AdUnit Billboard
Fußball

Eichler Einsatz wird mit einem Heimsieg belohnt

Landesliga-Frauen bauen ihre gute Bilanz gegen den VfK Diedesheim II mit dem 2:1 weiter aus

Von 
pe
Lesedauer: 

FC Eichel – VfK Diedesheim II 2:1

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Eichel: Isi Winzer, Peggy Sämann (Marjalena Seipp), Lena Budde (Britta Reiner), Leonie Friedlein, Alexandra Lutz (Viki Sendelbach), Kathi Deubert, Tizia Ulsamer, Maren Scherer, Sophie Maier, Julia Hemmerich (Verena Kaufmann), Lara Pranjic.

Nachdem die Vorbereitung auf die Spielzeit 2022/2023 aufgrund von Urlaubs-Abwesenheiten und berufliche Verpflichtungen „durchwachsen“ war, war nicht so ganz klar wo das Team der Frauenfußballerinnen des FC Eichel in der Landesliga steht. Der Abgang von Lena Meister (Kickers Würzburg) und einige Langzeitverletzte müssen außerdem verkraftet werden. Dem gegenüber stehen Zugänge von den B-Juniorinnen. Zudem kommen drei „Muttis“ zurück. In den drei Vorbereitungsspielen wurden bereits die Neuformierungen getestet.

Mehr zum Thema

Landesliga Odenwald

Aufsteiger Großrinderfeld punktet auch bei Topteam Oberwittstadt

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Landesliga Odenwald

FV Mosbach dominiert schwache Diedesheimer

Veröffentlicht
Mehr erfahren
DEL-Saisonstart

Junge Spieler wollen sich bei den Adlern „reinfighten“

Veröffentlicht
Von
Philipp Koehl
Mehr erfahren

So ging das Team voller Zuversicht in das erste Saisonspiel gegen VfK Diedesheim II. Die Bilanz gegen Diedesheim II war bislang positiv: Alle bisherigen Duelle wurden gewonnen. Auch dieses Mal hatte das Heimteam die größeren Spielanteile, vorerst aber ohne klare Torchancen. Der Gast aus Diedesheim setze immer wieder gefährliche Nadelstiche. Die Aktionen der Eichler wurden zwingender, so kam Julia Hemmerich in der 22. Minute nach feinem Pass von Sophie Maier zur ersten echten Torgelegenheit. Nach einer Ecke von Lara Pranjic in der 27. Minute, landete der Kopfball von Maren Scherer an der Latte. Eine Minute später war es dann aber soweit. Viki Sendelbach schlug von der rechten Seite eine präzise Flanke, die Julia Hemmerich zum 1:0 verwandelte. Wie aus dem Nichts erzielten die Gäste in der 41. Minute den Ausgleich.

Das Eichler Team versuchte direkt nach Wiederanpfiff, den Siegtreffer zu erzielen. Allerdings war der letzte Pass oft zu ungenau und die schnellen Diedesheimer Abwehrspielerinnen konnten die Bälle ein ums andere Mal ablaufen.

Als sich alle schon mit einem Unentschieden abgefunden hatten, setzte sich Julia Hemmerich in der 90. Minute sehr gut auf der linken Seite durch. Der Ball kam über Leonie Friedlein zu Marjalena Seipp, die kompromisslos zum viel umjubelten Siegtreffer einnetzte.

Unter dem Strich war es ein hochverdienter Sieg. Das Team hat sich zu keiner Zeit aufgegeben und sich am Ende für den unermüdlichen Einsatz belohnt. pe

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1