Tischtennis

Bald Vierer- statt Sechser-Teams?

Staffeltag im Bezirk Tauberbischofsheim

Von 
Hans-Peter Wagner
Lesedauer: 
Die Vertreter der erfolgreichen Vereine nach der Pokalübergabe (von links): Marco Seeberger (TTC Bobstadt), Bastian Kohl (SV Niklashausen) sowie Jürgen Keller (FC Külsheim). © Hans-Peter Wagner

Der Staffeltag des Tischtennis-Bezirks Tauberbischofsheim vor der Rückrunde der Saison 2022/23 im Sportheim des TSV Tauberbischofsheim statt. Verantwortliche des Tischtennis-Bezirks sowie der Vereine und Mannschaften besprachen hierbei eine Vielzahl an relevanten Themen.

Bezirkssportwart Josef Arnold entschuldigte zunächst den aus beruflichen Gründen verhinderten Bezirksvorsitzenden Thomas Henninger.

Anschließend erörterten die Vertreter der Mannschaften nötige Spielverlegungen. Es wurde außerdem vereinbart, wegen der anstehenden Rangliste bei den Herren vorab eine Umfrage bezüglich interessierter Teilnehmer zu starten. Eine entsprechende E-Mail für die Veranstaltung, die nach Abschluss der Spielrunde Ende April oder dann im Mai vorgesehen ist, wird den Vereinen um Ostern herum zugehen.

Mehr zum Thema

Tischtennis

In den Finals wurde ausnahmslos guter Sport geboten

Veröffentlicht
Von
pet
Mehr erfahren
Tischtennis

Interessante sportliche Vergleiche

Veröffentlicht
Von
pet
Mehr erfahren

Arnold informierte, dass bei der letzten Verbandssitzung diskutiert worden sei, ob in den betroffenen Spielklassen mittelfristig von bisher Sechser-Mannschaften auf Vierer-Mannschaften umgestiegen werden soll. Es gelte, eine Tendenz zu ermitteln. Arnold sagte, dass es hierbei je nach Standpunkt Vor- und Nachteile gebe. Die Angelegenheit sei in der Diskussion.

Der Bezirkssportwart teilte generell mit, dass die Meister einer Spielklasse die Pflicht haben, aufzusteigen. Sei dies nicht vorgesehen, müsse dies begründet werden.

Frank Schwager, Spielklassenleiter auch im Pokal der Damen und der Herren, informierte zum Tauberpokal, dass noch Rückmeldungen ausstünden. Wer als Team mitspielen möchte, solle spätestens bis Ende dieser Woche Bescheid geben. Je nach Zahl der gemeldeten Mannschaften könnten angedachte Wettbewerbe auch zusammengelegt werden. Der Finaltag werde wohl erst im Mai, nach den Relegationsspielen, sein.

Sieger im Bezirkspokal 2021 waren der SV Niklashausen I (A-Pokal), der SV Niklashausen II (B-Pokal) und der TTC Oberschüpf (C-Pokal). 2022 gewannen die SG Niklashausen/Külsheim bei den Jungen 15, den Jungen 19 sowie den Mädchen 19. Den C-Pokal hlte sich der TTC Bobstadt und den B-Pokal der SV Niklashausen II. Die Pokalsieger seien weiter gemeldet worden. Wann und wo die weiterführenden Begegnungen stattfänden, stehe noch nicht fest, so Schwager. Es folgte die Übergabe der Pokale durch den Pokalspielleiter an die Vertreter der siegreichen Mannschaften.

Relegationsspiele finden in diesem Jahr am Wochenende 6./7. Mai statt, also eine Woche nach Rundenende.