AdUnit Billboard
Glas-Festival

Treffen der Perlenmacher

Am 17. und 18. September in Wertheim

Lesedauer: 

Wertheim. Das Glas-Festival 2022 findet am Samstag, 17. September, von 11 bis 18 Uhr, und am Sonntag, 18. September, von 11 bis 17 Uhr in Wertheim im Arkadensaal, Innenhof des Rathauses und im Glasmuseum statt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Treffen der Perlenmacher ist jedes Jahr im Herbst ein fester Termin in Wertheim. Dann findet das GlasFestival im Arkadensaal und im Innenhof des Rathauses sowie im Glasmuseum statt. Die Verkaufsausstellung im Arkadensaal ist weit über Wertheim hinaus für ihre Qualität bekannt. Auch diesem Jahr freuen wir uns auf viele international bekannte und renommierte Perlenkünstler: Michaela Pabeschitz (Gerasdorf, Österreich) Charly und Gabi Hummel (Leutkirch, Deutschland) Petra Pepper (Mühlheim an der Ruhr, Deutschland) Sabine Stahr (Enger, Deutschland) Yvonne Dieckmeyer (Hamburg, Deutschland Yuliya Dyubenko (Moskau, Russland) Moritz Sahling (Lüchow, Deutschland) Tatyana Boyarinova (Moskau, Russland) Isabella Della Rowere (Wien, Österreich) Oliver Habel (Burghausen, Deutschland) Deniz und Sahin Diveli Özdemir (Belgrad, Serbien) Alexandra Gansen (Pfungstadt, Deutschland) Jördis Buntglas (Altlandsberg, Deutschland) Dorry Niclou-Spoo (Crauthem, Luxemburg) Trix Remy (Les Verrières, Schweiz) Angelika Kaufmann (Dietfurt, Deutschland) Frank Miguletz (Velden an der Vils, Deutschland)

Live-Demos

Viele dieser Aussteller werden ihr Können in Live-Demos im Arkadensaal präsentieren. Zusätzlich freuen wir uns auf Alexx Cheng aus Thailand, auch er wird mehrere Demos zeigen. An einem großen Monitor können die Zuschauer den Vorführenden genau auf die Finger schauen.

Mehr zum Thema

Russland

Keine Staatsgäste beim Begräbnis von Gorbatschow erwartet

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Energiesparen

„Energiekrise zwingt uns alle zum Handeln, um Kosten zu sparen“

Veröffentlicht
Von
Sascha Bickel
Mehr erfahren
KulTour

Hochkaräterparade: Ärzte-Open-Air, Filmfestival-Finale, Guitar Summit, Chako und vieles mehr

Veröffentlicht
Von
Martin Vögele und Jörg-Peter Klotz
Mehr erfahren

Im Innenhof des Rathauses werden weitere Glaskünstler mit ihren Kunstwerken, zum Beispiel aus den Bereichen Glasguss und Glasfusing sowie mit am Glasofen gearbeitete Gefäßen und Objekten zu finden sein: Ralf Sperlich und Elke Rosenkranz-Sperlich (Bergheim, Deutschland) Fenja Lüderitz und Anton Müller-Löb (Lauscha/Zwiesel, Deutschland) Monika Müllner und Tom Beer (Ladendorf, Österreich).

Etwas ganz Besonderes ist der Lehmofen von Monika Müllner und Tom Beer. Die beiden zeigen das ganze Wochenende live, wie früher Glasperlen und Metallschmuck am offenen Feuer entstanden sind. Wer möchte, darf hier auch einmal selbst probieren. Für alle, die selbst Perlen machen oder auch sonst Schmuck herstellen, bieten Händler eine breite Palette Zubehör. Sie sind in einem Zelt in Innenhof zu finden.

Es selbst versuchen

Im Glasmuseum gleich um die Ecke können Besucher den Perlenmachern nochmal genau auf die Finger schauen. Wer mag, kann es auch selbst versuchen und eine eigene Perle drehen.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Auch der Besuch des Glasmuseums ist mit den Festivalbändchen der Veranstaltung kostenlos. Letztere erhält man in Arkadensaal am Stand des Glasperlenspektrums gleich am Eingang. Im Innenhof des Rathauses bietet ein Coffee Bike Kaffee, Tee und verschiedene Snacks an.

Die Mitglieder des Glasperlenspektrum haben es sich zur Aufgabe gemacht, das alte Handwerk des Perlendrehens zu pflegen und zu fördern. Sie sind oft Perlenmacher und möchten andere Menschen für die Schönheit von Glasperlen und ihre Herstellung begeistern. In den letzten Jahren sind immer mehr Mitglieder aus anderen Bereichen der Glaskunst hinzugekommen, und der Verein hat sein Spektrum erweitert.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1