AdUnit Billboard
DRK-Kreisverband Tauberbischofsheim

Unverzichtbare Kräfte

Langjährige Mitarbeiter geehrt und verabschiedet

Von 
drk
Lesedauer: 
Bei der Ehrung (von links): Kreisgeschäftsführerin Manuela Grau, Eleonore Dürr, Helmut Dürr, Hilmar Keller, Ulrich Zorn und zweiter Kreisgeschäftsführer Uwe Rennhofer. © Milena Kleinhans

Tauberbischofsheim. Nach zweijähriger Corona-Zwangspause rief der DRK-Kreisverband Tauberbischofsheim nun wieder zu einem Mitarbeiterfest auf. Es fand diesmal nicht, wie bisher, zum Jahresende, sondern als spätsommerliche Veranstaltung statt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das DRK-Mitarbeiterfest ist stets Anlass, die hauptamtlichen Mitarbeitenden für langjährige Betriebszugehörigkeit – jeweils in Fünf-Jahres-Schritten – zu ehren sowie die in den Ruhestand gehenden Mitarbeiter zu verabschieden. In diesem Jahr wurden auch die Ehrungen und Verabschiedungen für 2020 und 2021 nachgeholt. Insgesamt wurden rückwirkend für 2020 neun, für 2021 17 und für das aktuelle Jahr 24 Mitarbeiter ausgezeichnet und sechs Beschäftigte in den Ruhestand verabschiedet.

Besonders gewürdigt wurde für 45-jährigen Einsatz Helmut Dürr. Mittlerweile im Ruhestand, unterstützt er heute noch die Abrechnung im Rettungsdienst als Urlaubs- und Krankheitsvertretung. Seit 40 Jahren gehört Eleonore Dürr, die als persönliche Referentin der Kreisgeschäftsführung arbeitet, dem Kreisverband an. Uwe Rennhofer, stellvertretender Kreisgeschäftsführer und Leiter des Dienstleistungsbereiches Ehrenamt und Verbandsentwicklung, sowie Rupert Bischof, Mitarbeiter im Rettungsdienst, wurden für jeweils 30 Jahre und Lucia Spang, Mitarbeiterin der Ambulanten Pflege, sowie Heiko Weimer, Rettungswachenleiter der Rettungswache Wertheim und Notfallsanitäter, für jeweils 25 Jahre geehrt. In den Ruhestand wurden verabschiedet: Hilmar Keller, ehemaliger stellvertretender Kreisgeschäftsführer und Rettungsdienstleiter, Ulrich Zorn zuletzt zuständig für das Vertragswesen sowie das Immobilienmanagement und Verwaltung des Fuhrparks, Monika Segeritz, Elena Merk, Eva-Maria Michel und Klaudia Steffan. drk

Mehr zum Thema

Rotkreuz Klinik

Wichtiger Faktor im Gesundheitswesen vor Ort

Veröffentlicht
Von
Matthias Ernst
Mehr erfahren
DRK-Ortsverein Höpfingen

2021 mit Gemeinschaftsgeist gemeistert

Veröffentlicht
Von
Adrian Brosch
Mehr erfahren
Lebenshilfe Main-Tauber

„Schwung in die Bude“ gebracht

Veröffentlicht
Von
Elisabeth Englert
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1