AdUnit Billboard
Jahresprogramm 2022 - Zehn Jahre Kultur-und Begegnung mit kulturellem Jubiläumsprogramm

fideljo in Mosbach: Angebot von Bodo Bach bis hin zu Rockmusik

Lesedauer: 

Mosbach. Im Februar startet im Kultur-und Begegnungszentrum fideljo der Johannes-Diakonie das Jahresprogramm 2022. Zum 10. Geburtsjahr des fideljo sind bekannte Kulturgrößen und Wegbegleiter geladen, die ihrerseits mit jeweiligen Jubiläumsprogrammen aufwarten. Nessi Tausendschön, Bodo Bach, Timo Wopp und HISS geben zu ihren jeweiligen Jubiläen Höhepunkte aus ihren bisherigen Programmen zum Besten. Neben neuen Gesichtern auf der fideljo-Bühne wie Senay Duzcu darf man sich auch auf bekannte Größen der Kabarettkunst wie Stefan Waghubinger freuen. Auch beliebte Formate wie der 7. Mosbacher Poetry Slam und die Mosbacher Kulturband „The Bautzys“ oder das bild- und soundgewaltige Musikprojekt „Poems On The Rocks“ runden diesen kulturellen Neustart ab.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Verblüffende Wendungen

Kabarett mitten aus dem Leben, dafür steht das 4. Soloprogramm „Ich sag´s jetzt nur Ihnen“ von Stefan Waghubinger, mit dem er am Freitag, 4. Februar, die fideljo-Bühne betritt. Der Gewinner des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg 2021 versteht es, mit verblüffenden Wendungen zynisch und doch warmherzig, irgendwie banal und doch geistreich zu sein.

Bodo Bach geht am 8. April auf die Bühne. © robertmaschke_print

Nessi Tausendschön ist am Samstag, 19. Februar, nicht nur erstmalig im fideljo zu Gast, sondern befindet sich auch schon seit 30 Jahren auf ihrem eigenen Zenit. Ihre Kombination aus musikalischem Hochgenuss und scharfer Satire mit Reitpeitsche erzeugt eine eruptive Mischung feinsten Kabaretts.

Egal ob online oder in Präsenz, der Mosbacher Poetry Slam begeistert in jedem Format und hebt sich von üblichen literarischen Lesungen durch seine Lebendigkeit und seine fröhliche Vielschichtigkeit ab. Bereits in seiner 7. Auflage im fideljo ist er aus der Kulturlandschaft auch über die Stadtgrenzen hinaus nicht mehr wegzudenken. Freche und tiefsinnige Texte von der Bühne des fideljo gibt es am Mittwoch, 23. Februar.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Nach seinem Debüt „Aha? Egal!“ kurz vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie im März 2020 liefert David Kebekus nun am Freitag, 4. März, sein Folgeprogramm „überragend“ ab. Überraschend anders zeigt er in seinem neuen Solo-Programm, wie interessante Comedy funktionieren kann. Handgemachtes Material, mit Selbstironie und Herzblut befüllt.

„The Bautzys“ kehren am Samstag, 12. März, auf die Bühne im fideljo zurück. Seit nunmehr fast 60 Jahren vereinen sie bei ihren Auftritten mit ihrer Musik Jung und Alt mit authentischer Rock-, Beat- und Rhythm´n Blues-Musik. Auch in den vergangenen Programmen des fideljo waren sie eine feste Größe, die für hochkarätig authentische Livemusik mit viel Liebe zum Detail steht.

Poetische Zeitreise

Eine multimediale Rock’n’Lyrics-Show erwartet die Besucher am Freitag, 18. März, wenn die bekannte Formation „Poems On The Rocks“ erneut in Mosbach Station macht. Sie nimmt ihr Publikum mit auf eine poetische Zeitreise durch die Geschichte des Rock von den 60ern bis weit ins Millennium. Was dieses Musik- und Lyrikprojekt so einzigartig und unverwechselbar macht, ist die Tatsache, wie die Band in Groove und Professionalität den musikalischen Teppich des Originals mit Sänger Jörg Krauss knüpft und wie Schauspieler Jo Jung den „Spirit“ der Songs einfängt, ihn in deutscher Poesie raffiniert in die Musik hineinwebt. So entsteht eine neue Textur durch die Verschmelzung von Wort und Musik, komplettiert durch die songbezogene Videokunst im Hintergrund.

„Ein Lächeln zaubern“

Kasperles Comeback wird am Sonntag, 20. März, auf der fideljo-Bühne gefeiert. Unter dem Motto „Ein Lächeln zaubern“ von Adrien Megner dürfen sich die kleinen und nicht mehr ganz so kleinen Zuschauer auf ein spannendes Abenteuer freuen. Hier wird kein klassisches Kasperletheater aufgeführt, sondern frisches, zeitgemäßes und interaktives Kasperlespiel. Mitmachen ausdrücklich erlaubt!

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Bodo Bach steht jetzt schon seit 20 Jahren auf der Bühne – am Freitag, 8. April, erneut auf der fideljo-Bühne, um aus seiner zwei Jahrzehnte währenden Welttournee durch Deutschland und das Showgeschäft im Allgemeinen Zeugnis abzulegen.

In ihrem Jubiläumsjahr bringen HISS am Freitag, 29. April, einen Querschnitt durch 25 Jahre ihres Schaffens. Bewährtes und Neues, Tanzbares und Nachdenkliches, Leises und Lautes, Langsames, Schnelles und sehr Schnelles. Ein Konzertabend im Spannungsfeld zwischen Polka und Rock´n´Roll, Taiga-Twist und Texas-Tango, zwischen Schmutz und Schmalz.

„Du Hitler“ wurde sie von einem nichtdeutschen Mitbürger im Zug beschimpft, als sie ihn bat, sein Rad ordentlich abzustellen, damit die Fahrgäste in den Zug einsteigen können. Eigentlich will Senay Duzcu doch nur richtig in Deutschland ankommen und die Ordnung achten. Ins fideljo kommt sie am Freitag, 13. Mai, mit ihrem neuen Programm „Hitler war eine Türkin“. In ihrem Programm nimmt sie nicht nur „typische Migrantenthemen“ ins Visier, sondern sie greift so ziemlich alle Themen auf, die zwischen den Geschlechtern eine Rolle spielen.

„Leinen los“ heißt es am Samstag, 14. Mai, beim Musical-Comedy-Dinner – eine komödiantische Musical-Kreuzfahrt voller Überraschungen. Zwei Musical-Stars samt Bordkapelle reisen mit dem fideljo-Publikum über die Ozeane zu traumhaften Zielen. Im Bordpreis inbegriffen sind ein faszinierendes Mehr-Gänge-Buffet inklusive Begrüßungscocktail.

Eintauchen in Programme

Nach zehn Jahren körperbetonter Kabarettarbeit zieht Timo Wopp am 26. Mai im fideljo in die vorerst letzte Schlacht um seine humoristische Daseinsberechtigung. „Ultimo“ ist nicht nur eine auf die Bühne gebrachte Work-Hard-Play-Hard-Show, sondern auch ein tiefes Eintauchen in seine bisherigen Programme „Passion – Wer lachen will muss leiden“, „Moral – Eine Laune der Kultur“ und „Auf der Suche nach dem verlorenen Witz“.

Ursprünglich vorgesehen als 10. Jubiläum im Mai 2020 macht der Chor Royal nach zweijähriger Zwangspause am 28. Mai 2022 mit seinem neuen Programm „Don´t Stop us Now“ eine Ansage in Richtung Pandemie und setzt auf die Macht der Stimme. Ohne Begleitung, aber mit den Stimmen von 16 Sängern erzeugt der Chor mit fetzigen Rocksongs und Klassikern aus der Popmusik einen echt „royalen“ Klang.

Immer informiert sein

Die wichtigsten News des Tages

FN Mittags Newsletter - Jetzt anmelden!

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

„Rebhuhnschutzprojekt Schefflenztal”

Rebhuhnprojekt: So hilft der Schutz seltener Arten allen

Veröffentlicht
Von
Sabine Braun
Mehr erfahren
Wanderplan 2022

In Walldürn stehen 2022 interessante Touren auf dem Programm

Veröffentlicht
Von
ds
Mehr erfahren
5. Dezember

Tag des Ehrenamts „Wir bieten Lebensbegleitung an”

Veröffentlicht
Von
mb
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1