Turnabteilung des TSV Tauberbischofsheim

Orden für Ausdauer und Koordination

Sportabzeichen verliehen und erfolgreiche Turnerinnen, Turner sowie Gymnastinnen ausgezeichnet

Von 
tsv
Lesedauer: 
35 Kinder und Jugendliche, 55 Erwachsene und acht Familien wurden beim Ehrungsabend der Turnabteilung des TSV 1863 Tauberbischofsheim das Sportabzeichen verliehen. © Turnabteilung

Tauberbischofsheim. Zum Jahresauftakt ehrt die Turnabteilung des TSV 1863 Tauberbischofsheim traditionell ihre erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler und verleiht die Sportabzeichen. Das Team unter der Leitung von Hans Gräbner trifft sich jeden Sommer über im Stadion, um für den Fitnessorden Sportabzeichen zu trainieren und die Prüfungen abzulegen. 90 Sportbegeisterte – 35 Jugendliche und 55 Erwachsene – waren dabei erfolgreich.

„Das sind zehn Prozent mehr als im Jahr zuvor“, wertete Marianne Rutkowski, Vorsitzende der Turnabteilung des TSV 1863 Tauberbischofsheim, die Resonanz positiv. Dabei waren auch acht Familien mit drei und mehr Angehörigen. Der älteste Teilnehmer zählt 85 Jahre, die jüngsten Teilnehmer sind gerade einmal sechs Jahre alt. Frank Schwartz ist mit 55 abgelegten Prüfungen der Spitzenreiter bei allen Teilnehmern.

Nachfolge gesichert

Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination sind die vier Kategorien, die es zu bewältigen gilt. Die jeweiligen Anforderungen sind nach Altersstufen gestaffelt. Neben dem Sportabzeichenbeauftragten Hans Gräbner hätten Margarete Beckstein, Hans-Peter Stauder, Andreas Wolf, Henrik Huchwajda, Matthias Penz und Gerhard Burger die Prüfungen abgenommen, erläuterte die Abteilungsleiterin. „Ehrenamtliche stemmen das Sportabzeichen“, hob sie das Engagement hervor. Hans Gräbner, der seinen Posten eigentlich aufgeben wollte, werde 2023 noch einmal zur Verfügung stehen und seine Nachfolgerin Daniela Kraus in die Welt des Sportabzeichens einführen.

Mehr zum Thema

Sportlerehrung 2022

189 Medaillen wurden vergeben

Veröffentlicht
Von
Peter D. Wagner
Mehr erfahren

Armin Schaupp, stellvertretender Vorsitzender des Sportkreises Tauberbischofsheim, stellte das Sportabzeichen als Brücke zwischen dem gemeinschaftlichen Trainingserlebnis und der individuellen Leistung dar. Er wünsche sich, dass sich noch mehr Menschen von dem vielseitigen Bewegungsangebot begeistern lassen, das mit einem Orden belohnt werde.

TSV-Vorsitzender Alexander Geuking wies in seinem Grußwort auf die Freude über das Geschaffte hin, die jeder spüre, wenn er sein Abzeichen erhalte. Dann zeige sich der Lohn der Anstrengungen. Er rief die Sportlerinnen und Sportler auf, auch künftig aktiv zu bleiben und würdigte die Turnerinnen und Turner für ihre Leistungen bei den Wettkämpfen.

Die aktiven Leistungsträgerinnen und Leistungsträger würdigte auch Marianne Rutkowski. Sie trainierten regelmäßig und quälten sich für den Erfolg. Qualifizierte Übungsleiterinnen und -leiter sowie motivierte Helfer stünden ihnen pflichtbewusst zur Seite. „Die Wettkampfturnerinnen sind das Aushängeschild der Abteilung“, so Rutkowski.

Erfolgreich bei Wettkämpfen

Matilda Endres, Leni Baumann, Milla Weiland, Nyascha Knorr-Hernandez, Leana Beuschlein, Anna Schmidt, Rieke Mergl, Klara Stein, Zoe Hörner, Helen Krajewski, Priya Koch, Mara Link, Kristina Merk, Zoe Grünewald, Kim Müller, Kim Wieschlolek, Emma Mittmann, Lia Link, Kristina Merk, Mia Steinbach, Maila Fiederling, Livia Weiland, Emelie Daines, Pia Hörner, Felia Fischer, Josephine Herold, Aliya Beuschlein, Zoe Grünewald, Nora Persich, Rieke Mergl, Maila Fiederling, Pia Hörner, Livia Weiland, Mia Steinbach, Lina-Marie Wagner, Alicia Zander, Marie Bickel, Hailey-Jean Hörner, Lina Schäfer, Lia Kritz, Hannah Liebers, Chaya-Shirin Hörner, Melanie Zimbelmann, Lina Lohmeyer, Greta Fleischer, Lieselotte Link, Amira Blankenburg, Sophia Carella, Charlotte Dietz, Luise Lotter, Maja Knörzer, Lea Ratke, Jacob Herold, Anna Wamser, Kristina Greco und Patricia Krajewski, Adele Lange, Marie Horn, Nina Denninghoff, Milana Lange, Jule Link und Lara Link.

Sportabzeichen

Gold Erwachsene: Frank Schwartz(55), Hans-Peter Stauder(44), Hans Gräbner(37), Erich Wolf(34), Bernhard Bach(31), Gertrud Huchwajda(30), Michael Wilzcewski(28), Konrad Breuner(27), Henrik Huchwajda(25), Gabi Schiltmeyer(24), Susanne Stühlinger(22), Dr. Eva Berger(14), Klaus Sturm(14), Petra Seiler(13), Dr. Martin Kraus(11), Andreas Wolf(11), Bernhard Bübl(10), Dr. Peter Flux(10), Reiner Hammer(10), Daniela Kraus(10), Dr. Andreas Seiler(10), Thilo Behringer-Stephan(9), Ulrich Kemper(9),Patricia Steinbach(9), Johannes Sieron(8), Maria Wagner(8), Heike Kordmann(7), Matthias Penz(7), Gerhard Schnurr(7), Johann Mayr(5), Nicole Penz(5), Wolfram Redlich(4), Manuela Seitz-Dürr(4), Rene Block(3), Ariane Lotter (3), Miriam Schreck(3), Simon Schwartz-Mercuri(3), Kilian Arnold(2), Melanie Bach(2), Cilly Döhling(2), Matthias Mohr(2), Karl-Walter Scholl(2), Michaela Bamberger(1),Christian Dörr(1), Andreas Englert(1),Chaya Shirin Hörner, Beate Huchel(1), Martin Krupp(1), Simone Pätzold(1), Steffi Reiter(1). Silber: Paul Gürth(9), Thorsten Hamann(7), Andrea Wolf(7), Thomas Brinkmann(4), Helmut Guttandin(4), Matthias Haubenreißer(2), Johannes Clausen(1), Tobias Jekeli(1), Stephanie Mages(1), Jan Mast(1), Martin Schwartz(1), Georg Vath(1).

Kinder und Jugendliche, Gold: Hailey-Jean Hörner(9), Simon Wolf(8), Emma Mittmann(7), Lia Marie Link(6), Lina-Marie Wagner(6), Zoe Grünewald(5), Linda Kraus(5), Kim Müller(5), Hannes Dürr(4), Felia Fischer(4), Josephine Herold(4), Zoe Hörner(4), Helen Krajewski(4), Moritz Kraus(4), Mara Link(4), Rieke Mergl(4), Klara Stein(4), Greta Fleischer(3), Emilia Bamberger(2), Priya Koch(2), Linus Duchon(1), Matilda Endras(1), Luise Lotter(1), Madita Steffan(1), Kim Wiescholek(1). Silber: Greta Bresler(4), Helena Liebers(4), Kristina Merk(4), Aliya Beuschlein(3), Leo Lotter(3), Milla Weiland(2), Felix Block(1), Niklas Dürr(1), Lieselotte Link(1). Bronze: Malin Stephan(1).

Familiensportabzeichen mit vier Angehörigen: Familie Dr. Martin Kraus,. Mit drei Angehörigen: Familien René Block, Andre Dürr, Ariane Lotter, Matthias Penz, Frank Schwartz, Patricia Steinbach und Andreas Wolf. tsv