AdUnit Billboard
Kloster Bronnbach

Kunstvolle Schnitzarbeiten und Symbole

Themenführung am 11. August im Chorgestühl der Klosterkirche

Lesedauer: 

Bronnbach. Annemarie Heußlein führt am Donnerstag, 11. August, um 18 Uhr durch das Chorgestühl der Bronnbacher Klosterkirche. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird das Chorgestühl anhand eines Tagesablaufs der Zisterziensermönche näher erläutert. Für sie hat der Tag im Chorgestühl begonnen und auch wieder geendet. Nach der Regel des Heiligen Benedikt versammelte man sich acht Mal zum Gebet, den sogenannten Horen, beginnend in der Nacht und endend mit der Komplet am Abend.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Laienbruder Daniel Aschauer schuf um 1777 das wunderschöne Chorgestühl aus Eichenholz mit einer Vielzahl von kunstvollenSchnitzarbeiten im Flachrelief mit symbolhaften Darstellungen. Annemarie Heußlein wird in der Führung Einblicke in die Thematik geben und die dargestellten Personen und Symbole erklären.

Das barocke Chorgestühl: Im Rahmen der Themenführung werden die dargestellten Personen und Symbole erklärt. © Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Carmen Schmitt.

Der Treffpunkt für die Führung ist am Klosterladen. Die Teilnahmegebühr beträgt 13 Euro pro Person. EineVoranmeldung unter der Telefonnummer 09342/935202020 oder per E-Mail an info@kloster-bronnbach.de ist erforderlich.

Mehr zum Thema

Russische Invasion

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Weitere Informationen zum Veranstaltungs- und Führungsprogramm gibt es unter www.kloster-bronnbach.de im Internet.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1