AdUnit Billboard
Zur Situation in der Herrenwiesenstraße - Geschwindigkeitsbeschränkungen, zusätzliche Übergänge und Ampeln angedacht / Großer Ringverkehr?

Herrenwiesenstraße in Bad Mergentheim: Fraktionen sehen großen Handlungsdruck

Von 
Sascha Bickel
Lesedauer: 

Bad Mergentheim. Was sagen die Ratsfraktionen zur Verkehrslage in der Herrenwiesenstraße? Dazu erhielt die Redaktion folgende Stellungnahmen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

CDU, Andreas Lehr: „Wir müssen Fußgänger und Radfahrer schnell und sinnvoll schützen und dabei den Verkehrsfluss weiter ermöglichen. Die CDU-Fraktion hat sich deshalb bereits frühzeitig mit den Vertreterinnen der Bürgerinitiative in der Herrenwiesenstraße getroffen und ausgetauscht. Gemeinsam haben wir noch vor der Beratung im Gemeinderat einen Vor-Ort-Termin durchgeführt und die Anliegen in einem Antrag der CDU-Fraktion in den Gemeinderat eingebracht, der bereits mehrheitlich beschlossen wurde.

Es geht hierbei um zusätzliche Lichtsignalanlagen und Warnlichter, aber auch um die sinnvolle Anordnung von Überquerungen sowie den Schutz im Bereich der Bushaltestelle. Wir halten zudem eine maßvolle Reduzierung der Geschwindigkeit auf 40 km/h für sinnvoll. [...]

Mittelfristig sollte auch die Einrichtung eines Ringverkehrs geprüft werden.“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Grüne, Thomas Tuschhoff: „Es ist allerhöchste Zeit, dass auch im Verkehrsbereich etwas gegen den Klimawandel getan wird. Wir müssen mehr Wege zu Fuß, mit dem Fahrrad oder ÖPNV und weniger mit dem Auto zurücklegen, um die Klimakatastrophe noch abzuwenden. Dafür fordern wir Grüne einen Klimamobilitätsplan für Bad Mergentheim.

Für mehr Verkehrssicherheit und Lärmschutz haben wir Tempo 30 in der Herrenwiesenstraße beantragt. Leider hat der Gemeinderat lediglich einen Versuch mit Tempo 40 beschlossen. Grundsätzlich wollen wir Tempo 30 auf allen innerörtlichen Straßen. Fuß- und Fahrradverkehr müssen mehr Raum bekommen und der ÖPNV muss ausgebaut werden.“

Mehr zum Thema

Bad Mergentheimer Verkehrsproblem

Für mehr Sicherheit in der Herrenwiesenstraße: Über 50 Anwohner-Familien machen Druck

Veröffentlicht
Von
Sascha Bickel
Mehr erfahren

Bad Mergentheim Langer Atem nötig

Veröffentlicht
Kommentar von
Sascha Bickel
Mehr erfahren

Zur Herrenwiesenstraße „Herrenwiesen-Strafe”

Veröffentlicht
Von
Leserbrief-Schreiber: Michael Helget
Mehr erfahren

SPD, Klaus-Dieter Brunotte: „Die Verkehrsbelastung für die Anwohner der Herrenwiesenstraße ist, besonders zu den Hauptverkehrszeiten, nicht mehr hinnehmbar. Deshalb ist aus der Sicht der SPD-Fraktion der Handlungsdruck sehr hoch. Zuallererst muss die Sicherheit für Fußgänger, besonders für Kinder, und für Radfahrer verbessert werden. Fußgängerüberwege mit Bedarfsampeln müssen geschaffen werden. Für Radfahrer sollte eine Zufahrt zur Innenstadt eingerichtet werden, die nicht dem Straßenverlauf folgt. [...] Wir stehen auch einer Einbahnstraßenführung über die Max-Eyth-Straße stadteinwärts und die Herrenwiesenstraße stadtauswärts aufgeschlossen gegenüber.“

FDP, Prof. Hans-Werner Springorum: „Die Verkehrssituation im Bereich der Herrenwiesenstraße ist höchst unbefriedigend. Nach unserer Ansicht muss hier eine große Lösung her. Die Herrenwiesenstraße muss eine Einbahnstraße mit Radweg werden.“

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Freie Wähler: Bis Mittwoch ging keine Stellungnahme ein.

Redaktion Hauptsächlich zuständig für die Große Kreisstadt Bad Mergentheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1