AdUnit Billboard
American Football

Die Zeit der Entscheidung

Im Playoff-Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft empfangen die Schwäbisch Hall Unicorns am Samstag das Team von Berlin Adler

Von 
axst
Lesedauer: 
Die Schwäbisch Hall Unicorns fühlen sich gut gerüstet, wenn am heutigen Samstag, 10. September, die Playoffs um die Deutsche Meisterschaft beginnen. © Manfred Löffler

In der American-Football-Bundesliga (GFL) geht die Saison in die entscheidende Phase: Die Playoffs beginnen. Zum Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft erwarten die Schwäbisch Hall Unicorns die Berlin Adler am heutigen Samstag, 10. September. im Optima-Sportpark. Der Weg ins Halbfinale führt für beide Teams nur über einen Sieg in dieser Begegnung. Kickoff zu dem Alles-oder-Nichts-Spiel ist um 16 Uhr (Einlass: 14 Uhr).

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Es ist das K.o.-System, das den Playoffs in der GFL jedes Jahr ihren ganz besonderen Reiz verschafft. Patzer sind nicht erlaubt und eine Korrektur ist nicht möglich: Wer verliert, der ist raus!

Die Schwäbisch Hall Unicorns treffen in der ersten Runde dieser Prüfung in diesem Jahr auf die in der Nordgruppe der GFL viertplatzierten Berlin Adler und damit auf einen der größten Namen im deutschen Football-Sport.

Erfolge liegen etwas zurück

Mehr zum Thema

DFB-Pokal

Frankfurt folgt Werder und Union in die zweite Runde

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Das Traditionsteam aus der deutschen Hauptstadt wurde 1979 gegründet und kann unter anderem mit sechs deutschen Meisterschaften auf eine sehr erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Zwar liegen diese Erfolge schon ein paar Jahre zurück und 2017 musste man gar in die 2. Bundesliga absteigen, vor zwei Jahren haben die Adler mit dem sehr erfahrenen und international erfolgreichen Head Coach Shuan Fatah aber frischen Wind unter ihre Schwingen bekommen. Als Aufsteiger meldeten sich die Berliner in diesem Jahr in der ERIMA GFL zurück und erreichten mit sechs Siegen und vier Niederlagen prompt die Playoffs. Diese sicherte man sich im letzten Rundenspiel mit einem Sieg bei den amtierenden deutschen Meistern, den Dresden Monarchs.

Den in diesem Jahr erfolgreichsten Berliner Passempfänger kennen die Haller gut: Patrick Donahue war 2015 und 2016 ein Unicorn und zog mit ihnen zweimal in den German Bowl ein. Bedient wird Donahue in Berlin von dem äußerst mobilen Quarterback Zachary Cavanaugh. Er führt eine sehr explosiv agierenden Offense über das Feld, die sich im Passspiel nicht nur auf Donahue und seinen Receiver-Kollegen Max Zimmermann verlassen kann, sondern auch auf starke Läufe der beiden Runningbacks Ali Khalife und Andreas Betza.

In der Defense zeigen die Bundeshauptstädter ein sehr physisches Spiel, das von den beiden Amerikanern Antonio Smith und Quentin Jackson sowie dem Deutschen Niels Schroedter angeführt wird. „Das sind Tackle-Maschinen“, sagt Halls Head Coach Jordan Neuman mit viel Respekt über diese drei Spieler.

Aus privaten Gründen wird den Unicorns am Samstag Moritz Böhringer fehlen. Da passt es gut, dass die Hoffnung auf eine Rückkehr des verletzungsbedingt pausierenden Jake Parker zu den Playoffs in Erfüllung geht: Der Amerikaner ist wieder einsatzbereit.

„Wir freuen uns sehr auf das Viertelfinale“, so Jordan Neuman. „Die Playoffs sind es, worauf wir das ganze Jahr hingearbeitet haben. Jetzt gilt es alles zu zeigen, was wir können. Wir hoffen auf einen vollen und lauten Sportpark.“

Die Zuschauer erwartet am Samstag neben einem sicher spannenden Spiel wieder ein buntes Rahmenprogramm. Die Pregame-Show mit interessanten Informationen zu den Playoffs beginnt um 15.30 Uhr und für die jüngsten Zuschauer wird auch der Kids-Club seine Tore wieder geöffnet haben. In der Halbzeitpause kann man sich auf die Gruppe „Girls United“ von der Crailsheimer Tanzschule Movin Dance School freuen. Viele Mitglieder der Gruppe waren erst kürzlich live im ZDF-Fernsehgarten zu sehen und sind regelmäßig bei den Heimspielen der Crailsheimer Bundesliga-Basketballer Hakro Merlins zu Gast. axst

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1