AdUnit Billboard
Kostenfreie Informationsveranstaltung

„Es gibt nur ein’ Weg, den Mehrweg“

Wirtschaftsförderung des Landratsamtes gibt gemeinsam mit Partnern am 18. Oktober in Bad Mergentheim Tipps

Lesedauer: 
Eine Kundin mit ihrem Mittagessen in einer Mehrwegverpackung: Unter dem Motto „Es gibt nur ein‘ Weg, den Mehrweg“ veranstaltet die Wirtschaftsförderung des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis mit Partnern am Dienstag, 18. Oktober, einen Informationstag in Bad Mergentheim. © reCup GmbH München

Main-Tauber-Kreis. Unter dem Motto „Es gibt nur ein’ Weg, den Mehrweg“ veranstaltet die Wirtschaftsförderung des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis in Kooperation mit dem Abfallwirtschaftsbetrieb Main-Tauber-Kreis und der Dehoga Baden-Württemberg, Kreisstelle Main-Tauber, einen kostenfreien Informationstag.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dieser findet am Dienstag, 18. Oktober, um 14.30 Uhr, im Großen Kursaal des Kurhauses in Bad Mergentheim statt. Die Veranstaltung richtet sich an alle gastronomischen Betriebe des Main-Tauber-Kreises, die Getränke oder Speisen anbieten, eine Frischetheke oder einen Imbiss betreiben.

Ab 2023 wird gemäß der Novelle im Verpackungsgesetz Mehrweg zur Pflicht. Demnach müssen EU-weit alle gastronomischen Betriebe mit einer Ladenfläche von mehr als 80 Quadratmetern und mehr als fünf Mitarbeitenden sowie alle Filialen von Ketten eine Mehrwegalternative für Essen und Getränke zum Außerhausverkauf anbieten. Dabei darf die Mehrwegvariante nicht teurer sein als das in Einweg verpackte Produkt.

Wertvollen Beitrag leisten

Mehr zum Thema

Landwirtschaftsamt Main-Tauber

„Rat zur Saat“

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Landratsamt

Neuen Film veröffentlicht

Veröffentlicht
Von
lra
Mehr erfahren
Unterbringung

Main-Tauber-Kreis: So viele Flüchtlinge wie seit 2016 nicht mehr

Veröffentlicht
Von
Heike von Brandenstein
Mehr erfahren

Zahlreiche Gastronomen sowie Händler bieten bereits Mehrweglösungen an, obgleich sie nicht unter die Novelle fallen.

„Ziel ist es, Mehrweglösungen in die breite Anwendung der regionalen Betriebe im Main-Tauber-Kreis zu bringen, um gemeinsam einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, sagt Landrat Christoph Schauder.

Außer allgemeinen Informationen zu Mehrweg und Abfallvermeidung werden die am Markt und auch bereits im Main-Tauber-Kreis etablierten Unternehmen reCup GmbH aus München, Local to go GmbH aus Cleebronn und Mehrwegkonzepte Service GmbH aus Bad Mergentheim ihre Mehrwegsysteme vorstellen.

Die Informationsveranstaltung findet als hybrides Format statt. Die Teilnehmerzahl im Kursaal ist begrenzt, eine Warteliste wird geführt. Anmeldungen werden bis Freitag, 7. Oktober, per E-Mail (wirtschaftsfoerderung@main-tauber-kreis.de) entgegengenommen.

Für die digitale Teilnahme wird um Rückmeldung unter Angabe der E-Mail-Adresse bis Freitag, 14. Oktober, gebeten. Der Einwahllink wird zeitnah vor dem Termin übermittelt.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1