AdUnit Billboard
SWR-Format - Folge ist im SWR am 14. Januar zu sehen / Kamerateam hat Fedra Blido, Michaela Merz und Aike Zügner begleitet

„Sound von Wertheim” erklingt bei Fernsehsendung „Mensch Heimat” am 14. Januar

Drei Menschen vermitteln den „Sound von Wertheim“ in der Fernesehesendung „Mensch Heimat“. Der SWR strahlt die Folge am 14. Januar aus.

Von 
stv
Lesedauer: 
Musikschulleiterin Fedra Blido ist eine von drei musikalischen Persönlichkeiten, die in der SWR-Reihe „Mensch Heimat“ porträtiert werden. © Stadt Wertheim

Wertheim. Nahezu auf Schritt und Tritt wurde Fedra Blido im Oktober ein Wochenende lang von einem Kamerateam begleitet. Die Leiterin der städtischen Musikschule sollte eine von drei Persönlichkeiten sein, die in einer Folge des SWR-Formats „Mensch Heimat“ porträtiert werden. Jetzt steht der Sendetermin fest: Am Freitag, 14. Januar, um 18.15 Uhr vermitteln im SWR-Fernsehen Fedra Blido, Michaela Merz von den Fränkischen Herolden Höhefeld und Aike Zügner von der Firma König & Meyer den „Sound von Wertheim“.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Persönliche Sicht auf die Heimat

In jeder Folge stellt „Mensch Heimat“ eine Region mit drei Menschen vor, die dort leben und den Zuschauern ihre persönliche Sicht auf ihre Heimat zeigen. Für den Film über Wertheim hat Autorin Ulrike Gehrig drei ganz unterschiedliche Protagonisten ausgewählt, die als gemeinsames Element einen besonderen Bezug zur Musik haben.

Immer informiert sein

Die wichtigsten News des Tages

FN Mittags Newsletter - Jetzt anmelden!

Mehr erfahren

So kündigt der SWR die Wertheim-Folge von „Mensch Heimat“ an: „Unten sieht die Stadt aus wie Klein-Venedig. Oben in der Altstadt wie Klein-Heidelberg. Überall Kirchenglocken und Musik. Diese Kurzformel über Wertheim klingt nach einem Touristenmagneten. Doch das Leben in der nördlichsten Stadt Baden-Württembergs war schon früher und ist auch heute auf magische Weise ein Geheimtipp. Millionen Menschen kennen Wertheim wegen des Outlet-Centers als ,Wertheim-Village‘, ohne die Stadt selbst zu kennen.

Mehr zum Thema

Dreharbeiten

Fedra Blido zeigt im SWR-Format „Mensch Heimat” ihre Sicht auf Wertheim

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Freiluft-Veranstaltung

Wertheimer Burg wurde bei „Igles”-Konzert zum „Hotel California“

Veröffentlicht
Von
Matthias Ernst
Mehr erfahren
Tribute-Konzert

„Graceland” präsentierten auf der Wertheimer Burg gefühlvolle Balladen nach „Simon&Garfunkel“-Manier

Veröffentlicht
Von
hpw
Mehr erfahren

Drei Persönlichkeiten

Die junge Altenpflegerin Michaela Merz lacht inzwischen nur noch, wenn man ihr entgegnet: „Wertheim, klar kenne ich das, lassen die einen da auch übernachten?“. Michaela Merz spielt Fanfare und ist eine von drei Menschen, die „ihrem Wertheim“ eine eigene Note verleihen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Aike Zügner leitet die Betriebsschlosserei bei König und Meyer, einem der elf Weltmarktführer, auf die sicherlich nicht nur Wertheims Oberbürgermeister stolz ist. Zügner baut Musik-Equipment vom Notenhalter für Orchester bis zum Keyboard-Ständer für die Heavy-Metal-Band „Rammstein“.

Pianistin Fedra Blido und ihr Mann Stefan leiten gemeinsam die Musikschule und tauchen ein in das pulsierende Leben der historischen Altstadt mit 4000 der insgesamt 23 000 Einwohner. Fedra Blido lebt hier inzwischen so lange wie einst in ihrem Geburtsland Albanien. Sie hat sich in Wertheim ihre Heimat erarbeitet und genießt die Vertrautheit dieses historischen Marktfleckens – der sich für sie niemals auf ein Shopping-Center verkürzen ließe. stv

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1