AdUnit Billboard
Fußball - Niederstetten hofft über die Relegation auf Bezirksliga-Aufstieg

Dünsbach nicht unterschätzen

Von 
Helmut Wörrlein
Lesedauer: 

Nach dem hart erkämpften 3:1 im Entscheidungsspiel gegen A2-Vizemeister SC Bühlertann steht der TV Niederstetten am Samstag, 25. Juni, um 17 Uhr auf dem Sportplatz des SSV Schwäbisch Hall im Relegations-Finale gegen den Viertletzten der Bezirksliga, TSV Dünsbach, der sich durch ein 4:2 nach Verlängerung gegen A1-Vertreter SC Michelbach/Wald qualifiziert hat.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Das ist der schwerste Gegner, den wir bekommen konnten, die SGM Altenmünster/ESV Crailsheim wäre mir lieber gewesen“, meinte TVN- Coach Henning Westphal kurz nach dem Schlusspfiff in Hollenbach. Während Altenmünster/ Crailsheim durch einen überraschenden 1:0-Auswärtssieg bei Vizemeister Tura Untermünkheim den Kopf gerade noch aus der Schlinge zog, wurden die Dünsbacher in Schwäbisch Hall mit 5:1 distanziert. Dabei hatte der Verein aus dem Gerabronner Stadtteil noch Glück, denn der punktgleiche TSV Neuenstein (je 35) hatte in der Endabrechnung die gleiche Tordifferenz und musste aufgrund der geringeren Anzahl der erzielten Treffer den Gang in die Kreisliga A antreten.

Letztere hat der TSV Dünsbach im Juni 2014 hinter sich gelassen, spielt seither ununterbrochen in der Bezirksliga und hat seinem Lokalrivalen und TSV Gerabronn längst den Rang abgelaufen. Es ist einen Monat her, dass die Dünsbacher mit dem 2:1-Finalsieg nach 120 Minuten gegen den B-Ligisten SV Tüngental den Hohenloher Bezirkspokalwettbewerb für sich entschieden haben. Pokalsieg und Abstieg in der gleichen Saison wäre ein Novum im Bezirk. Abteilungsleiter Kevin Ternes, der seit Beginn der Rückrunde auch das Tor des TSV hütet, blickt auf eine „sehr anstrengende“ Saison zurück: „Obwohl wir einen Riesenkader von 40 Spielern haben, mussten wir froh sein, überhaupt regelmäßig zwei Mannschaften stellen zu können. Wir mussten ständig durchrotieren, bestritten nur selten zwei Spiele hintereinander mit derselben Besetzung und hatten in mehreren Begegnungen keinen unserer vier Stürmer zur Verfügung.“

Mehr zum Thema

Fußball

TV Niederstetten gewinnt und steigt in die Bezirksliga Hohenlohe auf

Veröffentlicht
Von
Nicola Beier
Mehr erfahren
Fußball

Selbstbewusst in „besonderes Spiel“

Veröffentlicht
Von
Helmut Wörrlein
Mehr erfahren
Fußball

Igersheim verliert und hält dennoch die Klasse

Veröffentlicht
Von
Helmut Wörrlein
Mehr erfahren

Zum Entscheidungsspiel gegen Michelbach/Wald bilanzierte Kevin Ternes: „Es waren schwierige Bedingungen, die Hitze machte beiden Teams zu schaffen, wir gingen zweimal in Führung, haben dem Gegner aber dann durch unsere Fehler jeweils den Ausgleich ermöglicht. Ungefähr ab der 70. Minute wirkte Michelbach müder als wir und wir hatten dann auch die klareren Torchancen.“

Nach nur 14 Punkten in der Hinrunde belegte der TSV Dünsbach in der Rückrundentabelle mit 21 Zählern den neunten Rang. Bester Torschütze des TSV war Kapitän Manuel Kappes, der zuletzt auch zweimal im Entscheidungsspiel gegen Michelbach erfolgreich war.

Der TVN hat am Samstag voraussichtlich alle Mann an Bord. Trainer Henning Westphal verweist lächelnd auf seine persönliche Relegationsbilanz: „Vier Spiele – vier Siege“ und hofft erneut auf Unterstützung durch die“ rote Wand“ der Fans.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1