AdUnit Billboard

Gemeinderatssitzung Osterburken: Das totale Fernbleiben

Veröffentlicht
Kommentar von
Michael Fürst
Lesedauer

Würden sich die Osterburkener ein Fußballspiel „ihres“ SVO anschauen, wenn sie im Vorfeld genau wüssten, wie es ausgeht? Mal ehrlich: Einige würden wohl trotzdem kommen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Umso erstaunlicher war es, dass am Dienstag kein einziger Zuhörer zu der Gemeinderatssitzung in die Osterburkener Baulandhalle kam. In Worten: keiner. In Zahlen: 0. Die etwa 80 bereitgestellten Stühle blieben leer. Gänzlich.

Nun nehme man rein hypothetisch einmal an, sämtliche 90 „Einwandseinreicher“ hätten wirklich schon im Vorfeld der Sitzung gewusst, was die Vertreter des Regierungspräsidiums sagen würden – wäre dann wirklich gar keiner gekommen? Hätte man dann nicht wenigstens durch die reine Präsenz den Räten und den RP-Vertretern zeigen wollen: Hey, mir ist es wirklich wichtig, dass ich nicht länger vom Fluglärm belästigt werde!

Und so war nicht nur Bürgermeister Jürgen Galm „total verwundert“ über das „totale Fernbleiben“ der Lärm-belasteten Bevölkerung.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Ressortleitung Leiter der Redaktionen Buchen und Sport

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1