AdUnit Billboard
Realschule Boxberg - Bisheriger kommissarischer Leiter zum Nachfolger von Andrea Flürle ernannt

Andreas Böhrer jetzt ganz offiziell neuer Rektor

Von 
Heinz Weber
Lesedauer: 
Andreas Böhrer ist neuer Rektor der Realschule Boxberg (RSB). © Heinz Weber Presseservice

Boxberg. Konrektor Andreas Böhrer, bisher kommissarischer Leiter der Realschule Boxberg, hat jetzt seine Ernennungsurkunde als Rektor erhalten. Er tritt damit die Nachfolge von Andrea Fürle an, die im August 2020 an einen neuen Schulstandort wechselte. Bereits zu diesem Zeitpunkt wurde Andreas Böhrer, der schon seit 2014 als Konrektor an der Realschule tätig ist, mit der kommissarischen Leitung der Schule betraut.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Sein erstes Staatsexamen für das Lehramt legte Böhrer 2008, sein zweites .2010 ab. Von 2008 bis 2010 unterrichtete er an der Realschule Hardheim, von 2010 bis 2013 am Bildungszentrum Niederstetten und 2013/2014 an der Gemeinschaftsschule Adelsheim, bevor er 2014 als Konrektor zur Realschule Boxberg wechselte. Mit seinen Lehrtätigkeiten an der Real-, der Grund-, Haupt- und Gemeinschaftsschule besitzt Andreas Böhrer einen reichen Erfahrungsschatz in den Unterrichtskonzepten verschiedener Bildungseinrichtungen.

Neben seiner aktiven Lehrtätigkeit studierte er in einem zweijährigen Studiengang ein Managementstudium für künftige Schulleiter und Mitarbeiter von Schulämtern und Regierungspräsidien an der Technischen Uni Kaiserlautern dessen Examen er mit hervorragender Leistung abschloss. Dazu war er noch als Fachberater am ZSL und Schulamt (Lehrerausbildung) im Fach Deutsch tätig und verfügt über zusätzliche Qualifikationen in den Bereichen Kommunikation, Führung, Schulrecht und Teambildung.

Breitgefächert ist auch sein Erfahrungsschatz als Konrektor an der Realschule. Hier entwickelte er, mit Andrea Fürle, das weit über die Grenzen Boxbergs hinaus anerkannte individuelle Schulkonzept „Boxberger Modell“. Zu seiner Unterrichtsarbeit waren die Aufsichts- und Vertretungsplanung , die Koordination des Ganztagesbetriebes und die Pressearbeit Schwerpunkte im Leitungsbereich. Auch als neuer Rektor definiert Andreas Böhrer als oberstes Ziel das Boxberger Realschulmotto „Seinen Weg machen mit der Realschule Boxberg – stark fürs Leben“.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Doch gibt es auch neue Zukunftsvisionen für Andreas Böhrer und den Schulstandort Boxberg. Eine „Schule für alle“ soll es werden, die künftige Verbundschule Boxberg, die bereits im Konzept entwickelt und dem Gemeinderat als Entscheidungsgremium zur Beschlussfassung vorliegt. Ob das Konzept in die Tat umgesetzt werden kann, hängt von der positiven Entscheidung der Schulbehörde ab.

Werde das Konzept Verbundschule auf den Weg gebracht, heißt dies für Schule, Schulleitung, aber auch den Schulträger eine Mammutaufgabe zu bewältigen. Neben neuen schulischen, organisatorischen und Unterrichtskonzepten werden auch personelle und bauliche Maßnahmen notwendig sein. Doch, so Rektor Andreas Böhrer, es herrsche eine durchweg positive Einstellung zu dieser neuen Schulform.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1