AdUnit Billboard
VfR Gommersdorf

Groß und Klein kommen zu ihrem Recht

Dreitägiges Sportfest ließ keinerlei Wünsche offen

Von 
Eugen Bartl
Lesedauer: 

Gommersdorf. Vorbei sind die Fußballtage des VfR. Von extremen Wettersituationen blieben die Jagsttäler verschont. Der Wettergott meinte es gut mit dem rührigen Verein, der wieder ein Programm auf die Beine gestellt hatte, mit all seinen ganzen Facetten und verschiedenen Arten von Turnierformen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zahlreiche Turniere

Ein Turnier der Firmen mit 18 Mannschaften, drei AH-Mannschaften kämpften um Tore und Punkte am Freitag. Ein Straßenturnier, das Aktiven-Turnier mit den Vorrundenbegegnungen des Jako-Cup am Samstag und am Sonntag die Turniere der Bambini, E- und F-Junioren mit etwa 500 jugendlichen Fußballspielern.

Der VfR Gommersdorf (rot) siegte gegen den VfR Heilbronn mit 3:2. © Gerner

Trotz immer weniger werdenden Jugendmannschaften stellte der Gommersdorfer Jugendverantwortliche Michael Stadtmüller Turniere mit 54 Jugendmannschaften zusammen. Dank seiner Helfer an der Turnierleitung und an der Pfeife gingen die Spiele ohne Probleme zu Ende. Ein Schockerlebnis noch vor Beginn des Firmenturniers am Freitag endete für den VfR ohne Personenschaden glücklich. Eine Windhose schleuderte Sonnenschirme durch die Luft, das Partyzelt riss es aus den Befestigungen und zerstörte die elektrische Anschlüsse. Innerhalb kürzester Zeit unter tatkräftiger Mithilfe aller wurden die Verwüstungsspuren beseitigt. Das Firmenturnier startete und hatte am Ende einen überraschenden Sieger. Team BAGeno setzte sich im Endspiel mit 1:0 gegen die Mannschaft von Taxi-Walter durch.

AH-Turnier

Mehr zum Thema

15. bis 17. Juli

Fußballtage im Jagsttal

Veröffentlicht
Von
eub
Mehr erfahren
Festwochenende

Auch mit 75 ist der VfR Uissigheim fit

Veröffentlicht
Von
hpw
Mehr erfahren
Bilanz

Der fast unvermeidliche Absturz

Veröffentlicht
Von
hias
Mehr erfahren

Beim gleichzeitig laufenden AH-Turnier errangen die Alten Herren vom SV Westernhausen durch zwei Siege gegen den Veranstalter (1:0) und den SV Morsbach (3:0) den Turniersieg.

Der Samstag begann mit dem Jako-Cup am Vormittag. Zum Abschluss sahen die Zuschauer ein flottes Einlagespiel zwischen dem VfR Gommersdorf und dem VfR Heilbronn. Die Gäste stellten sich nach einem steilen Aufstieg in den letzten vier Jahren als spielstarker Gegner vor. Der Neu-Landesligist aus Heilbronn ging zwar durch einen fulminanten Schuss von Nephtali Diakiesse (3.) in Führung, doch Gommersdorf glich schon kurz darauf durch Dennis Vollmer (16.) aus. Durch einen herrlichen Treffer von Niklas Obertautsch gingen die Platzherren mit 2:1 in Führung. Ralf Vollmer war wiederum zur Stelle, als Jakob Hespelt nicht zu stoppen war und er nur noch aus kurzer Distanz zum 3:1 einschieben musste. Der Gast aus Heilbronn gab Antwort und verkürzte fast mit dem Halbzeitpfiff durch Adrian Radu auf 2:3. Im zweiten Abschnitt fiel kein Treffer mehr, trotz Möglichkeiten auf beiden Seiten. VfR-Co-Trainer Fabian Geissler meinte: „Nach den sechs Trainingseinheiten können wir zufrieden sein. Auch mit dem Spielverlauf. Die neuen Spieler im Kader zeigten gute Ansätze“. Bis weit in den Abend ging das Gaudi-Elfmeterturnier mit 18 Teilnehmer. Gewonnen hat „350 Meßbach“ vor „Dumm-kickt-gut“.

Weitere Gruppenspiele des Jako-Cup folgten ab dem Sonntagvormittag, anschließend die Platzierungsspiele. Das Endspiel gewann der Odenwälder Landesligist TSV Rosenberg im Elfmeterschießen gegen den Hohenloher A-Ligisten SGM Mulfingen/Hollenbach II mit 5:4. Für das Endrundenturnier am kommenden Wochenende beim FSV Hollenbach qualifizierten sich die beiden Endspielteilnehmer. Die acht teilnehmenden Mannschaften hatten ein langes Wochenende auf dem Gommersdorfer Sportgelände verbracht.

Bambini in Aktion

Parallel zum Aktiven-Turnier liefen die in vier Gruppen eingeteilte Bambini-Turniere auf dem Kunstrasenfeld. Auf dem Nebenplatz gingen die Turniere der E- und F-Junioren mit vielen Zuschauern über die Bühne. Von Tauberbischofsheim bis Untermünkheim, von Igersheim bis Widdern waren Mannschaften dabei.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1