AdUnit Billboard
Fußball

FCE muss sich steigern, um Saisonziel zu erreichen

Eichel unterliegt beim Aufsteiger Hettingen/Reisenbach. „Not-Torfrau“ Viki Sendelbach zeigt ihr Talent

Von 
wypf
Lesedauer: 

SG Hettingen/Reisenbach – FC Wertheim Eichel 1:0

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Eichel: Winzer ( Sendelbach), Sämann (Häfner), Seipp (Budde), Reiner, Friedlein, Deubert, Ulsamer, Scherer, Hemmerich (Kaufmann), Pranjic, Stark.

Nach dem „Last Minute“-Sieg am vorigen Wochenende, reiste das Team des FC Eichel nach Hettingen, mit dem klaren Ziel und der Zuversicht, die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Der Liganeuling aus Hettingen zeigte allerdings von der ersten Minute an, dass die drei Punkte in Hettingen bleiben sollen. Durch geschicktes Verschieben und gutem Zweikampfverhalten, ließ die Heimmannschaft dem Gast aus Eichel in den ersten 15 Minuten keine Entfaltungsmöglichkeit.

Mehr zum Thema

Fußball

Eichler Einsatz wird mit einem Heimsieg belohnt

Veröffentlicht
Von
pe
Mehr erfahren
Kreisliga

Ja, ja, die Derbys

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Stadtjugendring

Aus Spaß am Spiel

Veröffentlicht
Von
fce
Mehr erfahren

Der FCE konnte sich nicht befreien, hatte große Probleme unter dem Druck des Gegners das eigene Spiel geordnet aufzubauen. Das Passspiel war zu ungenau, die Laufwege oftmals nicht ideal. Die erste Annäherung an das Hettinger Gehäuse gelang Maren Scherer nach Freistoß von Titzia Ulsamer. Der Ball landete aber lediglich am Außennetz.

In der 30. Minute hatte die Heimelf die Führung auf dem Fuß. Isi Winzer im Eichler Tor parierte den Abschluss aus nächster Distanz. In der 43. Minute wurde eine Hettinger Stürmerin an der rechten Strafraumlinie nur durch ein Foul gebremst. Den fälligen Freistoß verwandelte Selina Mechler zum 1:0. Bei diesem Stand wurden die Seiten gewechselt.

Noch in der Kabine erreichte das Trainerteam die Nachricht, dass Isi Winzer verletzungsbedingt nicht weiterspielen kann. Viki Sendelbach stellte sich in den Dienst der Mannschaft und stellte sich per „Kaltstart“ in das Eichler Tor. Das Bild änderte sich in den ersten Minuten der zweiten Hälfte nicht. Das Hettinger Team war aktiver und drängte direkt nach Wiederanpfiff auf das 2:0. Dies gelang auch fast in der 48. Minute. Nach einem guten Angriff verhinderte die Latte dies jedoch.

Die Eichler Abwehr stabilisierte sich etwas, konnte weitere hochkarätige Chancen des Liganeulings aber nicht verhindern. Viki Sendelbach stellte indes ihr Torwart-Talent mehrfach unter Beweis und hielt die Gäste mit mehreren hervorragenden Paraden im Spiel. Nach vorne wollte in diesem Spiel aber nicht so recht etwas gelingen. So blieb es bei dem verdienten Sieg der Heimelf.

Wenn das Saisonziel, sich wieder im oberen Tabellendrittel zu platzieren gelingen soll, muss sich das Eichler Frauenteam in allen Mannschaftsteilen enorm steigern. Das nächste Heimspiel findet am 2. Oktober um 11 Uhr statt. wypf

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1