AdUnit Billboard
Jahreshauptversammlung im Sportheim

Jürgen Roth gibt nach 21 Jahren Vorsitz ab

Neues Führungsteam gewählt. Alexia Brand übernimmt den Posten der Schriftführerin

Lesedauer: 
Das neue Führungsteam der TSV-Fußballabteilung (von links): Daniela Kraus, Timm Orlopp, Steffen Bier, Alexia Brand, Alfred Kugler, Jutta Muck, Jürgen Roth, Michael Burger und Alexander Geuking. © TSV-Fußballabteilung

Tauberbischofsheim. Nachdem Corona in den letzten beiden Jahren keine Mitgliederversammlung der TSV Fußballabteilung mit Präsenz zuließ, zeigte sich Vorstandsmitglied Alfred Kugler, der die Versammlung leitete sehr erfreut die diesjährige Jahreshauptversammlung wieder im TSV Sportheim durchführen zu können.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Anschluss bedankte sich Alexander Geuking im Namen des TSV für die Leistung, die sich sehen lassen kann und die Fußballabteilung zu einem Aushängeschild des Vereins macht. Thomas Syksch schloss sich mit den besten Grüßen vom Fußballkreis Tauberbischofsheim an. Es folgte eine Schweigeminute für die verstorbenen Mitglieder.

Rückblick

Im Rechenschaftsbericht der Abteilungsleitung beleuchtete Kugler die allgemeine sowie die sportliche Situation der Abteilung. Zunächst ging er auf die Corona-Pandemie ein, die doch einiges durcheinanderwirbelte. Sie stellte die Abteilung vor große Herausforderungen und verlangte den Mitgliedern und Mitarbeitern doch einiges ab. Dennoch sei der Verein alles in allem gut über diese Zeit gekommen, stellte er fest. Es sei kein Aderlass, sondern insbesondere im Bereich der Jüngsten von Bambini bis zu den D-Junioren ein Zulauf zu verzeichnen.

Mehr zum Thema

TSG Reisenbach/Mudau

Mitgliederzuwachs in Pandemiezeiten

Veröffentlicht
Von
L.M.
Mehr erfahren

Für die neue Saison ist es Spielausschuss Tobi Frey und Mario Fleischer gelungen, dass mit einigen gezielten Ergänzungen zum bewährten Team eine schlagkräftige Truppe entstanden ist. Dies wecke berechtigte Hoffnungen für die neue Saison. Kugler unterstrich die klare Zielsetzung, oben anzugreifen.

Zudem stand ein großer Umbruch an, Anthony Stein schied aus dem Trainerteam, Steffen Stockmeister und Steffen Lotter wechselten vom Feld an die Seitenlinie und coachen zukünftig als Spielertrainer die zweite Mannschaft.

Der bisherige Trainer der Zweiten Timm Orlopp wird künftig im ebenfalls neu formierten Jugendleiterteam als Jugendkoordinator C- bis A- Junioren fungieren. Die dritte Mannschaft wird auch zukünftig von Andreas Schmidt trainiert.

Dies bedeutet, dass auch in der neuen Saison die Spielgemeinschaft mit den Vereinen aus den Ortsteilen Impfingen und Hochhausen fortgesetzt wird. Eine Konstellation, die sich bewährt hat, auch bei den beiden Spielgemeinschaften im Juniorenbereich, so Kugler.

Jens Külsheimer bleibt Torwarttrainer und Kugler zeigte sich froh darüber. Ergänzt wurde das ganze Orga-Team um die Mannschaften mit dem ehemaligen Spieler und Co-Trainer Daniel Link, der als Team-Manager logistische und organisatorische Aufgaben übernehmen wird.

Insgesamt sei man mit dem Team um die Teams sehr gut aufgestellt, führte Kugler weiter aus. Daher blicke die Abteilung positive in die Zukunft.

Erfolgreiche Fußballerinnen

Nicht vergessen wolle er in seinem Bericht die Frauen des TSV. Zwar wurde das Team, das in SG mit dem TSV Dittwar spielt, ebenfalls in zwei Spielzeiten von Corona ausgebremst. In der vergangenen Saison aber gelang der Truppe um Trainerteam Janin Faulhaber und Mariella Ramelt der größte sportliche Erfolg innerhalb der Fußballabteilung des TSV. Sie erspielte die Meisterschaft in der Landesliga und damit den Aufstieg in die Verbandsliga.

Doch damit nicht genug der Erfolgsgeschichte der Fußballfrauen, denn in der kommenden Saison wird es zwei Frauenmannschaften in der SG geben, teilte Kugler den Versammelten mit. Wenn man sich die Entwicklung des Frauenfußballs und dessen Erfolg beim TSV ansieht, müsse man Stefanie Hartnagel nennen, führte der Abteilungsleiter weiter aus.

Abschließend dankte Kugler allen, die mitgewirkt haben, dass die Abteilung so gut durch die Pandemie gekommen ist.

Timm Orlopp trug stellvertretend für die abwesende Stefanie Hartnagel den Bericht der Jugendleitung vortrug. Aus dem Jugendtrainerteam des TSV wurden mit großem Dank und einem kleinen Präsent verabschiedet: Roland Duchon, Jens Pflüger, Thomas Foot, Sascha Lotter, Lothar Winkler, Jürgen Krug und Uwe Konrad.

Zum Abschluss des Jugendberichtes teilte Timm Orlopp den Versammelten mit, dass es zukünftig ein Jugendleiterteam geben wird. Dies erfolgt ganz im Sinne der amtierende Jugendleiterin Stefanie Hartnagel. Die unterschiedlichen Aufgaben werden zukünftig von Timm Orlopp, Alfred Kugler, Daniela Kraus, Tatyana Rerich, Benita Höpfl und Laura Hartnagel übernommen und damit auf mehrere Schultern verteilt.

Daniela Kraus berichtete von der Aufräum-Aktion im Sportheim. Dabei entdeckten sie in den Schränken noch etliche Trikotsätze aus vergangenen Zeiten, zu schade zum Wegwerfen doch vom TSV nicht mehr genutzt. Sie kontaktierten Anita Bartsch, die einst den Verein S.A.m.b.i.A. e. V. gründete und mit der Aktion „Trikots für Sambia“ eine großartige Verwendung für besagte Trikotsets hat.

Michael Burger präsentierte ein umfangreiches Zahlenwerk für die zurückliegenden drei Kalenderjahre. Abschließend sprach er allen Mitarbeitern im Bereich Finanzen seinen Dank aus. Die Kasse wurde einige Tage vor der Jahreshauptversammlung von Albert Evis und Steffen Lotter geprüft. Den Kassenprüfbericht trug dann Manuela Seitz in Vertretung der abwesenden Kassenprüfer vor. Sie bescheinigte eine übersichtliche Buchhaltung und empfahl den Mitgliedern die uneingeschränkte Entlastung des Abteilungsleiters Finanzen.

Neuwahlen

Alexander Geuking leitete die Wahl der Abteilungsleitung. Kugler teilte mit, dass die Abteilungsleitung in offener Abstimmung en bloc gewählt werde und seine Person, Michael Burger, Stefanie Hartnagel und Steffen Bier zur Wahl stünden. Die anschließende Wahl der Abteilungsleitung erfolgte einstimmig.

Die anschließende Wahl der Kassenprüfer gestaltete sich zunächst mangels Bereitwilligen nicht ganz so einfach. Tim Schlachter und Hendrik Seethaler erklärten sich schließlich bereit, dieses wichtige Amt auszuüben. Auch sie wurden einstimmig gewählt. Ausführlich ging Kugler auf die Position Schriftführer/-in ein, welche zu besetzen sich die Abteilungsleitung schon länger bemüht hat. Alexia Brand hat ihre Bereitschaft signalisiert und sofern sich jetzt keine weitere Bewerbung auftut, hat die Abteilungsleitung mit ihr eine Schriftführerin.

Franz Klötzl sprach die Martini-Messe an und fragte, ob diese wie gehabt stattfinden wird, also auch mit Bewirtung der Stadthalle. Michael Burger antwortete, dass laut Info der Stadt Tauberbischofsheim der Messe lediglich ein Alternativprogramm Open Air angeboten würde. Von der Hallenbewirtung sehe die Stadt ab, da zum jetzigen Zeitpunkt niemand sagen könne, ob es im Oktober Coronabeschränkungen geben wird.

Verabschiedungen

Alfred Kugler verabschiedete die zwei langjährigen Mitstreitern in der Abteilungsleitung, beginnend mit dem Dienstältesten Jürgen Roth, genannt „Jousch“. Kugler bedankte sich für das große Engagementin den vergangenen 21 Jahren. Mit Stolz könne er als Kapitän von Bord gehen und das Ruder jetzt den Jungen übergeben, auch wenn er weiterhin im Hintergrund mitwirken wird.

Weiter verabschiedete Alfred Kugler Marcel Münch, der sich zwölf Jahre in der Abteilungsleitung in allen Verantwortungsbereichen eingebracht hatte.

Zum Abschluss war es an Michael Burger, seinem Vorgänger im Martini-Messe-Ausschuss, Werner Dittmann gebührenden Dank auszusprechen. Neben seinen Tätigkeiten als Jugendtrainer, -Betreuer und Verwalter der Jugendkasse, war er über viele Jahre der Manager was die Bewirtung durch die Fußballabteilung in der Stadthalle während der Messe betrifft.

Burger freute sich, dass es dem TSV Urgestein Werner Dittmann wieder gut geht, nachdem er bereits vor einiger Zeit ihm den Stab übergeben und ihn hervorragend eingearbeitet hatte. Lang anhaltender Applaus würdigte die Leistungen der drei Mitglieder, bevor Alfred Kugler die Versammlung beendete.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1