Präsenzbetrieb geschlossen. Ausnahmen sind insbesondere für Ab-schlussklassen vorgesehen.</p> <p>Die aktuelle Corona-Verordnung kann unter www.main-tauber-kreis.de/coronavirus im Abschnitt „Richtlinien und Verordnungen des Landes und des Bundes“ abgerufen werden. <i>lra<br /></i></p>

    Veröffentlicht
    Von
    lra/Bild: dpa
    Mehr erfahren
  2. Viele Corona-Fälle - Polizei nimmt Ermittlungen auf

    Das Polizeirevier Mosbach hat am Sonntag im Zusammenhang mit einer mutmaßlichen Feier in Schefflenz am 4. April Ermittlungen aufgenommen.

    Veröffentlicht
    Von
    Sabine Braun
    Mehr erfahren
  3. Polizei ermittelt wegen mutmaßlicher Feier

    <p>Das Polizeirevier Mosbach hat am Sonntag im Zusammenhang mit einer mutmaßlichen Feier in Schefflenz am 4. April Ermittlungen aufgenommen. Das bestätigte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Heilbronn auf Nachfrage der FN. Er informierte, dass mehrere, noch unbestätigte Hinweise vorliegen. Weitere Auskünfte gab der Sprecher angesichts der ungefestigten Informationen nicht. Möglicherweise infolge des Treffens soll es zahlreiche Coronavirus-Infektionen in der Umgebung gegeben haben.</p> <h3>Hohe Fallzahl</h3> <p>Ein Blick in die Statistik des Landratsamtes bestätigt, dass in Schefflenz eine Häufung von Corona-Fällen auffällt: 22 Neuinfektionen innerhalb einer Woche wurden dort am vergangenen Montag registriert, 37 aktive Fälle waren bekannt. Keine andere Kreiskommune hatte vergleichbar viele Neuinfizierte. Pressesprecher Jan Egenberger erklärte dazu auf Nachfrage, das Landratsamt veröffentliche grundsätzlich keine Informationen zu einzelnen Infektionsgeschehen im Landkreis: „Generell gilt weiter der schon mehrfach wiederholte Appell, sich an die vorgegebenen Maßnahmen zu halten und das Virus nicht zu unterschätzen, da alle Anstrengungen der großen Mehrheit nichts nützen, wenn diese einzelne und wenn auch nur ausnahmsweise nicht berücksichtigen.“ <i>sab</i></p> <p>{element}</p> <p>{furtherread}</p>

    Veröffentlicht
    Von
    sab
    Mehr erfahren
  4. Acht neue Corona-Fälle

    Acht neue Coronavirus-F&auml;lle wurden heute im Main-Tauber-Kreis best&auml;tigt.

    Veröffentlicht
    Von
    sk
    Mehr erfahren
  5. 26 neue Coronavirus-Infektionen - Inzidenz steigt auf 144,3

    Die Zahl der Coronavirus-F&auml;lle im Main-Tauber-Kreis ist auf 4493 gestiegen.

    Veröffentlicht
    Von
    Ralf Scherer
    Mehr erfahren

Fotostrecken

Zukunft Karriere Digital So funktioniert die Ausbildungsmesse

Mit wenigen Klicks in die berufliche Zukunft starten: Hier zeigen wir, wie sich Teilnehmer für Zukunft Karriere Digital anmelden können und mit Ausbildungsbetrieben ins Gespräch kommen.

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
8
Mehr erfahren

Kommentare

Kommentar

Krude Mischung

Gerd Weimer zur Wertheimer Eltern-Gruppe

Veröffentlicht
Von
Gerd Weimer
Mehr erfahren
Wertheim

Wie endet das Tauziehen?

Gerd Weimer zum Tempo-30-Projekt für den Berliner Ring

Veröffentlicht
Von
Gerd Weimer
Mehr erfahren
Wertheim

Abenteuerliche Vergabepraxis

Gerd Weimer zu den Verstößen gegen die Hauptsatzung

Veröffentlicht
Von
Gerd Weimer
Mehr erfahren
Weitere Kommentare
AdUnit urban-native2

Meinung

Es gibt vielfältige Blickwinkel auf die spannenden, aktuellen Themen unserer Zeit - in der Region und weltweit. Lesen Sie hier ...

Kommentare aus unseren Redaktionen

Ihre Leserbriefe

 

Newsletter-Anmeldung

Videos

Lokales Wertheimer Imbiss-Inhaber belohnt gute Noten mit Essen & Trinken

Wertheim, 17.03.2021: Die Gastronomie hat es während der Pandemie besonders schwer – aber: Dilshad Alsinaee hat in der Wertheimer Innenstadt mitten im Lockdown einen eigenen Imbiss eröffnet. Seitdem belohnt er gute Schüler mit ...

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren

Orte in der Region Main-Tauber

Trauer

Fahnen am Sonntag auf Halbmast

Die Fahnen an den öffentlichen Gebäuden in der Stadt, in den Ortschaften und Stadtteilen werden am Sonntag auf halbmast gesetzt. Mit der Trauerbeflaggung beteiligt sich Wertheim am bundesweiten gemeinsamen Gedenken an die ...

Veröffentlicht
Von
stv
Mehr erfahren
Bauvorhaben

„Die Entwicklung ist beeindruckend“

Die „Neue soziale Mitte“ ist ein Pilotprojekt, das nach fertigstellung als Ort der Begnung, Bildung und Betreuung zweier Stadtteile dienen soll. Wartberg/Reinhardshof. „Die Entwicklung des Areals ist beeindruckend“, waren sich ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Leserbrief

Nur Kleinspenden für Friedhof

Im vergangenen Jahr haben die Menschen in Deutschland 5,4 Milliarden Euro an gemeinnützige Organisationen oder Projekte gespendet. Trotz Pandemie fünf Prozent mehr als im Vorjahr! Leider wurde in unserer Stadt trotz ...

Veröffentlicht
Von
Werner Peschke
Mehr erfahren
Goldene Hochzeit

Ihr Rezept: aufeinander verlassen können

„Mein Hobby ist meine Frau“, schmunzelt Herbert Flegler und zeigt damit, dass das Paar nach fünf Jahrzehnten gemeinsamem Eheleben einander noch immer zugetan ist. Am heutigen 17. April feiern die Eheleute ihre Goldene Hochzeit. ...

Veröffentlicht
Von
Nadine Schmid
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile3
„Liebliches Taubertal“

Wein-Wander-Wochenende kann nicht stattfinden

Das Wein-Wander-Wochenende, das im Rahmen des 70. Geburtstags der Ferienlandschaft Lieblichen Taubertals am nächsten Wochenende am 24. und 25. April durch das Taubertal entlang der drei Weinanbaugebiete Baden, Württemberg und ...

Veröffentlicht
Von
pm
Mehr erfahren
Weitere Berichte
Leserbrief

Schockiert über den Inhalt und die verrohte Sprache

Es ist erschreckend und schockierend zu lesen, in welcher Art und Weise „besorgte Eltern“ miteinander kommunizieren. Nicht nur Eltern, wir alle – Jung und Alt – haben Sorgen und Ängste in diesen schlimmen Corona-Zeiten. ...

Veröffentlicht
Von
Leserbrief-Schreiber: Renate Gassert
Mehr erfahren
Leserbrief

„Aussage ist unerhört“

Mit bedauern musste ich feststellen, dass Gemeinderäte auf einen wichtigen Sanierungsbaustein bei der Baumaßnahme der Kembacher Kindertagesstätte verzichten wollen. Soll man bei dem Umbau des Gebäudes große Flächen für die ...

Veröffentlicht
Von
Leserbrief-Schreiber: Udo Fertig
Mehr erfahren
Weitere Leserbriefe
AdUnit urban-native3

Dossier Coronavirus FN

Alles zum Thema
AdUnit urban-sidebar2

Rätsel



Rätselfreunde und Denksportler finden hier täglich neue Herausforderungen:

Schwedenrätsel (Kreuzworträtsel)

Sudoku