AdUnit Billboard

FSV Hollenbach siegt bei der „Rückkehr des Amateurfußballs“

Von 
Bild: Mühleck
Lesedauer: 
© Mühleck

Der Jako-Cup war war so etwas wie die regionale Rückkehr des Amateurfußballs. Insgesamt 28 Mannschaften haben an dem größten Turnier dieser Artin de gesamten Umgebung teilgenommen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Gastgeber FSV Hollenbach hat jetzt das Finalturnier beim Jako-Cup gewonnen. Der württembergische Verbandsligist besiegte im Endspiel die Neckarsulmer Sportunion (Oberliga Baden-Württemberg) mit 4:0. Den dritten Platz belegte der TSV Crailsheim (Verbandsliga Württemberg), der sich im Platzierungsspiel gegen den VfR Gommersdorf (Verbandsliga Nordbaden) mit 5:0 durchsetzte.

Bei bestem Wetter trafen in der Jako-Arena in Hollenbach die vier Sieger der Qualifikationsturniere aus der Vorwoche auf vier gesetzte Mannschaften aus der Verbands- und Oberliga. Dieses hochklassige Teilnehmerfeld sorgte vor zahlreichen Zuschauern für spannende Begegnungen.

Der FSV Hollenbach startete am Samstag mit einem 2:0 Sieg gegen den TSV Crailsheim ins Turnier. Danach folgte ein 4:0 gegen den TSV Neuenstein und auch das letzte Gruppenspiel gegen die SGM Markelsheim/Elpersheim am Sonntagmorgen konnte der Gastgeber mit 3:1 für sich entscheiden. Im Endspiel setzte sich das Team von Trainer Martin Kleinschrodt schließlich deutlich mit 4:0 gegen die Neckarsulmer Sportunion durch.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Plätze fünf bis acht bei diesem Finalturnier in Hollenbach belegten der TSV Dünsbach (5. Platz), die SGM Markelsheim/Elpersheim (6.), der SV Wachbach (7.) und der TSV Neuenstein (8.). Bild: Mühleck

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1