Kreisjugendorchester

75 Talente sind am Start

So viele Teilnehmer wie noch nie dabei

Lesedauer: 

Main-Tauber-Kreis. Für das Kreisjugendblasorchester (KJBO) haben sich in diesem Jahr 75 junge Musikerinnen und Musiker aus dem Main-Tauber-Kreis angemeldet. In der Kaufmännischen Schule in Tauberbischofsheim trafen sie sich zu einer ersten Verständigungsprobe mit der musikalischen Leiterin Julia Köstlin und den Fach-Dozenten. Das Orchester tritt 2023 bereits zum sechsten Mal zusammen.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Kulturprojekt von den Jugendlichen so hervorragend angenommen wird. Dies zeigt, dass sowohl die Landkreismittel als auch die Spendengelder für die musikalische Jugendförderung im Landkreis gut eingesetzt werden“, sagt die Dezernentin für Kreisentwicklung und Bildung, Ursula Mühleck. „Mit dem Verein ,Taubertäler Bläsertage und dessen Vorsitzenden Luk Murphy haben wir einen kompetenten Partner an der Seite, der das Projekt federführend leitet“, ergänzt Kulturamtsleiter Frank Mittnacht.

Als Dozenten für die jeweiligen Instrumentengruppen wurden wieder Musikschullehrer und -innen der Musikschulen im Main-Tauber-Kreis gewonnen. Die musikalische Gesamtleiterin Julia Köstlin ist Diplom-Musiklehrerin im Hauptfach Klarinette. Sie leitet das Kreisjugendblasorchester bereits seit 2018.

Mehr zum Thema

Musikalische Abendmomente

1600 Euro für Aufbau einer Trauergruppe

Veröffentlicht
Von
feu
Mehr erfahren
Kulturlandschaft

Bio-Musterregion unterstützt bei Obstbaumpflege

Veröffentlicht
Von
pm
Mehr erfahren
Ortschaftsrat

Dertingen: Egon Beuschlein will nicht mehr antreten

Veröffentlicht
Von
Holger Watzka
Mehr erfahren

Die Probenwoche findet in den Osterferien von Dienstag, 11. April, bis Freitag, 14. April, in der Aula der Kaufmännischen Schule in Tauberbischofsheimstatt. Die Konzerte sind für Samstag, 15. April, um 19.30 Uhr in der Stadthalle Grünsfeld und Sonntag, 16. April, um 15.30 Uhr in der TauberPhilharmonie in Weikersheim geplant.

Die Teilnahme am Projektorchester ist kostenlos. Finanziert wird das Kreisjugendblasorchester aus Mitteln des Landkreises und von Sponsoren, ohne die das Projekt so nicht möglich wäre.