AdUnit Billboard
Kreisklasse A Tauberbischofsheim

Schafft Assamstadt II die Wende?

Zuhause gegen Külsheim sollte gepunktet werden. Distelhausen möchte gegen Nassig II nachlegen

Von 
Kurt Fohmann
Lesedauer: 

Bereits am Samstag um 17 Uhr empfängt die SpG Beckstein/Königshofen II Tabellenführer VfR Gerlachsheim. Beide Teams waren am vergangenen Wochenende siegreich, wobei besonders der Auswärtssieg der Heimelf in Nassig überraschte. Nachdem der Punkteabstand zwischen beiden Mannschaften nur drei Zähler beträgt, werden die Hausherren topmotiviert sein, die Partie offen zu gestalten und vielleicht auch etwas Zählbares zu erreichen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Einen total verpatzten Saisonauftakt muss der TSV Assamstadt II verkraften. So steht man mit nur einem Punkt aus vier Spielen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Soll sich nicht bereits jetzt eine Zittersaison andeuten, muss gegen den anreisenden FC Külsheim endlich der erste Dreier her. Leicht wird dies nicht, obwohl auch die Gäste am Wochenende gegen den SV Distelhausen eine nicht erwartete 0:1-Niederlage hinnehmen mussten. Vielleicht hilft den Hausherren jetzt der Heimvorteil, den Bock endlich umzustoßen.

Wenn auch die SpG Balbachtal II mit null Punkten die „rote Laterne“ trägt, hat man bei der knappen Niederlage beim Gastspiel in Gerlachsheim durchaus gute Ansätze gezeigt. Diese gilt es zu stabilisieren und wenn möglich in Tore umzumünzen. Inwieweit sich dieses Ansinnen bereits gegen die SpG Wittighausen/Zimmern verwirklichen lässt, bleibt abzuwarten. Die Gäste kommen mit der Hypothek einer 1:4-Niederlage gegen den FC Eichel ins Balbachtal, was darauf schließen lässt, dass die Hausherren durchaus eine Chance haben, ihre ersten Punkte einzufahren.

Mehr zum Thema

Kreisklasse A Tauberbischofsheim

Einzig der FC Eichel hat noch eine „blütenweiße Weste“

Veröffentlicht
Von
Kurt Fohmann
Mehr erfahren
Kreisklasse B Tauberbischofsheim

Dem FV Brehmbachtal II winkt der Sprung unter die Top-3

Veröffentlicht
Von
Kurt Fohmann
Mehr erfahren
Der Spieltag im Überblick

Zwei Kreisliga-Aufsteiger sind immer noch ohne Sieg

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Einen 2:2-Achtungserfolg errang die SpG Urphar-L./Bettingen bei ihrem Gastspiel am vergangenen Sonntag beim FC Grünsfeld II. Da dies im vierten Spiel erst der zweite Punkt war, findet man sich trotzdem augenblicklich im Tabellenkeller wider. Um dort schnellstmöglich wieder herauszukommen, muss gegen die überraschend stark auftrumpfende SpG Impfingen/Tauberb. II in jedem Fall gepunktet werden. Nachdem die Gäste dem ambitionierten Aufsteiger SpG Schönfeld/Kleinrinderf.II die erste Niederlage beigebracht haben, erscheint dies allerdings eher fraglich. Was für die Hausherren spricht, ist der Heimvorteil und die damit verbundene Fanunterstützung. Bereits ein Remis könnte als großer Erfolg gefeiert werden.

Mit einer makellosen Punktebilanz aus drei Spielen hat der FC Eichel seine Aufstiegshoffnungen eindrucksvoll unterstrichen. Mit dem am letzten Wochenende spielfreien TSV Kreuzwertheim wartet nun ein weiteres Schwergewicht auf die Hausherren. Die Gäste mussten nach einem guten Start etwas Federn lassen, erscheinen aber immer noch stark genug, den Gastgebern Paroli zu bieten. Der Papierform nach könnte die Begegnung auch mit einer Punkteteilung enden.

Trotz ihrer ersten Niederlage am Sonntag bei der SpG Impfingen/TBB II hat sich die SpG Schönfeld/Kleinrinderfeld II als B-Klassen-Aufsteiger bisher hervorragend geschlagen. Durchaus möglich, dass sich dieser Ausrutscher als einmaliger Betriebsunfall herausstellt und gegen die anreisende SpG Uissigheim II/Gamburg gleich wieder wettgemacht wird. Zuzutrauen ist es den spielstarken Gastgebern allemal, wenn auch die Gäste mit dem Selbstvertrauen eines 4:1-Sieges gegen den TSV Assamstadt auflaufen können.

Mit einem so nicht erwarteten Auswärtssieg beim FC Külsheim hat sich der SV Distelhausen eindrucksvoll in Szene gesetzt. Wenn dies auch der erste Dreier war, so könnte gegen den SV Nassig II der nächste folgen. Dies würde den Blick nach oben öffnen und für noch mehr Selbstvertrauen sorgen. Die Gäste sind eher mäßig aus den Startlöchern gekommen und befinden sich aktuell im letzten Tabellendrittel wieder. Auch darum spricht das Momentum für ein weiteres Erfolgserlebnis der Hausherren.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1