AdUnit Billboard
Ehrung

Weinig AG zeichnet 13 Mitarbeiter aus

Vorstandsvorsitzender Gregor Baumbusch hebt Treue zum Unternehmen hervor

Von 
Matthias Ernst
Lesedauer: 
Viele Jahrhunderte Erfahrung wurden bei der Feier für 40 Jahre Firmenzugehörigkeit zur Michael Weinig AG vom Vorstandsvorsitzenden Gregor Baumbusch (Dritter von rechts) im Beisein Ehrengästen und Vorgesetzten geehrt und gelobt. © Michael Weinig AG

Tauberbischofsheim. Jede Menge Nachholbedarf gibt es bei den Ehrungen für langjährige Mitarbeiter bei der Michael Weinig AG. Diese liebgewonnene Tradition musste während der Coronapandemie ausgesetzt werden, so Vorstandsvorsitzender Gregor Baumbusch bei der Begrüßung von 13 Personen, die im Unternehmen seit 40 Jahren beschäftigt sind, also zum Zeitpunkt der eigentlichen Ehrung 2020. Denn die elf Männer und zwei Frauen sind 1982 ins Unternehmen gekommen und haben ihm seitdem die Treue gehalten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Es freut mich, dass Sie sich alle die Zeit genommen haben, an dieser Ehrung teilzunehmen. Das ist Ausdruck unserer Wertschätzung für die Treue der Jubilare zum Unternehmen“, fuhr Baumbusch in Richtung der Geehrten weiter, die überwiegend mit ihren Partnern gekommen waren.

Besondere Zahl

Insgesamt 546 Jahre Erfahrung im Unternehmen seien schon eine ganz besondere Zahl, aber noch mehr zähle die Treue dem Arbeitgeber gegenüber. Es sei nicht selbstverständlich, dass man sich so lange an ein Unternehmen binde und seine Arbeitskraft zum Wohl der Firma einsetze. „Mit diesem Know-How haben Sie in Ihren Abteilungen Ihre Aufgaben zum Wohle unseres Unternehmens erfüllt. Wenn man sich das vor Augen führt, wird einem sehr schnell klar, welche Bedeutung Sie für Weinig haben“, lobte Baumbusch. Fast alle haben bereits ihre Ausbildung bei dem weltweit tätigen Spezialisten für Holzbearbeitungsmaschinen gemacht und hätten ähnliche Lebensläufe, so der Vorstandsvorsitzende.

Mehr zum Thema

Kaiser Fototechnik

Den Wandel stets angenommen

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Firmenlogo

Firma Wittenstein präsentiert dreidimensionale Edelstahlskupltur

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Die meisten ließen sich zum Maschinenschlosser bei der Michael Weinig AG ausbilden, so wie auch Bernhard Bamberger, der hier nur exemplarisch genannt wird, weil der Grünsfelder einen beruflichen Werdegang hat, wie die meisten anderen der Geehrten. Nach der Ausbildung folgte eine Unterbrechung durch den Grundwehrdienst, dann ging es zurück in den Lehrbetrieb, wo Bamberger sich durch ständige Fortbildungen weiterentwickelt hat. Seit 1990 ist er Experte in der Werkzeugvoreinstellung. „Mit viel Erfahrung und fachlicher Kompetenz erfüllen Sie diese Aufgaben heute noch“, lobte ihn Gregor Baumbusch ebenso, wie die anderen bei der Ehrung anwesenden Jubilare.

Zu ihnen gehören mit Beate Stather und Birgit Reichert, beide als im Betrieb ausgebildete Industriekauffrau, zwei Frauen. Sie haben sich ebenso wie die männlichen Kollegen jahrelang für die Firma eingesetzt und viele Höhen, aber auch Tiefen der Firmenentwicklung überstanden, ja sogar mitgeholfen, die Tiefen zu überwinden. Zudem sind mehrere Familienmitglieder der Jubilare ebenfalls bei der Firma Weinig beschäftigt. Auch das sei ein Zeichen, dass die Firma ein guter Arbeitgeber sei – über viele Jahrzehnte hinweg, meinte Gregor Baumbusch.

Ähnlich sah es auch Ina Nolte, Leiterin des Amtes für Wirtschaftsförderung, Energie und Tourismus vom Landratsamt Main-Tauber-Kreis. Sie lobte die lange Verbindung der Mitarbeiter zur Firma. Man sei im Landkreis stolz, so langjährige Firmen zu wissen, die dafür sorgten, dass die Menschen in der Region einen verlässlichen Arbeitgeber hätten.

Jeder ist wichtig

Rainer Haag, Vorsitzender des Betriebsrates der Michael Weinig AG, gab zu bedenken, dass jeder Mitarbeiter im Unternehmen wichtig sei und man immer bemüht sein müsse, die besten Bedingungen für die Kollegen zu schaffen.

Nach den ganzen Ansprachen bekamen die Jubilare die Weinig Ehrennadeln und einen Geschenkkorb der Geschäftsleitung überreicht, ebenso wie eine Dankurkunde des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Wilfried Kretschmann.

Die Jubilare auf einen Blick: Bernhard Bamberger, Thomas Bauer, Arno Ditter, Wolfgang Dürr, Michael Faulhaber, Ruthard Fischer, Klaus-Jürgen Kretschma, Gerhard Krug, Birgit Reichert, Rainer Rutzka, Beate Stather, Michael Vonier, Jürgen Wöppel.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1