Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“

Freudenberger Schlagzeuger überzeugen

Erste Plätze für Jakob Eckert und Lasse Wölfelschneider

Lesedauer: 
Erfolgreich teilgenommen haben am Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ von der Musikschule Freudenberg Jakob Eckert (linkes Bild mit seinem Lehrer Michael Korn) und Lasse Wölfelschneider (mit seinem Lehrer Andreas Voigt). © Musikschule Freudenberg

Freudenberg. Beim Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ in Schwäbisch Hall räumten die Schüler der Städtischen Musikschule Freudenberg im Fach Schlagzeug kräftig ab.

Der neunjährige Jakob Eckert aus Mondfeld begeisterte mit einem Drum-Solo bei Sönke Herrmannsens „And now Ladies an Gentlemen“ sowie bei „Middle of the Night“ von Elley Duhe sowie mit seiner lockeren Anmoderation die Jury. Er bekam 23 von 25 möglichen Punkten und damit einen ersten Platz in seiner Altersklasse 1B. Unterrichtet wird er von Michael Korn.

Auch der zehnjährige Lasse Wölfelschneider aus Rauenberg erreichte in der Altersklasse 2 mit 22 Punkten einen ersten Platz. Der junge Perfektionist startete ebenfalls mit einem Solo von Sönke Herrmannssen („Rock your Neighbours“) und trommelte anschließend vollkommen synchron zu „Boulevard of Broken Dreams“ von Green Day. Sein Lehrer ist Andreas Voigt.

Mehr zum Thema

„Jugend musiziert“

Erfolge für Wertheimer Musikschüler

Veröffentlicht
Mehr erfahren

„Ein toller Erfolg für unsere Musikschule im Fachbereich Schlagzeug. Da wir hier mit zwei vollmotivierten Drum-Lehrern arbeiten und dieses Instrument seit Beginn meiner Tätigkeit als Schulleiter immer mehr Zuspruch fand, sind diese Preise für Andreas und mich auf jeden Fall ein weitere Bestätigung unserer Arbeit. Wir sind sehr stolz darauf!, betonte Michael Korn.

Zu hören sind die Beiträge der jungen Künstler beim Schülervorspiel der Musikschule am 5. März ab 15 Uhr in der Aula der Eichwald-Grundschule in Rauenberg.