AdUnit Billboard
FN-Facebook-Umfrage - Die große Mehrheit der User plädiert dafür, den Biber aufgrund seiner starken Vermehrung in die Schranken zu weisen / Forderung: Population durch Bejagung unter Kontrolle halten

Biberpopulation in Odenwald-Tauber nimmt überhand

Der Biber richtet vor allem in der Landwirtschaft enorme Schäden an – zum Ärger vieler Bauern. Und auch in der Bevölkerung mehren sich inzwischen die Stimmen, etwas gegen dessen Überpopulation zu tun. Dies zeigt eine FN-Facebook-Umfrage.

Von 
Klaus T. Mende
Lesedauer: 

Kaum ein Gewässer im Main-Tauber-Kreis, das der Nager noch nicht erobert hat. Die Zahl der Tiere nimmt stetig zu, im Gegensatz dazu erhöht sich der Raum für eine weitere Ansiedlung nicht. Von politischer Seite kommen im Ländle derzeit aber kaum Anstalten, diesem Treiben gezielt Einhalt zu bieten – etwa durch eine konsequente Bejagung. Der ganz besondere Schutz des Bibers ist mittlerweile

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Bleiben Sie mit unseren Nachrichten informiert. Jetzt bestellen und weiterlesen!

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1