AdUnit Billboard
Sportfest Waldhausen

An vier Tagen viel Spaß gehabt

Verdiente Vereinsmitglieder durch den Badischen Fußballverband geehrt

Von 
woli
Lesedauer: 

Waldhausen. Nach zwei Jahren Abstinenz hatte der Vorstand des SV Waldhausen am Dienstagabend allen Grund zum Strahlen: vier Sportfesttage waren erfolgreich gemeistert, das Zelt termingerecht abgebaut und was das Wichtigste war: das Fest verlief sehr zufriedenstellend und hat allen Verantwortlichen, den Gästen und den Sportlern Spaß gemacht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Schon der Auftakt am Freitagabend mit dem Duo „Mahlwerk“ aus Einbach zeigte deutlich: it’s partytime in Waldhausen. Bis weit nach Mitternacht konnte man Festgäste unisono mit der Band in der Musik der vergangenen Jahre und Jahrzehnte schwelgen hören.

Das Siegerteam „Drama Queens 1b“ mit dem Thron. © !Wolfgang Lindenmaier

Und genauso entspannt ging es am Samstagnachmittag weiter als zwölf Teams zum lustigen Wettstreit um den goldenen „Thron of Games“ kämpften. Vier lustige Spiele warteten auf die Mannschaften. Die AH SVW/FVL, das Team Schlodies, der FVL und die Drama Queens 1b qualifizierten sich für die Finalrunde, aus der dann letztlich die Drama Queens 1b als Turniersieger hervorgingen.

Mehr zum Thema

Sportfest

Vier Tage lang Programm

Veröffentlicht
Mehr erfahren
DLRG Waldhausen

Ehrungen im Mittelpunkt

Veröffentlicht
Von
woli/rf
Mehr erfahren
SV Hochhausen

Spiel- und Trainingsbetrieb lief

Veröffentlicht
Von
svh
Mehr erfahren

Der Sonntagmorgen gehörte dann den Jugendfußballern, die die Gelegenheit für einen Jugendspieltag nutzten. Die Bambini spielten ihr Turnier gegen zwei Mannschaften aus Schefflenz sowie den SV Schlierstadt. Auch die F-Jugend spielte ein kleines Turnier aus gegen die SpVgg Hainstadt und den FC Freya Limbach. Anschließend spielte die E-Jugend des SVW gegen den SV Schlierstadt, die D-Jugend gegen die Eintracht 93 Walldürn und die C-Jugend gegen die JSG Elztal. Bei den ganzen Jugendspielen stand der Spaß am Fußballspielen im Vordergrund und nicht das reine Ergebnis!

Erfreulich für den SVW und die Festköche vom Gasthaus „Löwen“ in Buchen, die ja in Waldhausen wohnen, war das rappelvolle Festzelt zum Mittagessen.

Nach den Jugendfußballspielen folgten Ehrungen verdienter Vereinsmitglieder durch den Badischen Fußballverband, vertreten durch Christoph Walter, den stellvertretenden Vorsitzenden und Ehrenamtsbeauftragten des Fußballkreises Buchen.

Dem Verein verbunden

Mit der Spielerehrennadel in Bronze für mindestens zehn Jahre ununterbrochene, vorbildliche aktive Fußballerlaufbahn in ein und demselben Verbandsverein wurden Julian Fischer, Simon Haber, Josua Leopold und Johannes Weckbach ausgezeichnet. Dieselben Voraussetzungen, allerdings über einen Zeitraum von mindestens 15 Jahren haben Alexander Arndt, Fabian Henn und Daniel Schellig erfüllt und wurden dafür mit der Spielerehrennadel in Silber geehrt.

Seit über zehn Jahren kümmert sich Thorsten Fritz um die beiden Rasenplätze des Vereins einschließlich des dafür notwendigen Geräteparks. Für diesen vorbildlichen Einsatz zeichnet ihn Walter mit der Verbandsehrennadel in Bronze. Die Verbandsehrennadel in Silber erhielt Heiko Lowak für über 20 Jahre aktive Mitarbeit im Vorstand des SVW als Schriftführer beziehungsweise stellvertretender Schriftführer. Neben Urkunde und Ehrennadel des Verbandes erhielten alle Geehrten seitens des SVW noch ein kleines Präsent, überreicht durch den Vorsitzenden Matthias Schüßler.

Anschließend präsentierten sich nahezu alle Freizeitsportgruppen des Vereins auf dem Sportplatz mit einem kleinen Auszug aus ihrem wöchentlichen Angebot, eine Vorstellung, die bei allen Festbesuchern sehr gut ankam und beste Werbung für den Breitensport im Allgemeinen, die Sparte Freizeitsport des SVW aber im besonderen, war.

Den Abschluss des sportlichen Programms auf dem grünen Rasen bildeten ein kleines Turnier der Mannschaften aus Heidersbach, Limbach sowie der gastgebenden SG Waldhausen/Laudenberg.

Am Montagmorgen führte die Grundschule Bödigheim/Waldhausen traditionell ihre Sommerbundesjugendspiele auf dem Sportgelände in Waldhausen durch. Für ihre guten Leistungen wurden die jungen Sportler seitens Stadt und SVW mit einer Stärkung belohnt.

Sehr erfreulich war wieder die Akzeptanz bei den umliegenden Firmen und Behörden, denn auch am Montag hieß es im Festzelt zur Mittagszeit „volles Haus“.

Der Nachmittag gehörte dann den Kindern, – Nicole Benz-Schüßler und ihr Team sorgten für Spaß und Unterhaltung. Ebenfalls für die Kinder war über das komplette Festwochenende die Hüpfburg der Volksbank Franken ein begehrter Anlaufpunkt. Ehe es dann im Festzelt einen gemütlichen Festausklang gab, maßen noch einige Freizeitfußballmannschaften ihre Kräfte auf dem grünen Rasen. woli

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1