AdUnit Billboard
Jahreshauptversammlung des SV Schlierstadt - Berichte und Ehrungen standen auf der Tagesordnung / Corona bremste viele Aktivitäten aus

German Loser erhielt die Goldene Ehrennadel des Verbandes

Von 
cg
Lesedauer: 
Beim SV Schlierstadt wurden Mitglieder geehrt. Das Bild zeigt in der hinteren Reihe von links Martin Herkert, Michael Kulike, Mike Holderbach, Heiko Seibold, Marco Baier, Bernhard Behler, Holger Ebel, in der vorderen Reihe von links Jürgen Breitinger, Luis Baier, Jochen Hügel, Harald Wallmann, German Loser, Horst Saling, Mike Zöller und Bürgermeister Jürgen Galm. © Christian Göckel

Schlierstadt. Berichte und Ehrungen standen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung des Sportvereins Schlierstadt 1921 (SVS) in der Mehrzweckhalle. Schriftführer Holger Ebel gab einen kurzen Rückblick auf die Mitgliederversammlung im letzten Jahr. Im Anschluss resümierte der Vorsitzende des SVS, Mike Zöller, das vergangene Jahr. Der Festabend zum 100-jährigen Vereinsjubiläum konnte wegen Corona nicht ganz wie geplant stattfinden. Dennoch sei ein abwechslungsreiches Programm geboten worden. Hier sei unter anderem die Verleihung der Landesehrennadel an Angelika Schwebler und die Ernennung Hans Genzwürkers zum Ehrenvorsitzenden zu erwähnen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die 100 Jahre Vereinsgeschichte sei durch eine Festschrift in ihren zahlreichen Facetten erlebbar geworden. Auch im letzten Jahr sei der Spiel-, Sport- und Trainingsbetrieb nur eingeschränkt möglich gewesen. Die Mitgliederzahl, so Zöller, sei dennoch stabil geblieben.

Kostenexplosion

Zöller gab einen Ausblick. So soll das Sportheim einen neuen Anstrich bekommen, ein Grillhäuschen soll errichtet und der Terrassenbereich überdacht werden. Trotz der bereits fortgeschrittenen Planungen verursache die Kostenexplosion bei den Baumaterialien Probleme.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Es folgten die Berichte der Abteilungsleiter. Sowohl in der Damengymnastik als auch dem Kinderturnen sei ein regelmäßiger Trainingsbetrieb erst seit März wieder möglich, so Andrea Genzwürker, die beide Berichte vortrug. Isabell Wagner übernehme von Brigitte Willard künftig sowohl das Kinderturnen der drei- bis sechsjährigen als auch das der sechs- bis zehnjährigen. Im Oktober 2021 hatten die Kinder des SVS einen kurzen Beitrag zum Jubiläum vorbereiten können. Acht Kinder werden sich am 22. Mai am Stadtlauf Osterburken beteiligen.

Pandemiebedingt geringe Aktivität war auch im Bereich Fußball zu verzeichnen, so Benny Schmidt. Neben dem Bierwagenfest beim Heimspiel gegen Heidersbach am 4. September 2021 war das Schlachtfest am 12. März gut besucht. Alle weiteren Aktionen mussten abgesagt werden. Am 14. Mai wird ein weiteres Bierwagenfest beim Heimspiel gegen Altheim stattfinden und der Jugendspieltag am 2. Juli soll durchgeführt werden.

Im Bereich Volleyball verwies Ilka Ebel wie zuvor Mike Zöller auf die angespannte personelle Situation. So konnte in der Spielzeit 2021 / 22 keine Mannschaft gemeldet werden. Der Trainingsbetrieb aber werde aufrechterhalten. Man suche für diesen schönen Teamsport weitere interessierte Mitstreiter. Noch unklar sei der Rahmen zur Feier des anstehenden 40-jährigen Jubiläums.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Spielgemeinschaften nötig

Gesamtjugendleiter Lars Kraus gab einen Überblick über den Bereich Fußball im Jugendbereich. Es werde schwieriger, den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten. Nötig seien momentan über nahezu alle Altersklassen Spielgemeinschaften. Gerade bei den Kleinsten würde man sich über Nachwuchs sehr freuen. Auch schlage in vielen Bereichen die Konsequenzen des pandemiebedingt eingeschränkten Spielbetriebes durch. Gerade die Hallenrunden konnten nicht stattfinden. Insbesondere die B-Jugend sei aber in personell guter Verfassung.

Vor allem die erste Mannschaft behaupte sich hervorragend in der Landesliga Odenwald und habe das Pokalfinale erreicht. Der Ukraine-Krieg habe auch vor dem Verein nicht haltgemacht. So sei eine Familie mit Sach- und Kleiderspenden unterstützt worden. Darüber hinaus wurde ein Junge in die D-Jugend integriert. „Fußball verbinde doch“, schloss Lars Kraus seine Ausführungen. Kassiererin Angelika Schwebler berichtete von einer soliden Finanzlage des Vereins. Die Entlastung des Gesamtvorstandes war einstimmig.

Ortsvorsteher Jürgen Breitinger, dankte in seinem Grußwort für die engagierte Arbeit des Vereins auch im Dorf. Er verwies unter anderem den gut gelungenen Festakt und den Bayrischen Tag. Die Leute sehnen sich nach Veranstaltungen, so Breitinger. Er wünsche sich ein noch stärkeres Engagement junger Leute im Verein.

Osterburkens Bürgermeister Jürgen Galm lobte das hervorragende Angebot des Mehrspartenvereins SVS. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen werde sehr gute Arbeit geleistet.

Gerade die stabile Zahl der Mitglieder sei nicht selbstverständlich. Er verwies auf die stetig finanziell grundsoliden und gut geplanten Investitionen des Vereins in die Zukunft.

Mitglieder geehrt

Im Anschluss folgten die Ehrungen. Für 15 Jahre Mitgliedschaft erhielten Michael Kulike, Sven Merz und Carsten Rother die Vereinsnadel in Bronze. Marco Baier, Holger Ebel, Heino Gramlich, Mike Holderbach, Jochen Hügel, Heiko Seibold und Mike Zöller erhielten für 30 Jahre Vereinsmitgliedschaft die Vereinsnadel in Silber.

Die Vereinsnadel in Gold für 40 Jahre Mitgliedschaft bekamen Dieter Aumüller, German Loser, Meaz Modronja und Dieter Schaffner. Für ihre 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft erhielten Sieglinde Bayer, Helga Gehrig, Harald Wallmann und Anneliese Weidemann ein Präsent und eine lebenslange Beitragsbefreiung.

Horst Saling, der Fußballkreis-Vorsitzender, ehrte im Namen des Badischen Fußballverbands Luis Baier für sein umfangreiches und vielfältiges fußballerisches Engagement für den Verein mit der Spielerehrennadel in Bronze. Zugleich lobte er die hervorragende Jugendarbeit im SV Schlierstadt.

Der Vizepräsident des Nordbadischen Volleyballverbandes, Bernhard Behler, ehrte Brigitte Willard, die Co-Abteilungsleiterin der Abteilung Volleyball, für ihre mehr als 20-jährige engagierte Arbeit mit der Silbernen Ehrennadel des Nordbadischen Volleyballverbandes.

Bernhard Behler ehrte im Anschluss German Loser mit der Goldenen Ehrennadel des Nordbadischen Volleyballverbandes. Loser hatte vor 40 Jahren die Volleyballabteilung des SV Schlierstadt aufgebaut.

Zudem war er auf vielfältige Weise im Verein engagiert, unter anderem im Kinderturnen und beim Fußball. Seine enorme Arbeitsbreite sei auffällig und bemerkenswert. Losers Arbeit wurde mit stehendem und lang anhaltendem Applaus durch die Mitglieder honoriert. cg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1