„Nicko Spirit“ macht auf Jungfernfahrt Station in Wertheim

Von 
hei
Lesedauer: 
© Heike Barowski

Wertheim. Endlich! Sie sind wieder da – die großen und kleinen Passagierschiffe, die eigentlich zum Wertheimer Stadtbild gehören wie der Spitze Turm. Doch die Pandemie sorgte dafür, dass im vergangenen Jahr statt über 500 nur rund 50 Schiffe anlegten. An diesem Freitagnachmittag nun ging die „Nicko Spirit“ am Alten Kran als eines der ersten in diesem Jahr vor Anker. Das nigelnagelneue Schiff ist auf seiner Jungfernfahrt von Frankfurt nach Passau unterwegs und kann neben 38 Crewmitgliedern und dem Kapitän Toeunis van Dijk bis zu 170 Passagiere aufnehmen. Es gehört zur Reederei „nicko cruises“. 140 Touristen nehmen an dieser Jungfernfahrt teil. Getreu ihrem Motto „Wein- und Genussreisen“ machten die Stadtführungen dann auch bei einem Bäcker, in einer Metzgerei, einem Café und in der Burgkellerei halt. In wenigen Tagen, am 23. Juni, legt die „Nicko Spirit“ auf ihrem Rückweg von Passau noch einmal in Wertheim an. / hei

AdUnit urban-intext1