AdUnit Billboard
20 Jahre DHBW-Campus Bad Mergentheim

„Praxisbezug in der Lehre immer sehr wichtig“

Präsidentin Prof. Klärle, Dozentin Dr. Kim Linsenmayer und VS-Vertreter Andrea Rehberger berichten aus dem Umfeld

Von 
Linda Hener
Lesedauer: 
Der Campus Bad Mergentheim punktet an vielen Stellen. © Philipp Reinhard

Bad Mergentheim. 20 Jahre gibt es jetzt den Campus Bad Mergentheim der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW): Doch nicht nur für „feste“ Professorinnen und Professoren wie Studierende des Campus ist dieses Jubiläum von Bedeutung. Zu einem lebendigen und funktionierenden Campus zählen viele weitere Beteiligte aus verschiedenen Bereichen. Einige davon berichten, was sie mit dem Studienort Bad Mergentheim verbindet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Ich bin sehr stolz darauf, Präsidentin dieser erfolgreichen Hochschule sein zu dürfen“, erklärt Prof. Dr. Martina Klärle, Präsidentin der Dualen Hochschule Baden-Württemberg: „Als Präsidentin beobachte ich seit sechs Monaten, und als Kind des Altkreises Bad Mergentheim seit 20 Jahren, die außergewöhnliche Erfolgsstory des Campus in Bad Mergentheim. Hier wird auf eine ganz besondere Weise Internationalität und Regionalität in der Wissenschaft vereint. Ich hoffe sehr, dass es uns gelingt, dem einzigartigen Schloss-Campus mehr Sichtbarkeit zu verleihen und wünsche dem Campus, dass die Stadt Bad Mergentheim diesem Juwel eine noch größere Aufmerksamkeit zukommen lässt. ‚Study in the castle’ wird vor allem noch mehr international Studierende anziehen, da bin ich mir sicher. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit der Wirtschaft und der Politik in der Region weitere Studiengänge zu etablieren, die den DHBW Standort zum Fliegen bringen.“ Bereits seit 2013 ist Dr. Kim Linsenmayer an der DHBW Mosbach und seit 2015 am Campus Bad Mergentheim als Dozentin und als Gutachterin für wissenschaftliche Arbeiten tätig.

Sie sagt: „Als gebürtige Bad Mergentheimerin bin ich sehr stolz, in meinem Heimatort lehren zu können und zu erleben, welch unterschiedliche Persönlichkeiten und Bandbreite unterschiedlicher Unternehmen hier zusammenkommen.“

Mehr zum Thema

20 Jahre DHBW-Campus in Bad Mergentheim

„Bundesweit einmaliges Konzept“

Veröffentlicht
Von
Thomas Weller
Mehr erfahren
20 Jahre DHBW-Campus Bad Mergentheim

Digitale Transformation im Unternehmen gestalten

Veröffentlicht
Von
Linda Hener
Mehr erfahren
DHBW, Standort Bad Mergentheim

Finnische Studenten zu Gast

Veröffentlicht
Von
dhbw
Mehr erfahren

Auf die Frage, was den Standort Bad Mergentheim so besonders mache, antwortet sie: „Grundsätzlich erleben wir hier die enge Verzahnung von Theorie und Praxis, die ja das Erfolgskonzept darstellt. Ich selbst bin ein Kind der DHBW und weiß bis heute zu schätzen, dass ich meine Praxiserfahrungen immer durch theoretische Modelle untermauern durfte.

Der Praxisbezug ist mir persönlich in der Lehre auch immer sehr wichtig: Hier kriegt man das so genannte ‚Fleisch an den Knochen’, an diesem Punkt verstehen die Studis die Inhalte nicht nur, sondern wir versuchen gemeinsam, die Inhalte anzuwenden.“

Gleichzeitig sei der Standort Bad Mergentheim natürlich keine Großstadt, stehe vielmehr für eine gewisse Art des familiären Zusammenkommens und der effizienten Netzwerke. Für die DHBW in Bad Mergentheim wünsche sie sich, „dass sie weiterhin eine solch tolle Entwicklung hinlegt, ihre Ziele erreicht und auch weiterhin für die Region einen immensen Mehrwert darstellt“.

Andrea Rehberger, Abteilungsleitung Personalwesen der VS Vereinigte Spezialmöbelfabriken GmbH & Co. KG, erläutert aus ihrer Sicht: „Seit 20 Jahren ist die DHBW ein starker Partner für die exzellente Ausbildung unserer jungen Kolleginnen und Kollegen im Bereich International Business. Wir sind stolz auf diese Partnerschaft und dankbar für die vielen tollen Talente, die wir gemeinsam ins Berufsleben begleiten durften. Highlights dabei sind sicherlich die vielfältigen Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten durch die gute Vernetzung der DHBW mit Partneruniversitäten weltweit oder auch die interessanten Schloss- und Kamingespräche. Gleichzeitig entsteht durch die Kombination einer modernen Hochschule in den geschichtsträchtigen Räumen des Deutschordensschlosses in Bad Mergentheim ein ganz besonderer Charme für das ‚Studieren im Schloss’. Wir freuen uns, dass durch die Kooperation und das Angebot am Campus in Bad Mergentheim die Attraktivität unserer Heimat unterstrichen wird und so viele junge Talente das schöne Taubertal für sich entdecken.“

Freie Autorin

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1