AdUnit Billboard

Klimaneutralität im Straßenverkehr: Worten sollen Taten folgen

Klaus T. Mende zur im Kreis geplanten Wasserstoff-Allianz

Veröffentlicht
Kommentar von
Klaus T. Mende
Lesedauer

Die Mischung macht’s – dies trifft auch auf dem Weg hin zu mehr Klimaneutralität im deutschen Straßenverkehr zu. Wer nur auf ein Pferd setzt, läuft Gefahr, sich zu vergaloppieren.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Es ist zu begrüßen, dass sich die Teilnehmer an der ersten Sondierungsrunde zur Wasserstoff-Allianz in Edelfingen auf die Fahne geschrieben haben, den Worten auch Taten folgen lassen zu wollen. Sie nehmen das Heft des Handelns jetzt selbst in die Hand und sind bestrebt, Hydrogen betriebene Kraftfahrzeuge auf den Straßen des Kreises salonfähig zu machen.

Mehr zum Thema

Vielversprechendes erstes Treffen der Wasserstoff-Allianz Main-Tauber

Main-Tauber-Kreis: Dem CO2-Ausstoß den Kampf angesagt

Veröffentlicht
Von
Klaus T. Mende
Mehr erfahren

Gut finde ich, dass die Sondierer behutsam starten wollen, und der Fokus zunächst auf der Umrüstung von Lastwagen und Bussen liegen soll. Denn wer klein anfängt, kann am Ende durchaus Großes bewirken.

Den Machern bleibt zu wünschen, dass sie sich nicht von ihrem Weg abbringen lassen und erfolgreich vorankommen. Wenn es gelingt, den Wasserstoffantrieb als wesentlichen Teil des künftigen Energiemixes, zu dem E-Mobilität und E-Fuels gehören, dauerhaft zu etablieren, wäre viel erreicht. Natur und Umwelt würden’s übrigens allen danken.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Redaktion Mitglied der Main-Tauber-Kreis-Redaktion mit Schwerpunkt Igersheim und Assamstadt

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1