Tischtennis

Kellerkinder zu Hause

In drei Bezirksklassen-Partien sind die Gäste Favorit

Von 
hpw
Lesedauer: 

In der Tischtennis-Bezirksklasse Tauberbischofsheim/Buchen stehen am Wochenende vier Partien an. Die drei Teams im momentanen Tabellenkeller treten allesamt zu Hause an, der FC Hettingen gegen den TSV Tauberbischofsheim, der SV Dertingen gegen die Spvgg Hainstadt II und der TSV Neunstetten gegen den ETSV Lauda. Am Sonntag spielen der TV Hardheim und der FC Gissigheim gegeneinander.

FC Hettingen – TSV Tauberbischofsheim (morgen, Samstag,, 18 Uhr). Der FC Hettingen (2:8 Punkte) hat den TSV Tauberbischofsheim (6:6) zu Gast. Sind beide Mannschaften in kompletter Aufstellung am Start, dann geht die Tendenz eher zu einem knappen Ergebnis. Treten die Gastgeber erneut mit Lücken im Stammpersonal an, dann steigen die Chancen der Tauberbischofsheimer kräftig an.

SV Dertingen – Spvgg Hainstadt II (Samstag, 18 Uhr). Der SV Dertingen (0:8) ist in dieser Saison noch nicht richtig in Tritt gekommen, die Spvgg Hainstadt II (9:3) hingegen schon. Die momentanen Tendenzen in der Pluspunktegestaltung dürfte bei beiden Mannschaften am Samstag unter normalen Umständen eine Fortsetzung finden. Die Gäste gelten also als klare Favoriten in dieser Bezirksklassen-Partie.

Mehr zum Thema

Tischtennis

Die Rollen sind meist klar verteilt

Veröffentlicht
Von
hpw
Mehr erfahren
Tischtennis

Fünfte Sätze zugunsten SV

Veröffentlicht
Von
Hans-Peter Wagner
Mehr erfahren
Tischtennis

Niklashausen III gewinnt Spitzenspiel mit 9:6

Veröffentlicht
Von
hpw
Mehr erfahren

TSV Neunstetten – ETSV Lauda (Samstag, 19 Uhr). Das Tabellenschlusslicht TSV Neunstetten (0:12) spielt gegen den Tabellenführer ETSV Lauda (11:1). Krasser wie hier können die Vorbedingungen einer Partie nicht ausfallen. Die Gäste aus der Eisenbahnerstadt dürften weitere zwei Zähler auf der Habenseite verbuchen können, der heimische TSV wohl weiter pluspunktfrei in die Zukunft schauen.

TV Hardheim – FC Gissigheim (Sonntag, 11 Uhr). Die Tabellennachbarn TV Hardheim (6:6) und FC Gissigheim (5:7) treten am Sonntagvormittag gegeneinander an. Während die Gastgeber bisher mehrfach mit Breschen in ihrer Stammbesetzung angetreten sind, machen die Gastgeber einen bisher mehr kompakten Eindruck. Unter solchen Voraussetzungen sind Vorhersagen über den Spielausgang natürlich eher vage und vor allem rein spekulativ. hpw