Männergesangverein

Otto Weigand für 70 Jahre aktives Singen im Chor geehrt

Cäcilienfeier mit Gottesdienst und Ehrungen nach zweijähriger Corona-Pause wieder abgehalten

Von 
mgv
Lesedauer: 
Die anwesenden Geehrten des Männergesangvereins Werbach. © MGV

Werbach. Die traditionelle Cäcilienfeier begann in diesem Jahr nach zweijähriger Corona-Pause am Vorabend des Christkönigsfests in der Pfarrkirche St. Martin mit dem von Pfarrer Hermann Konrad zelebrierten Festgottesdienst, den der Männerchor mit dem Vize-Chorleiter Charly Höfling und dem Chorleiter Dieter Bender an der Orgel sehr eindrucksvoll mit verschiedenen Chorsätzen mitgestaltete.

Langjährige Sänger

Im Anschluss daran traf sich die Sängerfamilie zur weltlichen Feier. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Thomas Hörner und einem gemeinsamen Abendessen standen die Ehrungen langjährig aktiver Sänger und passiver Vereinsmitglieder im Mittelpunkt. Wolfgang H. Runge ehrte die Sänger Otto Weigand für 70 Jahre, Rudolf Seidenspinner und Emil Geiger für 65 Jahre sowie Winfried Wamser und Johannes Külsheimer für 40 Jahre Singen im Chor mit den Ehrennadeln und Urkunden.

Humorige Laudatio

Wolfgang H. Runge begann seine humorvolle Rede mit dem Spruch „Ehre wem Ehre gebührt“ aus dem Römerbrief des Paulus. Ehren setzt Ehrwürdigkeit voraus. Wieso wird man geehrt? In der Antike wurde Tapferkeit sehr verehrt. In der heutigen Zeit sind Fleiß, Treue, Pflichtbewusstsein, Höflichkeit und Pünktlichkeit Gründe um jemanden zur Ehren. Bei Chören ist insbesondere zuhören und aufeinander hören noch ein wesentlicher Wert. Singen bereitet den Sängern Freude und ist eine Beteiligung am kulturellen Leben und ein Dienst am Gemeinwesen.

Mehr zum Thema

Kirchenchor St. Elisabeth

Dieter Bender verabschiedet

Veröffentlicht
Von
bdg
Mehr erfahren
Fränkischer Madrigalchor

„Verleih’ uns Frieden“

Veröffentlicht
Von
ds
Mehr erfahren

Ein Verein kann nur funktionieren, wenn Menschen bereit sind ein Ehrenamt zu übernehmen. Dafür wurden Johannes Külsheimer (seit 15 Jahren Kassierer) und Dieter Trefs (seit 17 Jahren Schriftführer) von Runge ausgezeichnet.

Ohne Geld kann kein Verein existieren. Sehr wichtig sind jedoch die Berichte des Schriftführers, denn damit wird ein Verein wahrgenommen und existiert dadurch.

Vorsitzender Thomas Hörner übernahm die Ehrung des langjährigen passiven Vereinsmitglieds Hermann Leuchtweis, der seit 50 Jahren den Verein unterstützt. Zudem ehrte er seinen Vertreter und zweiten Vorsitzenden Jürgen Balbach für sein Wirken über 15 Jahre.

Thomas Hörner dankte allen für ihre Treue und ihr Engagement und überreichte jedem ein Weinpräsent. Die Feier wurde mit Liedvorträgen unter Leitung von Dieter Bender umrahmt. mgv