AdUnit Billboard
Auszeichnungen - Stadtmedaille erstmals in Wertheim virtuell verliehen /Ehrenbürgerschaft erhalten

Ehrungen für Lisa Schmidt beim Wertheimer Keller-Quiz

Von 
hpw
Lesedauer: 
Auszeichnungen für Lisa Schmidt (per Video zugeschaltet) durch Wertheims OB Markus Herrera Torrez und Convenartis-Vorsitzende Bernadette Latka. © H-P Wagner

Wertheim. Wertheims Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez trat während des „Keller-Quiz“ am Samstagabend in offizieller Mission an das Mikrophon. Zum ersten Mal in der Geschichte der Stadt wurde die Stadtmedaille virtuell verliehen. Die Auszeichnung ging an Lisa Schmidt – eine Frau, die gebrannt habe für die drei „K“ Kultur, Kleinkunst und Keller. Die Genannte war per Video zugeschaltet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Lisa Schmidt gehöre Convenartis seit der Gründung des Vereins an, sei von 2009 bis 2020 stellvertretende Vorsitzende gewesen, habe mit und ohne Amt überall mitgeholfen, wo Bedarf gewesen sei. Ihre Mitstreiter hätten Lisa Schmidt bei ihrer Verabschiedung im vergangenen Jahr als „Herz und Antrieb“ des Vereins gewürdigt. Auch wenn Lisa Schmidt in Niedersachsen wohne, verfolge sie noch immer, was bei ihrem Convenartis passiere, so der OB. Es sei nicht üblich, sagte Herrera Torrez, dass die Stadtmedaille jemandem zuerkannt werde, der nicht mehr in Wertheim wohne. Jedoch sei die Verleihung lange beschlossen gewesen. Corona habe die Übergabe verhindert. Der Oberbürgermeister betonte seine Freude, auf diesem Wege die Stadtmedaille in Bronze verleihen zu dürfen. „Convenartis“ setzte noch eins drauf. Vorsitzende Bernadette Latka sprach Schmidt die Ehrenmitgliedschaft aus. Die Geehrte war sehr gerührt und sprach ein paar Dankeswortr. Bezüglich des ihr technisch ermöglichten Blicks in den Saal meinte sie lächelnd und zufrieden, „das ist ja sogar voll heute“. hpw

Mehr zum Thema

Kunstverein „Convenartis”

Erstes Wertheimer Keller-Quiz war ein Erfolg auf ganzer Linie

Veröffentlicht
Von
Hans-Peter Wagner
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1