AdUnit Billboard
SV Rippberg

Mia Riehl die Turnerin des Jahres

Erfolgreiche Wettkampfturner im Rahmen der Abschlussfeier Rippberg geehrt

Lesedauer: 
Beim SV Rippberg wurden die erfolgreichen Wettkampfturner ausgezeichnet. Turnerin des Jahrs wurde Mia Riehl, gefolgt von Minou Köpfle und Lene Henrich. © SV Rippberg

Rippberg. Zur Abschlussfeier der Wettkampfgruppen des SV Rippberg kamen kürzlich über 80 Gäste zum Sportplatz des SV. Bei Sommer- Spielen, einem Pool und verschiedenen Mal- Aktionen für die Kinder ging der Abend gemütlich los. Nach dem gemeinsamen Essen hatten die Kinder Spaß bei der größten Wasserschlacht der Saison.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ein Hoch auf die Turnerinnen und Turner sprach Lisa Folhoffer, die Hauptverantwortliche der Gerätturnerinnen und Turner aus. Rückblickend fasste sie das verstrichene Turnjahr unter Coronabedingungen zusammen, die Aktiven und Eltern vie Flexibilität abverlangte.

Der vereinsinterne Wettkampf im März war der erste Wettkampf seit zwei Jahren. Dementsprechend groß war die Aufregung aller Teilnehmenden. Hierbei gingen 26 Turnerinnen und ein Turner an den Start. Am Boden belegten Lana- Sophie Mosch Platz eins, Amy Krämer Platz zwei und Lene Henrich Platz drei. Am Schwebebalken überzeugten Minou Köpfle mit Platz eins, Mia Riehl mit Platz zwei und Mattis Riehl am Barren mit dem dritten Platz. Am Reck konnte sich Stefanie Elsässer Platz eins sichern, Amelie Kirschenlohr setzte sich auf Platz zwei, Mia Thoma auf Platz drei. Am Sprung freuten sich Mia Riehl über Platz eins, Lana- Sophie Mosch über Platz zwei und Amelie Kirschenlohr über den dritten Platz. Die drei besten Turnerinnen bei diesem Wettkampf waren Mia Riehl , Stefanie Elsässer und Mia Thoma. Drei Wochen später nahmen 26 Turnerinnen am Frühjahrsmannschaftswettkampf der Main- Neckar- Turngau- Jugend in Tauberbischofsheim teil. Besonders groß war hier das Strahlen in den Gesichtern der Kinder, als man merkte, dass sich das harte Training gelohnt hat. Zwei Mal Platz eins, einmal Platz zwei, einmal Platz drei und drei Mal Platz vier war die Ausbeute der Rippberger Mannschaften.

Mehr zum Thema

Walldürn

Sportabzeichen beim RSV verliehen

Veröffentlicht
Von
Bild: SV Rippberg
Mehr erfahren

Am Boden überzeugten hierbei Mia Riehl (Platz eins), Lene Henrich (Platz zwei), und Minou Köpfle (Platz drei) mit sauber geturnten Übungen und jeweils nur einem Zehntel Abzug von der Gesamtpunktzahl. Am Schwebebalken konnte sich Lotta Häfner an die Spitze kämpfen, gefolgt von Minou Köpfle auf Platz zwei und Mia Thoma auf Platz drei. Am Reck turnte sich Mia Riehl auf Platz eins, Lotta Häfner belegte Platz zwei und Lene Henrich Platz drei. Am Sprung gewann Lana- Sophie Mosch. Josefine Czerny und Eliza Isljami erreichten Platz zwei.

Das größte Lob galt hierbei allen Mädchen, die in diesem Jahr ihre Wettkampfübung am Sprungtisch turnen mussten. Erst im Februar stand das Sprunggerät, über das die meisten Jugendlichen noch nie gesprungen waren für das Training zur Verfügung.

Beim Frühjahrsmannschaftswettkampf mussten Lana- Sophie Mosch nur 0,1 Punkte und Josefine Czerny und Eliza Isljami nur 0,2 Punkte Abzug in Kauf nehmen. Insgesamt die besten Leistungen bei diesem Wettkampf zeigten Lotta Häfner, Mia Thoma und Minou Köpfle.

Fast alle Kinder in den „Top Ten“

Ende Juni folgte der letzte Wettkampf des Turnjahres. Mit 26 Turnerinnen und einem Turner waren die Rippberger am Start, von denen neun Aktive einen Platz auf dem Treppchen erzielen konnten. Ein großes Lob konnte hierbei allen Teilnehmern ausgesprochen werden. Fast alle Teilnehmer konnten sich in ihren Altersklassen unter die Top Ten der Turnerinnen und Turner setzen.

Ein besonders herausragendes Ergebnis war dies vor allem in der Altersklasse 6/7 Jahre bei 27 Teilnehmern (Platz 2 Minou Köpfle und Platz 5 Hannah Günther), in der Altersklasse 8/9 Jahre bei 50 Teilnehmern (Platz 1 Lene Henrich, Platz 3 Luana Isljami, Platz 4 Elin Coskun, Platz 6 Frieda Elisa Weckbach, Platz 7 Antonia Paar) und in der Altersklasse 10/11 Jahre bei 30 Teilnehmern (Platz 1 Mia Riehl, Platz 2 Lilli Schmiech, Platz 3 Hannah Klemmer, Platz 4 Luisa Weber, Platz 5 Lisa Berlin, Stefanie Elsässer und Carlotta Lafeld, Platz 8 Lara Günther). In der Altersklasse 12/13 kämpfte sich Lana- Sophie Mosch auf Platz 1, Eliza Isljami auf Platz 5, Amelie Kirschenlohr auf Platz 6. Josefine Czerny belegte Platz 7. Mattis Riehl turnte sich auf Platz eins.

Bei den „Großen“ belegte Amy Krämer Platz drei, Johanna Seufert Platz neun. Hochachtung galt auch der Turnerin Ellis Neumann, die erst drei Wochen vor diesem Wettkampf der Mannschaft beitritt. Sie konnte sich direkt auf Platz 16 von 50 teilnehmenden Kindern turnen.

Bei der vereinsinternen Wertung konnte sich am Boden Luana Isljami gegen Lene Henrich auf Platz zwei sowie Hannah Günther auf Platz drei durchsetzen. In der Kategorie Schwebebalken ging der erste Platz an Lene Henrich. Auf Platz zwei setze sich Mia Thoma und auf Platz drei Minou Köpfle.

Am Reck glänzte Lilli Schmiech, gefolgt von Luana Isljami auf Platz zwei und Mia Riehl auf Platz drei. Die besten Sprünge zeigten Mia Riehl (Platz eins), Amelie Kirschenlohr (Platz zwei) und Lilli Schmiech (Platz drei). Die besten Rippberger Turner an diesem Wettkampf waren Mia Riehl, Lene Henrich und Lilli Schmiech.

Konstant gute Leistungen

Spannend wurde es noch einmal bei der Verkündung der „Turnerin des Jahres“. Hier setze sich durch, wer in diesem Jahr konstant die besten Leistungen an den Wettkämpfen zeigen konnte. Auf Platz eins strahlte am Ende Mia Riehl, gefolgt von Minou Köpfle auf Platz zwei und Lene Henrich auf Platz drei.

Im Anschluss an die Ehrungen wurden den Kindern und Jugendlichen die Sportabzeichen überreicht (die FN berichteten).

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1