AdUnit Billboard
193. Schützenmarkt in Buchen - Traditionsveranstaltung wird am Samstag, 3. September, eröffnet

Buchen: Der Schützenmarkt bietet ein buntes Programm für Jung und Alt

Von 
Adrian Brosch
Lesedauer: 
Der Schützenmarkt wirft seine Schatten voraus. Das Bild entstand bei der Vorstellung des Programms. © Adrian Brosch

Buchen. Der 193. Schützenmarkt klopft an die Tür und lädt zum Feiern ein – nicht nur durch die 200-Jahr-Feier der Schützengesellschaft Buchen 1822: Am Samstag geht es los. Entsprechend groß war die Vorfreude bei der Pressekonferenz, die am Dienstag in der Schießsportanlage mit Informativem und Wissenswertem zu Ablauf, Programm und Organisation aufwartete.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Oberschützenmeister Achim Schubert freute er sich über das rege Interesse und begrüßte neben Bürgermeister Roland Burger auch Dienststellenleiter Werner Broßmann und Polizeikommissarin Judith Dörr (Dienststelle Buchen), die Festwirte Boris und Lukas Gauer (Gasthaus „Löwen“), Steffen Kreuzer als Verkaufsleiter (Handel) der Distelhäuser Brauerei, Christine Böhrer als Sprecherin der Buchener Hobbykünstler, Christian Schulze und Klemens Weber als Vertreter der Stadtkapelle Buchen sowie Marktmeister Frank Helm.

Löwenfestzelt steht bereits

„Gemeinsam sind wir stark“, betonte Schubert und hob hervor, dass selbst in der Corona-Pandemie kein Schützenmarkt ausgefallen sei. Heuer könne man pandemiebedingt zwar noch immer nicht aus dem Vollen schöpfen, sei jedoch auf dem besten Weg zurück in altbekannte Marktgefilde: „Weder der Einmarsch des großen Reservistentrupps ins Festzelt noch ein Abend der Vereine und Behörden sind möglich, aber wir rechnen fest mit 2023“, erklärte Schubert.

Zufrieden zeigte er sich mit dem bisherigen Planungsverlauf: „Neben dem Löwen-Festzelt stehen bereits diverse Fahrgeschäfte“, bemerkte er. Für die Parkflächen fand sich trotz noch laufender Bauarbeiten in der Eisenbahnstraße eine zufriedenstellende Lösung: Die Schausteller werden ihre Fahrzeuge in der Schützenstraße und der Wilhelmstraße abstellen – gekennzeichnet mit speziellen Parkausweisen. Apropos Verkehr: Die Haagstraße und der Busbahnhof sind nicht gesperrt, doch wird zur Sicherheit der Besucher auf dem Weg in die Stadthalle eine „Zone 30“ eingerichtet.

Das Schützenmarkt-Programm:

Königs,- Prinzen,- Pokal- und Kreiskönigsschießen: Montag, 5. September, von 15 bis 18 Uhr.

Herrichten Sitzungssaal Altes Rathaus für den Festakt: Freitag, 2. September, 9.30 Uhr.

Aufräumarbeiten und Reinigung Sitzungssaal Altes Rathaus: Montag, 5. September, 9.30 Uhr.

Eröffnung 193. Buchener Schützenmarkt am Samstag, 3. September:

Eröffnungsumzug am Samstag, 3. September, um 16 Uhr. Umzugsweg: Aufstellung Feuerwehrgerätehaus - St.-Rochus-Straße - Eberstadter Straße - Hettinger Kreisel - Kellereistraße - Marktstraße - Vorstadtstraße Reichsadler Kreisel - Walldürner Straße - Wilhelmstraße (bei DM) - Festplatz.

Ausstellungen und Kommerz: Kunsthandwerkermarkt (Stadthalle), Prävention Polizei (Foyer Stadthalle), Scheibenausstellung SG Buchen (Bezirksmuseum), Scheibenausstellung SG Buchen zum 200-Jahr-Jubiläum (Kleintierzuchtverein Buchen am Martinshäusle).

Festakt 200 Jahre SG Buchen: Sonntag, 4. September, um 10 Uhr im Sitzungssaal des Alten Rathauses mit geladenen Gästen. Anschließend ab 13.30 Uhr Festzug der Kreisschützen.

Ungezwungener Frühschoppen in gemütlicher Atmosphäre mit Stadtkapelle: Dienstag, 6. September, ab 10.30 Uhr im „Löwenzelt“ auf dem Festplatz.

Königsproklamation und Ehrungen: Freitag, 9. September, um 19 Uhr im „Reichsadler“.

Fackelzug der Reservisten: Samstag, 10. September, um 20.30 Uhr – zuvor kleiner Empfang mit Gastrednern vor dem Alten Rathaus. Umzugsweg: Aufstellung Marktplatz vor dem alten Rathaus - Marktstraße - Wilhelmsstraße - Festplatz.

Ausrücken mit Vorstellung des neuen Schützenkönigs: Sonntag, 11. September, um 13.30 Uhr mit Umzug. Umzugsweg: Umzugsweg: Aufstellung Museumshof - Pfarrgasse - Marktstraße - Wilhelmsstraße - Festplatz. ad

Bürgermeister Burger bedauerte einerseits, dass der Schützenmarkt „ausgerechnet im Jubeljahr der Schützengesellschaft in abgespecktem Umfang stattfindet“, freute sich jedoch über die sukzessive Rückkehr zur Normalität. „Für den klassischen Schützenmarkt war die Vorbereitungszeit zu knapp bemessen, was jedoch an der Pandemie liegt“, räumte er ein. Wenngleich ein großes Festzelt nicht bewerkstelligt werden könne, stünden Boris und Lukas Gauer für „Top-Qualität in Bewirtung und Service“.

Als positiv hob Burger hervor, dass der Schützenmarkt ohne Corona-Einschränkungen ausgerichtet wird. So äußerte er die Hoffnung, dass möglichst viele Gäste begrüßt werden können und nach gemütlichem Verweilen „staunend und glücklich in der Vorfreude auf das nächste Mal“ die Heimreise antreten – schließlich gehöre der Schützenmarkt zu Buchen „wie die Faschenacht“ und habe einen unschätzbaren Stellenwert als Konstante des gesellschaftlichen Lebens.

Über eine solide Infrastruktur informierten die Festwirte Boris und Lukas Gauer: „Wir haben 49 Personen zur Arbeit angemeldet und sind glücklich darüber, dass so viele für Buchen und den Schützenmarkt arbeiten wollen“, betonte Boris Gauer.

Bierpreis: 4,90 Euro pro Maß

Der Bierpreis liegt bei 4,90 Euro pro Maß (0,5 Liter); eine gesonderte Weinkarte offeriert offene Rebensäfte und Flaschenweine für jedes Gusto: „Unser Ziel ist ein Mix aus Bier- und Weinzelt, in dem auch das musikalische Rahmenprogramm jeden Geschmack und alle Altersklassen erreicht“, ließ Lukas Gauer wissen und verwies auf das freundschaftliche Miteinander mit den Schaustellern.

„Hervorragende Lösung“

Hinsichtlich des Festzelts zeigte Achim Schubert auf, dass ein von „Blackout Eventmanagement“ (Manfred Schwing) organisierter Wachdienst sowohl im Zelt als auch auf der Außenanlage die Sicherheit überwacht. „Die Kräfte sind untereinander über Funk vernetzt und können im Ernstfall schnell handeln“, bemerkte er. Für das Löwen-Festzelt habe man eine „hervorragende Lösung“ gefunden, im Ausschank befinden sich Getränke der Distelhäuser Brauerei.

Mehr zum Thema

Volksfest

Aufbauarbeiten für Buchener Schützenmarkt in vollem Gange

Veröffentlicht
Von
Bild: Leon Manz
Mehr erfahren
Land und Leute

Buchener Geschichte durch Kunst am Leben erhalten

Veröffentlicht
Von
Leon Manz
Mehr erfahren
Bezirksmuseum Buchen

Buchener Ansichten auf runden Gemälden

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Bevor man das Bier verkostete, erinnerte Marktmeister Frank Helm an 60 Marktbeschicker mit bunten Angeboten – von Lederwaren und edlen Mineralien, Attraktionen von Ringwurf und Crêpestand und Waffelhaus bis hin zu Ballwerfen – sowie zahllose Schausteller mit Fahrgeschäften inklusive einer Achterbahn. „Wir freuen uns zudem sehr darüber, dieses Jahr endlich ein Kinderkarussell nach Buchen geholt zu haben“, informierte er. So erwartet das Publikum des 193. Buchener Schützenmarkts ein ansprechender „Durchgang“ vom Musterplatz bis zum Museumshof.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1