AdUnit Billboard
Caritas-Krankenhaus - Detlef Janßen und sein Team kümmern sich um Strom, Wasser, Heizung, Kälteerzeugung, Lüftung, Telefone und noch viel mehr

Bad Mergentheim: Krankenhaus hat großen Energiebedarf und sucht stets nach Einsparpotenzialen

Der Betrieb eines Krankenhauses ist energieintensiv und auch in den technischen Bereichen stets eine Herausforderung. Damit der Laden „läuft“, braucht es Spezialisten, die auch für Notfälle gerüstet sind.

Von 
Sascha Bickel
Lesedauer: 
Im Untergeschoss und unter dem Dach (Bild) des Funktionsbaus des Caritas-Krankenhauses verbirgt sich sehr viel Technik, um den reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Die zwei Lüftungsanlagen des medizinischen Bereichs fördern beispielsweise je 90 000 Kubikmeter Luft in der Stunde. Die Luft wird angesaugt, gefiltert, erhitzt oder gekühlt, befeuchtet und über Ventilatoren dem Kanalnetz zugeführt. Die Luft bewegt sich mit etwa zwei Metern pro Sekunde durch das Netz. © Sascha Bickel

Detlef Janßen und sein rund 30-köpfiges Team (inklusive Verwaltung) sind die Experten im Caritas-Krankenhaus für Strom, Wasser, Heizung, Kälteerzeugung, Lüftung, Telefone, Müllentsorgung, die Grünanlagen und vieles mehr. 365 Tage im Jahr sorgen sie dafür, dass die Operationssäle stets Licht haben, es gut klimatisierte Behandlungsräume und Patientenzimmer gibt, die Telefonanlage funktioniert

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Bleiben Sie mit unseren Nachrichten informiert. Jetzt bestellen und weiterlesen!

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen