AdUnit Billboard
Hilfe

Wenn die Kirchensteuer nicht reicht

Förderverein unterstützt Diakonisches Werk

Von 
peka
Lesedauer: 

Bad Mergentheim. Das Geld der Kirche wird knapp, doch die Menschen brauchen gerade „nach Corona“ Hilfe in seelischen und materiellen Schwierigkeiten. Hier hilft der Förderverein „Kirche hilft Menschen – Main-Tauber-Kreis Süd“.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Aufgabe des Fördervereins sei die Unterstützung der Diakonie mit ihrer Beratungsstelle in Bad Mergentheim und der ebenfalls hier angesiedelten Psychologischen Beratungsstelle des evangelischen Kirchenbezirks Weikersheim. Gerade bei den Aufgaben, für die es keine staatlichen Zuschüsse gebe, sei das essentiell, stellte der stellvertretende Vorsitzende Richard Wanner bei der Mitgliederversammlung im evangelischen Gemeindezentrum fest. Dafür brauche man ausreichend finanzielle Mittel, doch wegen der Corona-Pause habe man keine Aktivitäten durchführen und so auch den Förderverein nicht bekannt machen können. „Kirche hilft Menschen“ habe derzeit nur noch 76 zahlende Mitglieder, neue Mitglieder seien dringend notwendig. Oberste Priorität habe aber die Suche nach einem neuen Vorsitzenden. Auch ein Schriftführer werde weiterhin gebraucht. Von einer „noch gut gefüllten Kasse“ berichtete Kassenverwalter Eberhard Daxhammer. Wenn man die Verpflichtungen des Vereins weiter erfüllen wolle, so mahnte er, müsse man allerdings für steigende Einnahmen sorgen. Die ordnungsgemäße Kassenführung bestätigte Kassenprüfer Peter Keßler und empfahl die Entlastung des Kassenverwalters. Auf Antrag von Erika Menge erteilte die Versammlung dem Vorstand einstimmig Entlastung für das Rechnungsjahr 2021.

Über die Arbeit ihrer Stellen im Vorjahr informierten die Stellenleiterinnen Barbara Veeh (Diakonisches Werk) und Silke Hasselbach (Psychologische Beratungsstelle). Sie dankten dem Verein auch für die ständige finanzielle Förderung, die ihre Arbeit ganz wesentlich unterstütze (siehe gesonderte Berichte).

Mehr zum Thema

Diakonisches Werk Bad Mergentheim

Bad Mergentheim: Umfassende Beratung und konkrete Hilfe

Veröffentlicht
Von
Peter Keßler
Mehr erfahren
Bei Beratungsstelle

Über Corona austauschen

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Der Dank des Vorsitzenden galt dem scheidenden Kassenverwalter Wolfgang Schuch für seine langjährige vielseitige Arbeit für den Förderverein. Seit 2001 war er als Schriftführer tätig, 2007 übernahm er die verantwortungsvolle Aufgabe der Betreuung der Finanzen des Vereins. peka

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1