Puppenspiel bezieht Kinder mit ein

Von 
pm/Bild: PR Wagner
Lesedauer: 

Bad Mergentheim. Wer kennt sie nicht? Pettersson und Findus aus der Feder von einem der bekanntesten und beliebtesten Kinderbuchautoren – Sven Nordqvist. 1984 erschien das erste Bilderbuch um Pettersson und seine beliebte Katze. Inzwischen lieben Kinder weltweit die Geschichten in den Büchern, ebenso wie auf der Bühne und der Kinoleinwand.

Die weltberühmten Kinderbuchfiguren werden lebendig, wenn das Theater für Kinder der Familie Maatz nach Bad Mergentheim kommt. Präsentiert wird ein Figurentheater mit einem völlig neuen Stück über Pettersson & Findus. Zu sehen ist es am Sonntag, 29. Januar um 15 Uhr im Katholischen Gemeindehaus, Marienstraße 1. Geeignet ist die einstündige Show für Kinder ab zwei Jahren. Karten gibt es ab 30 Minuten vor Showbeginn an der Theaterkasse.

UNICODE © PR Wagner

Puppentheater, das ist mehr als ein lustiger Zeitvertreib für Kinder. Es ist ein Stück rare, kindgerechte Kultur. Unterhaltsam und pädagogisch wertvoll bezieht die Familie Maatz die Kinder bei ihrem Puppenspiel mit ein. Da die Texte von den ausgebildeten Puppenspielern live gesprochen werden, kann auf Interaktionen der kleinen Theaterbesucher individuell eingegangen werden kann.

Mehr zum Thema

Verlosung der Fränkischen Nachrichten

Weltberühmte Figur wird lebendig

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Tauberbischofsheim

Puppentheater für Kinder

Veröffentlicht
Von
Bild: Puppentheater
Mehr erfahren

Die gezeigten Stücke haben neben dem Erlebniswert für die Kinder auch einen erzieherischen Wert: Die Kinder sollen durch Miterleben begreifen, dass nicht Gewalt und Stärke die Lösungen für Probleme sind. Vielmehr ist oft Toleranz der richtige Weg für Erfolg und gutes Zusammenleben unter-schiedlichster Persönlichkeiten. Durch liebevoll gefertigte Puppen und aufwändige Bühnenbilder werden die Kinderbuchfiguren lebendig werden. Ganz wichtig: Das Puppenspiel ist „interaktiv“ inszeniert. Das heißt, die Kinder werden zum Mitmachen aufgefordert. Natürlich fiebern die Kinder mit, um ihren Helden zu helfen.

Das Theater für Kinder der Familie Maatz kombiniert seit vielen Jahren Tradition und Moderne und bringt jedes Jahr ein neues Stück auf die Theaterbühne. Bereits seit mehreren Generationen begeistern die Puppenspieler der Familie Maatz in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Erzählt wird in dem aktuellen Stück, wie Findus zu Pettersson kam. Alles fing mit einem Pappkarton an, in dem grüne Erbsen waren. Zunächst. Dann, als sie aufgegessen waren, kam ein Kater zum Vorschein, noch so klein, dass er Platz in einer Hand hatte. Ein Geschenk für Pettersson, der sich fühlte, als wenn man an einem Sommermorgen das Rollo hochzieht und das warme Sonnenlicht hereinströmt. Zunächst kann der Kater nicht sprechen und trägt auch keine Hose. Aber eines Tages, beim Zeitungslesen, ist es so weit: „So eine Hose will ich auch haben“, sagt Findus und die Geschichte beginnt. pm/Bild: PR Wagner