AdUnit Billboard
Kloster Bronnbach

Führung durch das Chorgestühl

Rundgang mit Annemarie Heußlein

Von 
lra
Lesedauer: 

Bronnbach. Annemarie Heußlein führt am Donnerstag, 11. August, um 18 Uhr durch das Chorgestühl der Bronnbacher Klosterkirche. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird das Chorgestühl anhand eines Tagesablaufs der Zisterziensermönche näher erläutert. Für sie hat der Tag im Chorgestühl begonnen und geendet. Nach der Regel des Heiligen Benedikt versammelte man sich acht Mal täglich zum Gebet, den so genannten Horen, beginnend in der Nacht und endend mit der Komplet am Abend.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Jahr 1777 erschaffen

Der Laienbruder Daniel Aschauer schuf um das Jahr 1777 das wunderschöne Chorgestühl aus Eichenholz mit einer Vielzahl von kunstvollen Schnitzarbeiten im Flachrelief mit symbolhaften Darstellungen. Annemarie Heußlein wird in der Führung Einblicke in die Thematik geben und die dargestellten Personen und Symbole erklären. Der Treffpunkt für die Führung ist am Klosterladen. Eine Teilnahmegebühr wird erhoben. Eine Voranmeldung unter Telefon 09342/935202020 oder per E-Mail an info@kloster-bronnbach.de ist erforderlich. lra

Das barocke Chorgestühl der Klosterkirche Bronnbach aus dem Jahr 1777. © LRA/Schmitt

Mehr zum Thema

Kloster Bronnbach

Kunstvolle Schnitzarbeiten und Symbole

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1