AdUnit Billboard
Umfangreiche Grabetätigkeiten

Mittelspannungsnetz wird erweitert

Keine vorbereitenden Arbeiten für die Königshöfer Ortsumgehung

Von 
Klaus T. Mende
Lesedauer: 
Im Bereich Marbach/Königshofen hat die Erweiterung des Mittelspannungsnetzes begonnen. © Klaus T. Mende

Lauda-Königshofen. Eine breite Schneise durch abgeerntete Getreidefelder sticht im Bereich Königshofen/Marbach sofort ins Auge. Hier waren und sind große Bagger und sonstige Baumaschinen am Werk. Manch ein Zeitgenosse soll bereits die Vermutung geäußert haben, dass es sich hierbei um vorbereitende Maßnahmen für die von so vielen gewollte Ortsumgehung von Königshofen handeln könnte. Doch in dieser Hinsicht ist (vorerst) der Wunsch Vater des Gedankens. Doch der Grund für die Aktivitäten ist auch ein wichtiger, wie Jörg Busse, Pressesprecher der Netzte-EnBW, den Fränkischen Nachrichten mitteilt,

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Die Netze BW erweitert in den kommenden Monaten ihr Mittelspannungsnetz im Raum Lauda-Königshofen um zwei neue Streckenabschnitte“, klärt Busse auf. Zwischen dem Umspannwerk in Königshofen und Marbach sowie im weiteren Verlauf von Marbach bis Gerlachsheim würden zwei neue 20.000-Volt-Kabel im Boden verlegt.

Die seitherige Netztopologie könne dann umgebaut und neu aufgeteilt werden. Für die Ortschaften Marbach, Gerlachsheim und Grünsfeld mit dem Industriepark Ob der Tauber stehe dann künftig mehr Leistung bereit bei gleichzeitiger Verbesserung der Versorgungssituation. „Auslöser für diese sehr umfangreiche Netzbaumaßnahme ist einerseits der Auf- und Ausbau eines großen E-Mobility-Ladeparks an der Autobahnraststätte Ob der Tauber und andererseits die avisierte Erweiterung des Industriegebiets Ob der Tauber auf Grünsfelder Gemarkung“, ist von dem Pressesprecher weiter zu erfahren.

Mehr zum Thema

Netze BW

Stromnetz wird ausgebaut

Veröffentlicht
Von
pm
Mehr erfahren
Einsatzkräfte waren gefordert

Messelhausen: Getreidefeld in Flammen

Veröffentlicht
Von
Sabine Holroyd
Mehr erfahren
Grünbachgruppe

Gerchsheim bekommt neuen Hochbehälter

Veröffentlicht
Von
Matthias Ernst
Mehr erfahren

Mit den Arbeiten sei Anfang Juli begonnen worden. Neben den insgesamt fast sechs Kilometer neuen Mittelspannungskabeln würden auch Glasfaserkabel für die zukunftsträchtige Smart-Grit-Technologie (intelligente Stromnetze) verlegt. „Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt knapp eine Million Euro. Die Inbetriebnahme der beiden neuen Erdkabel ist – ein normaler Baufortschritt vorausgesetzt – für Ende des Jahres geplant.

Die Wiederherstellung der Trasse und der Abschluss von Restarbeiten werden sich jedoch bis Frühjahr nächsten Jahres hinziehen, heißt es abschließend.

Redaktion Mitglied der Main-Tauber-Kreis-Redaktion mit Schwerpunkt Igersheim und Assamstadt

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1