AdUnit Billboard
Gründerpreis Baden-Württemberg

„Ein gigantischer Moment“

„Logiccloud“ aus Hollerbach auf dem ersten Platz. Prämie von 10 000 Euro

Von 
Adrian Brosch
Lesedauer: 
Bernhard Böhrer (Fünfter von rechts) freut sich für „Logiccloud“ aus Hollerbach über den ersten Platz beim „Gründerpreis Baden-Württemberg“. © Sparkassenverband

Das kam überraschend: „Logiccloud“ aus Hollerbach hat beim „Gründerpreis Baden-Württemberg“ den ersten Platz belegt. Ausgezeichnet wurde das „Start up“ nun in Stuttgart.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Hollerbach/Stuttgart. „Nie hätten wir uns das träumen lassen, selbst als wir schon nominiert gewesen sind!“ Bernhard Böhrer aus Hollerbach freut sich über den Gründerpreis Baden-Württemberg 2022 der Sparkassen-Finanzgruppe. Jüngst zeichneten Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL und Sparkassenpräsident Peter Schneider in Stuttgart fünf Start-ups aus – und Böhrers 2021 gegründetes Unternehmen „Logiccloud AG“ gewann den Hauptpreis in Höhe von 10 000 Euro.

Das junge IT-Unternehmen, das Bernhard und Michael Böhrer sowie Sebastian Negomireanu leiten, hat sich auf Automatisierungsdienste aus der Cloud spezialisiert. Damit werden herkömmliche speicherprogrammierbare Steuerungen abgelöst, indem Hardware durch Software ersetzt wird. „Es war schon wirklich ein gigantischer Moment, als wir es erfahren haben – zuerst konnten wir es gar nicht glauben!“, betont Bernhard Böhrer und freut sich über einen „ganz tollen Erfolg“, der ihn und seine Ehefrau Christine, aber auch Sohn Michael und Sebastian Negomireanu mit großem Stolz erfülle.

Mehr zum Thema

Politik

CDU-Ministerin für mehr Zuwanderer auf dem Arbeitsmarkt

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Südwest

Noch zahlreiche freie Ausbildungsplätze im Südwesten

Veröffentlicht
Von
dpa/lsw
Mehr erfahren

„In einer Zeit der Transformation, wie wir sie erleben, ist unser Land mehr denn je auf innovative Gründungen angewiesen. Das gilt für alle Branchen. Unsere Gründerinnen und Gründer tragen mit Gespür für Trends und Lösungen, mit ihrem Mut, ihrer Durchsetzungskraft und Kreativität erheblich zum Wohlstand und zur wirtschaftlichen Stärke Baden-Württembergs bei“, betonte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut bei der Preisübergabe. Um gerade auch die unternehmerischen Chancen der aktuellen Herausforderungen zu erkennen, kommen Auszeichnungen wie dem Gründerpreis eine wichtige Rolle zu. „Der Erfolg Baden-Württembergs basiert auf Weltmarktführern und Unternehmerinnen- und Unternehmerpersönlichkeiten. Die Preisträger der Kategorie Lebensweg belegen eindrucksvoll, dass wir nicht nur auf das Silicon Valley oder auf andere Start-up-Hotspots blicken müssen, sondern eigene Erfolgsgeschichten haben“, so die Ministerin. Fast jede zweite Gründung in Baden-Württemberg, die einen Kredit zum Start des Unternehmens braucht, wird von einer der 50 Sparkassen im Land begleitet. „Sparkassen wollen die Wirtschaft in ihren Geschäftsgebieten stärken. Das ist Teil unseres öffentlichen Auftrags. Die Förderung von Gründerinnen und Gründern ist hierbei von jeher eine Königsdisziplin“, bemerkte Sparkassenpräsident Peter Schneider. „Start-ups befeuern durch ihre Innovationskraft unsere Wirtschaft und sind die Arbeitgeber der Zukunft. In schwierigen Zeiten, wie wir sie gerade erleben, sind Gründungen ein positives Signal und ein Vorbild für alle, die nach Lösungen für Zukunftsfragen suchen“. Eine Reihe, in die Logiccloud perfekt zu passen scheint – wofür umso mehr der Gründerpreis spricht.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1