Turnen

Hohe Punktzahlen erturnt

Vorkampf des Turngau-Cups 2022. Rückkampf findet am 12. November erneut in Tauberbischofsheim statt

Von 
tl
Lesedauer: 

Kürzlich fand der Vorkampf des Turngau-Cups 2022 in Tauberbischofsheim statt. Hierbei handelt es sich um einen Mannschaftswettkampf, der aus einem Vor- und Rückkampf besteht. An beiden Wettkämpfen können Punkte erturnt werden und erst nach Beendigung des Rückkampfes werden die Punkte addiert und der Sieger in der jeweiligen Altersklasse gekürt.

Zunächst zeigten die Turnerinnen der A- und B-Liga selbstzusammengestellte Kürübungen mit anspruchsvollen Elementen, wie Flick Flack und Salti am Boden oder Räder, Rollen und Bogengänge auf dem Schwebebalken. Je schwieriger und anspruchsvoller die Übung, desto höher der Ausgangwert und somit die Chance auf eine höhere Endwertung.

Beim Vorkampf zum Turngau-Cup zeigten die Turnerinnen gute Leistungen, die von den Kampfrichtern mit hohen Wertungen belohnt wurden. © Landwehr

Hailey-Jean Hörner vom TSV Tauberbischofsheim erturnte für ihre Mannschaft in der A-Liga durch ihren Ausdruck und ihre turnerische Darbietung am Balken eine tolle Wertung von 14,2 Punkten. Auch Sophie Hildenbrandt vom TV Mosbach sammelte am Boden wichtige Punkte für ihr Team. Sie erturnte sich mit einer hochklassigen Übung eine Wertung von 13,0 Punkten.

Mehr zum Thema

Kunstturnen

Ein Meilenstein für den Verein

Veröffentlicht
Von
ls
Mehr erfahren

Doch auch in der B-Liga glänzten die Turnerinnen mit tollen Übungen. Lea Niedermayer vom TV Königshofen überzeugte die Kampfrichter von ihren ausgezeichneten Leistungen und erturnte sich sowohl am Sprung, als auch am Barren 12,5 Punkte. Mit Ausdruck und Eleganz zeigte Johanna Haag vom VfB Waldstadt eine anspruchsvolle Kür auf dem Balken, die mit 12,8 Punkten belohnt wurde.

Im zweiten Durchgang wurden Pflichtübungen gezeigt, bei denen eine vorgegebene Reihenfolge an bestimmten Elementen gezeigt werden muss und von den Kampfrichtern bewertet wird.

In der C-Liga zeigte Tara Müller vom TV Königshofen einen erstklassigen Sprung, mit dem sie sich eine tolle Wertung von 15,1 Punkten erturnte.

In der D-Liga bewiesen drei Mannschaften ihr Können an den vier olympischen Geräten Barren, Schwebebalken, Boden und Sprung. Aimee Lynn Schäfer vom VfB Waldstadt erturnte sich mit Körperspannung und Eleganz am Balken eine Wertung von 15,4 Punkten. Auch Emma Mielke von der TSG Reisenbach/Mudau überzeugte die Kampfrichter mit ihrem hervorragenden Sprung und wurde hierfür mit 14,8 Punkten belohnt.

In der E-Liga erturnte sich Rieke Mergl vom TSV Tauberbischofsheim mit einer ausgezeichneten Übung 14,7 Punkte am Barren.

In der F-Liga überzeugten sowohl Maya Groß als auch Julia Lachei vom VfB Waldstadt mit einer erstklassigen Übung am Balken. Sie erturnten sich dabei jeweils eine tolle Wertung von 13,6 Punkten.

Rückkampf am 12. November

Am 12. November findet der Rückkampf des Turngau-Cups 2022 ebenfalls in Tauberbischofsheim statt. Hier erhalten die Mannschaften erneut die Chance, ihr Können unter Beweis zu stellen und vielleicht sogar das aktuelle Zwischenergebnis noch einmal zu verändern. tl

Platzierungen

A-Liga: 1. TSV Tauberbischofsheim (148,8 Punkte), 2. TV Mosbach (93,6).

B-Liga: 1. VfB Waldstadt (140,8), 2. TSV Tauberbischofsheim (137,7), 3. TV Königshofen (137,4, 4. TSG Reisenbach/Mudau (125,2).

C-Liga: 1. TV Königshofen (171,4).

D-Liga: 1. VfB Waldstadt (176,6), 2. TV Königshofen (168,3), 3. TSG Reisenbach/Mudau (157,2).

E-Liga: 1. VfB Waldstadt 1 (172,6), 2. TSV Tauberbischofsheim (170,6), 3. TV Königshofen (168,6), 4. VfB Waldstadt 2 (167,1).

F-Liga: 1. VfB Waldstadt (160,9), 2. TSV Tauberbischofsheim 1 (160,6), 3. TSV Tauberbischofsheim 2 (156,1).