AdUnit Billboard
Tennis

Damen 50 spielen sich zum Meistertitel und Herren 40 sind auf einem guten Weg

Recht erfolgreicher Spieltag für die Mannschaften des TC Rot-Weiß Bad Mergentheim

Von 
lsh
Lesedauer: 

Beim TC Rot-Weiß Bad Mergentheim spielten sich die Damen 50 ungeschlagen zum Meistertitel. Die Herren 40 befinden sich weiterhin auf einem guten Weg in Richtung Meisterschaft Die Junioren U15 erreichten Platz zwei,

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Damen 50 Bezirksstaffel

TC RW Bad Mergentheim – SPG Leing./Obereisesh./Schwaig. 3:3

Mehr zum Thema

Tennis

Herren-40-Team spielt um die Meisterschaft

Veröffentlicht
Von
lsh
Mehr erfahren

Im letzten Spiel der Medenrunde ging es spannend zu. Nach den Einzeln stand es 2:2. Die Bad Mergentheimer Punkte gab es bis dahin durch den Sieg von Hiltrud Schnaith und dem Nichtantreten einer Spielerin der Gegner. Hanne Metzger verlor dagegen glatt in zwei Sätzen und Marianne Retzbach gab ihr Einzel leider im Match-Tiebreak ab.

In den Doppeln sicherten sich Schnaith/Retzbach den Sieg, Das Doppel Metzger/Schultz-Henninger hatte dagegen keine Chance.

Beim Stand von 3:3 lautete das Satzergebnis 7:6 für Mergentheim, was zum ungeschlagenen Gruppensieg führte. Im kommenden Spieljahr wird das Team bei den Damen 60 auf Punktejagd gehen.

Einzel: Schnaith 6:0, 6:2, Metzger 3:6, 1:6, Retzbach 4:6, 6:3, 5:10. – Doppel: Schnaith/Retzbach 6:0, 6:1, Metzger/Schultz-Henninger 2:6, 4:6.

Herren 65 Doppelrunde

TC RW Bad Mergentheim – VfL Eberstadt 3:1.

Im dritten Heimspiel der Saison feierten Herren 65 in der Doppelrunde den dritten Sieg feiern. Nachdem das erste Doppel noch denkbar knapp im Match Tie-Break verloren ging, wurden dann aber die restlichen drei Matches souverän gewonnen. Damit belegt man einen Spieltag vor Saisonende den guten dritten Platz unter insgesamt sieben Mannschaften.

Doppel: Henzel/Limbrunner 6:4, 4:6, 9:11, Wunderle/Retzbach 6:4, 6:4, Henzel/Mast 6:4, 7:6, Wunderle/Limbrunner 6:2, 6:1.

Herren 65 Staffelliga

TC RW Bad Mergentheim II – TSV Neuenstadt 5:1.

Die zweite Herren-65-Mannschaft des TC RW Bad Mergentheim beendeten in der Staffelliga mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis von 2:2 die Medenrunde 2022 und belegten damit den dritten Tabellenrang. Im letzten Heimspiel gegen den TSV Neuenstadt ließen die Senioren des TC RW nichts anbrennen und siegten überlegen mit 5:1 gegen keinesfalls schwache Gegenüber.

In den Einzeln brachte einmal mehr Wiktor Henzel sein variantenreiches Spiel auf den Platz und siegte deutlich. Kuno Schreider musste mächtig kämpfen, um seinen kampfstarken Gegner niederzuhalten. Manfred Throm brachte sein Spiel sicher nach Hause. Dieter Eder musste die Laufstärke seines deutlich jüngeren Gegners anerkennen. In den Doppeln mussten so noch zwei Siege her. Das erste Doppel mit Kuno Schreider und Mandred Throm hatte im ersten Satz noch das Nachsehen, steigerten sich dann aber deutlich und gewann schließlich den Match-Tiebreak souverän. Wiktor Henzel und Kurt Klein mussten im ersten Satz nach anfänglicher klarer Führung doch noch in den Tie- Break, hatten hier aber das bessere Ende für sich, wenn auch etwas glücklich. Kurt Klein glänzte dann einmal mehr im zweiten Satz mit seinem eingespielten Partner.

Einzel: Henzel 6:0, 6:3, Eder 3:6, 0:6, Schreider 7:6, 7:5, Throm 6:3, 6:3. – Doppel Throm/Schreider 4:6, 6:1, 10:5, Hentzel/Klein 7:6, 6:0.

Herren 65 Oberligastaffel

TC RW Bad Mergentheim – TC Urbach 4:2.

Nachdem Fritz Forler souverän sein Einzel mit 6:1 und 6:3 gewonnen konnte, absolvierte Gerd Fliegener ein Marathonspiel. Er siegte schließlich im Match Tie-Break. Dr. Alexander Moll verlor den ersten Satz klar, steigerte sich dann zwar, musste den zweiten Satz aber dennoch im Tiebreak abgeben. Dr. Uwe Haller verletzte sich nach einer anfänglichen 4:3 Führung und hatte danach keine Möglichkeit mehr zu gewinnen. Beim Spielstand von 2:2 nach den Einzeln mussten also die Doppel entscheiden.

Die Forler/Schreider und Fliegener/Throm sorgten in jeweils zwei Gewinnsätzen für den 4:2-Tagessieg gegen die Urbach. Das zweite Doppel wurde allerdings wegen Verletzung eines Gegners nur bis zum 5:3 im zweiten. Satz gespielt.

Die erste Mergentheimer Herren-65-Mannschaft liegt damit in der Oberligastaffel weiterhin auf dem 2. Tabellenplatz.

Einzel: Forler 6:1, 6:3, Fliegener 6:7, 7:5, 10:3, Dr. Moll 0:6, 5:7, Dr. Haller 4:6, 0:6 (w.o.). – Doppel: Forler/Schreider 6:2, 6:1, Fligener/Throm 6:3, 6:3 (w.o.)

Herren 1. Mannschaft

Im vorletzten Rundenspiel musste sich die erste Mannschaft des TC RW Bad Mergentheim gegen den Tabellenersten r knapp mit 4:5 geschlagen geben.

Leber, Brunner und Ondrasch mussten sich gegen starke Gegner trotz hartem Kampf geschlagen geben. Wittfeld und Baarß gewannen ihre Einzel gewohnt souverän.

Schnabel lieferte sich in einer Hitzeschlacht ein umkämpftes Match, welches er durch eine starke mentale Leistung im Match-Tiebreak für sich entschied konnte. Somit stand es nach den Einzeln 3:3.

Das erste Doppel mit Brunner/Wittfeld musste sich gegen den an eins gesetzten Ukrainer und dessen Spielpartner klar geschlagen geben.

Die anderen beiden Doppel gingen jeweils in die Match-Tiebreaks, wobei eines (Baarß/Ondrasch) gewonnen, das entscheidende andere Doppel (Schnabel/Leber) jedoch verloren wurde.

Am letzten Spieltag geht es nun in der 4er Gruppe um den zweiten Tabellenplatz, womit das Minimalzeil „Klassenerhalt“ deutlich übertroffen wäre..

Einzel: Leber 1:6, 2:6, Brunner 4:6, 5:7, Ondrasch 1:6, 4:6, Wittfeld 6:2, 6:2, Schnabel 7:5, 2:6, 10:7, Baarß 6:3, 6:4. – Doppel: Brunner/Wittfeld 2:6, 1:6, Leber/Schnabel 3:6, 7:5, 3:10, Baarß/Ondrasch 6:2, 3:6, 10:4.

Herren 40

TC RW Bad Mergentheim – TSV Künzelsau 4:2.

In dieser Partie trafen zwei bis dahin ungeschlagene Mannschaften aufeinander.

Marc Schwarzer verlor in zwei Sätzen gegen ein stark aufspielenden Gegner mit 4:6, 0:6. Markus Bachmann brachte durch sein flexibles Spiel seinen Gegner zum Verzweifeln, bis dieser beim Stand von 1:6 verletzungsbedingt aufgeben musste. Matthias Korb musste sich mit 2:6, 0:6 geschlagen geben. Michael Haller gewann das Spitzenspiel souverän 6:0, 6:0. Somit mussten die Doppel entscheiden. Mit Marcus Ehrmann und Thomas Herrmann setzte der TC RW Bad Mergentheim zwei neue Spieler ein – und das mit Erfolg, Michael Haller/Marcus Ehrmann gewannen mit 6:0, 6:2. Somit war bereits der Mannschaftssieg gegen den bisherigen Tabellenführer perfekt. Markus Bachmann /Thomas Herrmann gewannen das abschließende Doppel mit 7:6, 6:4. I

Nach diesen 4:2-Erfolg können die Herren 40 des TC RW Bad Mergentheim nun in Bad Wimpfen die Meisterschaft perfekt machen.

Junioren U15

Die Junioren U15 des TC RW Bad Mergentheims waren zu Gast in Leingarten und gewann klar mit 6:0 Aufgrund des Sieges der TSG Hohenlohe im Parallelspiel blieb man aber in der Abschlusstabelle denkbar knapp hinter dem Meister auf Platz zwei zurück. lsh

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1