AdUnit Billboard
Martina und Peter Hoffmann-Stiftung - Für über 1000 Euro Schulmaterialien für bedürftige Kinder gespendet

Sachspende an Wertheimer Tafel übergeben

Von 
mphs
Lesedauer: 
Vor einigen Tagen durfte sich die Wertheimer Tafel über eine Spende durch die Hoffmann-Stiftung freuen. Das Schulmaterial wurde von Martina und Peter Hoffmann an den ehrenamtlichen Leiter der Einrichtung, Peter Adelmann, übergeben. © Stiftung

Wertheim. Die Martina und Peter Hoffmann-Stiftung stezt sich bereits seit vielen Jahren für wohltätige Zwecke ein. Vor ein paar Tagen übergab die Stiftung der Wertheimer Tafel eine Spende in Form von Schulmaterialien im Wert von knapp 1000 Euro.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Hilfe für Kinder und Jugendliche

Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien finanziell zu unterstützen. In Übereinstimmung mit dem Stiftungszweck entstand die Kooperation mit der Wertheimer Tafel.

Seit 2016 erhält die Tafel regelmäßig zu Schuljahresbeginn Bunt- und Wachsmalstifte, Zeichenblöcke, Schulmäppchen, Scheren, Radiergummis, Spitzer, Zirkel - kurz gesagt, alles was in der Schule benötigt wird. Seit dem letzten Jahr gehören auch Lernspiele für Vorschulkinder und Schulanfänger dazu.

„Bildung ist eine wichtige Grundlage für alle Kinder. Deshalb ist es uns ein besonders Anliegen, Kinder gerade am Anfang ihrer schulischen Laufbahn zu unterstützen.“ So beschreiben Martina und Peter Hoffmann ihre Motivation. „Für viele Familien stellt der Bedarf gerade zu Schuljahresbeginn eine finanzielle Belastung dar, die wir durch die Spende abmildern wollen.“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Dieter Adelmann, der ehrenamtliche Leiter der Wertheimer Tafel, freut sich über das zusätzliche Angebot, das von den Kunden gut angenommen wird. Wie er berichtet, haben etwa 220 Erwachsene mit rund 180 dazugehörigen Kindern einen Berechtigungsschein für den Einkauf in der Wertheimer Tafel.

Für die Finanzierung ihrer Arbeit ist die Tafel einerseits auf Spenden, andererseits aber auch auf die vielen Helferinnen und Helfer angewiesen, die sich alle ehrenamtlich engagieren.

Durch die sorgfältige Einhaltung der Hygienevorschriften ist die Wertheimer Tafel gut durch die Corona-Pandemie gekommen und konnte den Laden weitgehend wie gewohnt öffnen. Es hat sich in dieser Zeit aber gezeigt, dass jüngere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fehlen.

Die Martina und Peter Hoffmann-Stiftung wurde 2013 gegründet und hat seither einige Projekte im Großraum Wertheim finanziert.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Unter anderem flossen Spendengelder für den Musikunterricht sowie die teilweise Übernahme der Kosten für die Instrumente, Kinderzimmermobiliar für in Not geratene Familien, Materialien für die Vorbereitungsklasse zur sprachlichen Integration von Flüchtlingskindern und Unterrichtsmaterial für den Lerntreff am Reinhardshof. Außerdem übernimmt die Stiftung seit 2018 die Patenschaft für die Weihnachtsaktion Wünschebaum der Sparkasse Tauberfranken, die auch in diesem Jahr wieder stattfinden soll. mphs

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1