AdUnit Billboard
Katastrophenschutzübung „Petrus 21“ - Verantwortliche im Landratsamt, Rettungsdienste sowie Fachberater ziehen positives Fazit / Noch besser werden

Das Ziel der Katstrophenschützer: Die Bürger für mögliche Notfälle sensibilisieren

Die Katastrophenschutzübung Ende Oktober ist im Großen und Ganzen sehr gut gelaufen. Das ist das Fazit von Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr. Aber: Verbesserungspotenzial ist da. Und auf dem Erreichten will man sich nicht ausruhen.

Von 
Sabine Braun
Lesedauer: 
Der praktische Teil der großen Katastrophenschutzübung des Landkreises mit drei Kommunen und den Blaulichtorganisationen fand am 23. Oktober auf dem Gelände des Trainingscenters Retten und Helfen statt (TCRH). Im Rahmen der Abschlussbesprechung wurde nun Bilanz gezogen. © Sabine Braun

„Petrus 21“, die große Katastrophenschutzübung des Neckar-Odenwald-Kreises mit den Rettungskräften im Kreis und den Kommunen Mosbach, Billigheim und Neckarzimmern am 22. und 23. Oktober, brachte fast keine Schwächen zutage. Wenn es wo haperte, dann hatte das vorrangig mit dem Thema Kommunikation zu tun. Zu diesem Ergebnis kamen die Beteiligten in der Abschlussbesprechung am Montag. Im Detail

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Bleiben Sie mit unseren Nachrichten informiert. Jetzt bestellen und weiterlesen!

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1