AdUnit Billboard
Citygemeinschaft - Ab diesem Montag, 6. September / m-Card

Bad Mergentheim: Extra Guthaben beim Kauf einer m-Card ab 6. September

Von 
stv
Lesedauer: 
Begleiter fürs Einkaufen in Bad Mergentheim: die m-Card. © Stadt

Bad Mergentheim. Ab diesem Montag, 6. September, gibt es ein Extra-Guthaben – bezahlt von der Stadt Bad Mergentheim – beim Kauf einer m-card, also einer Gutscheinkarte der Citygemeinschaft. 25 000 Euro wurden bereitgestellt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Seit ihrer Einführung im Dezember kann die Bad Mergentheimer „m-Card“ in immer mehr Geschäften und Freizeiteinrichtungen eingelöst werden – und erfreut sich großer Beliebtheit. Um einen zusätzlichen wirtschaftlichen Impuls zu setzen, sind ab diesem Montag noch einmal Aktions-Karten mit einem von der Stadt bezahlten Gratis-Guthaben erhältlich.

Mit einer solchen Aktion hatte die Stadt Bad Mergentheim im vergangenen Jahr bereits die Einführung der m-Card flankiert, was sehr gut ankam. Binnen einer Woche waren die besonderen m-Cards vergriffen. Und so funktioniert es: Eine m-Card mit 100 Euro Guthaben kostet nur 80 Euro, die 50-Euro-Karte gibt es für 40 Euro und die 25-Euro-Karte für 20 Euro. Jede Käuferin und jeder Käufer bekommt also 20 Prozent Extra-Guthaben geschenkt.

Dafür stellt die Stadt Bad Mergentheim nach einem entsprechenden Gemeinderatsbeschluss im Juli auch diesmal wieder insgesamt 25 000 Euro zur Verfügung. Die Aktion läuft so lange, bis das Budget aufgebraucht ist.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Während des Aktionszeitraums kann bei jedem Einkauf maximal eine m-Card zum Bezahlen eingesetzt und das entsprechende Guthaben eingelöst werden. Andere Beträge und Online-Gutscheine können weiterhin auf bestehende Karten aufgeladen werden, allerdings ohne Extra-Guthaben.

„Karte für alles“

„Als neue ‚Karte für alles’ kann die m-Card in über 30 Geschäften, Restaurants und Freizeiteinrichtungen eingelöst werden. Auch in städtischen Einrichtungen wie der Bücherei. Dass man die m-Card digital aufladen und elektronisch Guthaben verschenken kann, macht sie zu einem flexiblen und zeitgemäßen Begleiter rund um das Bad Mergentheimer Innenstadt-Erlebnis“, sagt Wirtschaftsförderer Marcel Stephan.

Sein Tipp: „Bereits beim atmosphärischen Nachtbummel am kommenden Freitag, 10. September, kann man die m-Card einsetzen – und sicher auch das Gratis-Guthaben gut gebrauchen. An diesem Abend wird die Innenstadt bis 22 Uhr mit farbenfrohen ‚Airlights’ illuminiert. Ein corona-konformes Programm und viele Angebote in zahlreichen Geschäften erwarten die Gäste in diesem Jahr vom Activ-Center über die Innenstadt bis zur Zaisenmühlstraße. Dazu gibt es Gaumenfreuden am Marktplatz, Deutschordenplatz und in der Burgstraße. Auf Live-Musik wird verzichtet, um einen zu großen Andrang an einzelnen Punkten zu vermeiden.“

Weitere Informationen zur m-Card sowie alle Verkaufsstellen und Einrichtungen, in denen mit der m-Card bezahlt werden kann, sind im Internet unter www.m-cardbadmergentheim.de oder www.bad-mergentheim.de/einkaufen zu finden. Dort gibt es auch alles Wissenswerte zum Nachtbummel. stv

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1