TV Hardheim

Heimspielatmosphäre beim Minispielfest

Handball-Nachwuchs hatte viel Spaß

Von 
ad
Lesedauer: 

Hardheim. „Spielerlebnis vor Ergebnis“ war das Motto des Handball-Minispielfests, zu dem am Sonntagnachmittag 120 kleine Handballer zwischen fünf und acht Jahren und natürlich zahlreiche begeisterte Zuschauer den Weg in die Hardheimer Sporthalle gefunden hatten.

Als Gastgeber fungierte der TV Hardheim: Die sechs Minitrainerinnen der Handballabteilung konnten sich bei der erstklassigen Organisation auf ihre langjährigen Erfahrungen berufen. Das Spielfest fand statt, nachdem sich Verantwortliche diverser Vereine des alten Handballkreises Neckar-Odenwald-Tauber für die erneute Austragung der Minispielrunde eingesetzt hatten.

Mit von der Partie waren neben dem TV Hardheim, der allein fünf Mannschaften mit 45 Kindern stellte, der TV Dittigheim, der TSV Tauberbischofsheim, die HG Königshofen/Sachsenflur, die SpG Walldürn, der ETSV Lauda und der TSV Buchen.

Mehr zum Thema

Fußball-Jugendabteilung des TSV Höpfingen

Nachwuchsteams stellten Können unter Beweis

Veröffentlicht
Von
(ro)
Mehr erfahren
Hallenfußball

Bernhard-Hauk-Jugendturnier

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Handball

Handball-Leckerbissen für alle Fans

Veröffentlicht
Von
Paul von Brandenstein
Mehr erfahren

In der Sporthalle herrschte beste „Handballstimmung“: Jede Menge Eltern, Geschwister, Omas und Opas jubelten den jungen Spielern zu. Schließlich gab es auf den abgetrennten Spielfeldern so allerhand zu sehen: Nach einer gemeinsamen Erwärmung startete der Spiel- und Stationsbetrieb. Es gab kurzweilige Stationen zu Koordination, Motorik und Beweglichkeit.

Highlights waren die Kissenschlacht auf dem Schwebebalken sowie die „Kletterwand“. Auf zwei Handballfeldern wurde 4+1 gespielt. Das Spielfest endete nach dem gemeinsamen Singen des „Minihandballliedes“, bei dem die jungen Teilnehmer auch ihre musikalischen Fähigkeiten zeigten, sowie mit der Siegerehrung der einzelnen Mannschaften.

Da es beim Minihandball traditionell nur Sieger gibt, wurde jede einzelne Mannschaft auf die „Siegerbank“ gerufen, bekam einen Riesenapplaus von den Zuschauern und als Preis ein „Süßigkeiten-Paket“: Alle waren glücklich. Die Verantwortlichen würdigten am Ende auch das rührige Engagement der Eltern und weiterer Helfer sowie der aktiven Handballer: Sie alle hatten in hervorragender Zusammenarbeit dazu beigetragen, dass das Spielfest ein Erfolg wurde. ad