Musikverein Oberwittstadt

Lukas Rothengaß folgt auf Andreas Eberhard

Rück- und Ausblick im Rahmen der Jahreshauptversammlung. Ehrungen und Wahlen auf der Tagesordnung

Von 
F
Lesedauer: 
Langjährige Mitglieder des Musikvereins Oberwittstadt wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung geehrt. © Helmut Frodl

Oberwittstadt. Musikalisch eröffnet wurde die Jahreshauptversammlung des Musikvereins Oberwittstadt im Dorfgemeinschaftshaus. Im Mittelpunkt standen neben den Berichten Ehrungen.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Andreas Eberhard und dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder blickte Schriftführerin Angelika Mai auf ein musikalisch „sehr ausgebremstes Jahr“ zurück, da aufgrund von Corona auch 2021 wieder viele Termine entfallen sind. Erst ab Juni 2021 konnte wieder mit den Proben begonnen werden – und dann nur im Freien. Im Oktober 2021 hat die Kapelle einen neuen Dirigenten bekommen, musste aber aufgrund dessen Verfügbarkeit mit den Proben auf den Donnerstagabend ausweichen, was für einige Musiker schwierig war. Im Frühjahr des laufenden Jahres waren dann nur noch maximal zwölf Personen in der Probe. Daher seien diese oftmals „zäh und anstrengend“ verlaufen, so die Schriftführerin. Inzwischen ist der Musikverein erneut ohne Dirigent, aber dafür wieder beim Freitag als Probetag. Seit wenigen Wochen gehe es langsam aufwärts. „Die vergangenen beiden Jahre waren wirklich nicht einfach“, so Mai am Ende ihres Berichtes.

Lukas Rothengaß erstattete einen detaillierten Kassenbericht. Die Vereinskasse wurde von Susanne Weißenberger und Armin Jenninger geprüft. Es gab keine Beanstandungen. Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig.

Mehr zum Thema

Jahreshauptversammlung

Niederstettener Landfrauen pflegen eine besondere Gemeinschaft

Veröffentlicht
Von
ibra
Mehr erfahren
Hauptversammlung

Dorfverein ist „in Eubigheim angekommen“

Veröffentlicht
Von
ee
Mehr erfahren

Für 20 Jahre aktives Musizieren wurden Benedikt Klingbeil, Lukas Rothengaß und Matthias Rothengaß mit der Vereinsehrennadel in Bronze mit Lorbeerkranz geehrt. Für 40 Jahre wurden Andrea Vollrath, Susanne Weißenberger und Hugo Essig ausgezeichnet.

Der Vorsitzende des Blasmusikverbandes Tauber-Odenwald-Bauland, Herbert Münkel, hatte dann die ehrenvolle Aufgabe, Andrea Vollrath und Susanne Weißenberger mit der goldenen Ehrennadel auszuzeichnen.

Anschließend ehrte Andreas Eberhard mit Walter Häfner, Alfred Wohlfart und Reiner Wohlfart drei Fördermitglieder, die den Verein seit 40 Jahren unterstützen, sowie Elisabeth Schmitt für ihre 50-jährige fördernde Mitgliedschaft.

Bevor die Neuwahlen stattfanden, richtete der Vorsitzende einige persönliche Worte an die Anwesenden. Nach 20-jähriger Tätigkeit im Vorstand und acht Jahren als Vorsitzender gab er bekannt, sein Amt zur Verfügung zu stellen. Man habe gemeinsam viel für den Verein erreicht, man habe viele schöne Dinge erlebt und eine schöne Zeit miteinander verbracht.

Als neuer Vorsitzender wurde Lukas Rothengaß vorgeschlagen, der anschließend einstimmig in dieses Amt gewählt wurde. Als Stellvertreter steht im Benedikt Klingbeil zur Seite. Zum neuen Kassierer wurde Andreas Eberhard und zur neuen Schriftführerin Sophia Göller gewählt.

Der seitherige Beisitzer Manfred Riegler stellte ebenfalls sein Amt zur Verfügung. Als neue Beisitzer wurden Janus Wolf, Steffen Schmitt und Herwig Ullrich gewählt, als Vertreter der passiven Mitglieder Klaus Zieg-ler, Frank Krause und Marvin Schwab.

Die beiden Kassenprüfer Susanne Weißenberger und Armin Jenninger wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Engagement gewürdigt

Andreas Eberhard bedankte sich bei allen ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit zum Wohle des Vereins. Sein Dank galt auch den verbliebenen Mitgliedern des Vorstandes für die bisher gute Zusammenarbeit sowie Marina Stern und Steffen Schmitt für ihre Tätigkeit in der „Jungen Musik Ravenstein“.

Sowohl Bürgermeister Ralf Killian als auch der stellvertretende Ortsvorsteher von Oberwittstadt, Stefan Weber, würdigten das Engagement der Musiker in dieser schweren Corona-Zeit. Langsam gehe es wieder aufwärts. Dem neuen Vorstandsteam galten die besten Wünsche für die Zukunft. Der neue Vorsitzende Lukas Rothengaß gab Termine bekannt, darunter die Teilnahme am Martinsumzug, dem Wittschter Weihnachtsmarkt, die erste Vorstandssitzung sowie die nächste Generalversammlung des Vereins, die am 26. Februar stattfinden wird. F