Neue Hinweise durch "Aktenzeichen XY"

Wichtiger Zeuge nach Raubüberfall in Alzenau gesucht

Von 
Fabian Greulich
Lesedauer: 
Drei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt © dpa

Alzenau. Nach dem schweren Raubüberfall in einem Einfamilienhaus in Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) im Dezember laufen die intensiven Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft weiter. Im Rahmen der Spurenauswertungen haben sich nun Hinweise auf einen Zeugen gegeben, der möglicherweise wichtige Angaben zu den Tätern machen kann.

Wie bereits berichtet ging am 3. Dezember bei der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst zunächst die Mitteilung über eine verletzte Frau in einem Einfamilienhaus in der Rodenbacher Straße auf Höhe der dortigen Gärtnerei ein. Wie sich schnell herausstellte, wurden die Frau und ihr Ehemann von vier unbekannten Tätern gegen 17.30 Uhr an ihrer Haustür überwältigt. Das Ehepaar wurde hierbei durch die Täter schwer verletzt. Die Tatverdächtigen flüchteten kurze Zeit später mit Bargeld und Schmuck.

Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat noch am Tatort ihre Ermittlungen aufgenommen und diese in den letzten Wochen unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft weiter fortgeführt. Insbesondere auch nach dem Beitrag in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ gingen eine Vielzahl weiterer Hinweise auf die möglichen Täter ein, die akribisch abgearbeitet werden. Im Rahmen der zeitintensiven Spurenauswertungen hat sich nun ein Hinweis auf einen möglichen wichtigen Zeugen ergeben. Der Mann ist nach derzeitigen Erkenntnissen am Tattag mit seinem silbernen Pkw samt Einachsanhänger gegen 17.35 Uhr in die Rodenbacher Straße eingebogen und in Richtung Sandgrube gefahren. Gegen 17:45 Uhr fuhr der Pkw wieder zurück in Richtung Carl-Benz-Straße.

"Der Fahrer des Pkw kann möglicherweise wichtige Angaben zu den Tätern und dem Fluchtfahrzeug machen und wird dringend gebeten, sich unter Telefon 06021/8571733 mit der Kriminalpolizei Aschaffenburg in Verbindung zu setzen", so die Ermittler.

 

Redaktion FN-Chefredakteur

Mehr zum Thema

Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Kriminalität Versuchter Totschlag

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Lebensgefährliche Stichverletzungen Versuchter Totschlag in Kahl am Main

Veröffentlicht
Mehr erfahren